Steam City

Steam City ist eine neue und komplexe Städtebausimulation – hier gibt es 7 Tipps

Letzte Aktualisierung vor 8 Monaten

Steam City von My Games ist eine brandneue Städtebausimulation, die vielversprechend ausschaut. Was euch in dem Game erwartet und wie ihr es spielt, erfahrt ihr hier. Die App ist auf Deutsch erhältlich, überzeugt mich grafisch und bietet auch ansonsten viel Spielspaß. Natürlich ist die App komplett kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben.

Direkt nach der Installation des Spiels Steam City werdet ihr von Agatha begrüßt, die euch durch das Tutorial führt. Ihr erfahrt, dass ihr aufgrund eures Wissens im Bereich Erforschung der Dampftechnologie zum Oberhaupt eurer Stadt ernannt wurdet.

An eurer Seite: Ida, eine autodidaktische Ingenieurin, die euch direkt einmal sagt, dass die Bauarbeiter eurer neuen Stadt eure Hilfe brauchen. Eure erste Aufgabe in der neuen Städtebausimulation: Ein Haus zu bauen. Logisch!

Steam City kann komplett kostenlos gespielt werden

Zieht dazu ein Wohnhaus auf die Karte, um mit dem Bau zu beginnen. Im Anschluss daran lernt ihr, dass ein Wohnhaus ganz schön ist, aber noch besser ist es, wenn es größer und größer wird. Also werdet ihr euer erstes Haus direkt erweitern können.

Steam City - nach 20 Minuten sieht meine Stadt so aus
Steam City – nach 20 Minuten sieht meine Stadt so aus

Ihr werdet sofort feststellen, dass ihr dafür Sand benötigt. Demnach lautet die zweite Aufgabe, eine Sandgrube zu bauen, die sich rechts unten in eurer neuen Stadt befindet. Aber wie soll all der Sand zum neuen Haus kommen? Richtig, ihr müsst einen Dampfbagger kaufen.

Steam City ist genauso toll wie Global City & Co.

Sind alle diese Aufgaben erledigt, habt ihr die erste Stufe erfolgreich gemeistert und ihr müsst verschiedene Häuser errichten. Dafür benötigt ihr neben Sand auch Mörtel. Um Mörtel zu produzieren, müsst ihr vorab eine Verarbeitungsanlage bauen. Diese kostet 100 Münzen – aber zu Beginn des Spiels habt ihr genügend Geld zur Verfügung, sodass ihr die Basic-Gebäude ohne Probleme errichten könnt.

Ab dem 6. Level könnt ihr Aufträge erfüllen. Projekte sind ab der 4. Stufe möglich (wie beispielsweise die Bergbauentwicklung), ab der 6. Stufe kommt ein Hafen hinzu und ab der 17. Stufe auch Transportinfrastruktur.

Tipps zum Spiel Steam City

  • Einwohner sind wichtig – je mehr Wohnhäuser ihr besitzt, desto mehr Bewohner habt ihr
  • Wie bei jedem anderen Game dieses Genres gilt auch hier, dass jedes Gebäude mit einer Straße verbunden werden muss
  • Achtet immer wieder auf die Liste, die euch anzeigt, was ihr als Nächstes errichten müsst – schließt unbedingt diese Aufgaben ab, denn nur so erhaltet ihr wichtige Belohnungen, die euch helfen, schneller mit eurer Stadt voranzukommen
  • Ihr könnt eure Gebäude im Vordergrund ausblenden (dazu müsst ihr nur in die Einstellungen)
  • Die Platzierung von Gebäuden spielt bei einer erfolgreichen Stadtentwicklung eine wichtige Rolle – baut eure Straße also mit Verstand. Solltet ihr euch einmal vertan haben, könnt ihr dank der speziellen Bewegungsschaltflächen eure Straßen auch wieder verschieben und neu platzieren.

Ganz wichtig: Achtet auf Vorfälle in eurer Stadt! Wenn alles in Ordnung ist, könnt ihr euch entspannt zurücklehnen. Ist dies in nicht der Fall, müsst ihr aktiv werden.

Steam City bietet euch viele Aufgaben
Steam City bietet euch viele Aufgaben

Ihr könnt auch eine Union gründen

Entweder, ihr gründet eine eigene Union (möglich wird dies ab Stufe 10) oder ihr tretet einer bereits existierenden bei.

Diese Gebäude könnt ihr errichten

  • Windräder
  • Großer Stadtbahnhof
  • Kohlekraftwerk
  • Turbinenkraftwerk
  • Pumpwerk
  • Wasserturm
  • Schwebende Energiequelle
  • Spiralförmige Windturbine
  • Verschiedene Läden (für Gemüse, eine Einkaufspassage), Restaurants, ein Museum
  • Aber auch eine Tankstelle, Fahrradabstellplätze und eine Hörfunkanstalt
Steam City - wie immer bin ich als Mahjon im Spiel aktiv
Steam City – wie immer bin ich als Mahjon im Spiel aktiv

Ich bin noch nicht weit genug im Spiel vorangekommen, um eine eigene Union zu gründen, aber sobald ich das 10. Level erreicht habe, werde ich das nachholen. Und wie immer werde ich auch diese Gruppe (oder Union) Mahjonville nennen.

Falls ihr also Interesse haben werdet, in meiner Union mitzuspielen, dann seid ihr herzlich willkommen.

Fazit: Steam City ist eine schöne Städtebausimulation, die mir besonders gefällt, weil sie nicht im 21. Jahrhundert, sondern im viktorianischen Zeitalter spielt. Die Aufgaben sind vielfältig und auch wenn ich jetzt bereits weiß, dass ich niemals das Ranking in diesem Spiel anführen werde, will ich weitermachen und meine Stadt ausbauen. Ich mag es und kann euch die Installation demnach sehr empfehlen.

Weitere Städtebausimulationen erhaltet ihr an dieser Stelle – mit dabei sind u. a. Global City und auch Megapolis.