Flipper Dunk

So trefft ihr in Flipper Dunk besonders häufig den Korb

Flipper Dunk von den Rollic Games ist ein neues Highscorespiel, in dem ihr versuchen müsst, einen Ball in den Basketballkorb zu schießen. Mit allen möglichen Mitteln. Die Grundidee des Spiels ist nicht neu. Aber warum spielen es so viele Menschen offensichtlich so gerne? Das versuche ich herauszufinden. Vorab kann ich aber schon erwähnen, dass das Spielchen relativ viele Werbeeinblendungen hat. Und der Spielspaß irgendwie auf der Strecke bleibt.

So funktioniert Flipper Dunk: Ihr startet direkt im Spiel und seht einen Flipperarm, den ihr durch das Antippen auf das Display bewegen könnt. Euer Spielball muss – ihr könnt es euch denken – im Basketballkorb landen. Das ist am Anfang nicht so einfach. Weil ihr euch erst einmal mit der Spielphysik vertraut machen müsst.

Flipper Dunk kostenlos spielen

Es zählt natürlich nicht, wenn der Ball von unten durch den Korb fliegt. Aber witzigerweise zählt ein Korb, wenn der Ball dann in der Abwärtsbewegung von oben durch den Korb fliegt. Schafft ihr ein Level, erhaltet ihr dafür Diamanten (das ist die Spielwährung).

Flipper Dunk sieht einfacher aus als es ist

Der Basketballkorb verändert auch seine Position, sodass ihr zumindest hier ein bisschen Abwechslung erhaltet. Wenn ein goldener Basketballkorb auf dem Display erscheint, solltet ihr diesen treffen. Denn dieser aktiviert einen größeren Basketballkorb. Somit wird das Spiel euch kurzzeitig etwas erleichtert.

Zudem könnt ihr Schlüssel einsammeln. Habt ihr drei davon eingesammelt, könnt ihr Schatztruhen öffnen. In denen stecken Diamanten.

Spielt das Boss-Level – hier ist es eure Aufgabe, in 35 Sekunden drei Körbe zu erzielen. Hierbei könnte es passieren, dass ihr ein bisschen ungeduldig werdet, weil die Zeit gnadenlos gegen euch läuft. Und wenn ein Ball im Aus landet (also neben dem Flipperschläger), müsst ihr wieder von vorn beginnen.

Leider ist es bereits nach wenigen Sekunden klar, worum es in dem Spiel geht. Nämlich einzig und allein, Werbung auszuspielen. Nach nahezu jedem Klick erscheint eine Werbeanzeige, die nicht wegklickbar ist. Von Spielfluss kann somit keine Rede sein.

Natürlich könnt ihr nach und nach andere Schläger freischalten. Oder auch Bälle. Das kann aber auch eine Wassermelone sein. Oder ein Pinguin. Es gibt aber auch Schneemannköpfe oder Augen. Ganz wie ihr wollt. Diese kosten 100 Diamanten, die ihr euch beim Spielen verdienen müsst.

Im Laufe des Spiels bewegt sich der Basketball. Er steigt entweder nach oben oder nach unten. Das solltet ihr auf jeden Fall beachten.

Einige Tipps zum Spiel Flipper Dunk

Versucht, nicht zu hektisch zu klicken. Denn wenn der Spielball zu weit am Rand auf den Schläger trifft, wird er zwar weit nach oben geschossen, aber sich vom Korb entfernen. Nutzt die Bande des Spiels, denn der Einfallwinkel spielt eine wichtige Rolle. Auch wenn es blöd klingt, solltet ihr im Boss-Level versuchen, den Korb von unten zu treffen, damit der Ball in der Abwärtsbewegung im Korb landet.

Zudem müsst ihr eure Diamanten nicht für andere Spielschläger verbrauchen, denn diese haben keine besonderen Fähigkeiten. Sie sehen einfach nur anders aus. Auch alle Bälle haben dieselbe Flugeigenschaft.

Es gibt zudem Daily Challenges – also tägliche Herausforderungen. Hier werden Bälle auf das Spielfeld gerollt, die ihr nach und nach versenken sollt. Wenn ihr einmal nicht getroffen habt, ist das Game beendet und ihr könntet ein Weiterspielen durch den Kauf mit euren Diamanten ermöglichen. iOS-Gamer erhalten das Spiel hier.

Von Rollic Games stammen übrigens auch die Spiele-Apps Water Shooty, Overloaded oder auch Picker 3D – hier erfahrt ihr mehr.

Das sind die Features des Spiels Flipper Dunk

  • Einfache Steuerung
  • Nette Grafiken
  • Sehr viel Werbung
  • Es gibt tägliche Herausforderungen
  • Das Spiel verfügt zudem über einen Endlosmodus
  • Optionale In-App-Käufe (falls euch die Werbung nervt, könnt ihr diese für knapp 3,60 Euro deaktivieren; ihr könnt aber auch in den Flugmodus wechseln)
  • Hier geht es zur offiziellen Seite des Anbieters Rollic Games

Fazit: Flipper Dunk kann man nur im Flugmodus und mit guten Nerven ertragen. Wer auf derartige Geschicklichkeitsspiele steht, sollte hier viel Spaß haben.

Hier gibt es die Android-Version des Games.