Softris heißt die neue Dauerwerbesendung von Rollic Games

Softris von den Rollic Games ist ein Tetris-Klon – das verrät bereits der Spieletitel. Wie sich das Denkspiel am besten spielt und wie es mit Werbeeinblendungen ausschaut, erfahrt ihr hier. Ebenso verrate ich einige Tipps zum Handyspiel, das für iOS und Android erhältlich ist.

Und so funktioniert das Spiel: Direkt nach der Installation geht es los und die App irritiert mich gleich zu Beginn, denn das Spiel bietet keinen Sound. Das kann ja was geben. Level 1 ist schnell gespielt und erklärt, denn auf dem Bildschirm erscheinen drei Geleestücke. Diese müsst ihr ins Spielfeld einwerfen – mit einem Wisch mit dem Finger.

Softris bietet ziemlich viel Werbung

Bilden alle drei eine Linie, erreicht ihr das 2. Level. Hier wartet ein T-Block auf euch, der sich auf dem Kopf befindet. Werft ihn ins Spielfeld, tippt dann mit eurem Finger, um den Block zu drehen und er wird in der Öffnung versinken – und ihr das 3. Level erreichen.

Softris benötigt meiner Meinung nach ein Update
Softris benötigt meiner Meinung nach ein Update

Nach jedem Level verdient ihr Spielgeld. Ihr könnt die Summe erhöhen, aber dazu müsst ihr euch Werbung anschauen. Diese erscheint so oder so. Ich bin jetzt erst im vierten Level und durfte mir schon zwei Mal ansehen, welche Spiele ansonsten noch gut sind. Das ist ärgerlich.

Solltet ihr einmal nicht weiterkommen, könnt ihr euch Hilfe holen. Das bedeutet aber wieder: Werbung!

Wenn ein Block einmal liegt, heißt das noch lange nicht, dass er dort auch bleiben muss. Anders als bei Tetris und Co. könnt ihr in diesem Spiel die Blöcke immer wieder verschieben und neu positionieren.

Ihr seht, wohin ein Block in Softris am besten platziert werden muss
Ihr seht, wohin ein Block in Softris am besten platziert werden muss

Tippt dazu einfach auf den Block und er springt in die Höhe und ihr könnt ihn neu platzieren. Das ist ganz nett.

An sich könnte Softris ein schönes Spiel sein, denn die Geleestücke bewegen sich sehr sanft und weich. Und es wäre sicherlich ein noch höherer Spielspaß garantiert, wenn die Geleestücke Geräusche machen würden (eine Tatsache, die ich bei meinem Lieblingsspiel Royal Match toll finde).

Es gibt verschiedene Arten von Spielblöcke

Wer es besonders bunt mag, kann seine Blöcke auch gegen knallbunte Blöcke austauschen. Es gibt welche aus der Kategorie Special, Trendy und Exclusive – logisch, dass diese aber Spielgeld kosten. Ihr könnt diese auch erhalten, indem ihr euch drei Mal (!) Werbung anschaut. Somit dürfte die Grundidee des Spiels jedem von euch klar sein: Geld durch Werbung verdienen!

Das sind die Features des Handyspiels

  • Nette Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Leider kein Ton
  • Ihr könnt eure Blöcke anpassen
  • Und ebenso ist es nicht möglich, gegen Freunde anzutreten
  • Optionale In-App-Käufe
  • Viel Werbung

Hier gibt es die Links zum Spiel

Fazit: Softris muss dringend überarbeitet werden. Denn so macht es keinen Spaß – wie ich finde!

Weitere Spiele von Rollic Games gibt es hier – mit dabei sind u. a.