Resonance of the Ocean ist ein wunderbares Point-and-Click-Erlebnis

Resonance of the Ocean des japanischen Entwicklers Image Labo ist ein tolles, kurzweiliges Spiel, das ich euch unbedingt ans Herz legen muss. Das Ziel des Gratisspiels ist, Gegenstände rund um das Meer zu finden, um sie mit den Geräuschen zu verbinden, die man in den vier Tagen des Spiels hören wird. Die App gibt es kostenlos für iOS und Android.

Und das erwartet euch in Resonance of the Ocean: Dieses Spiel ist ein kleines, kostbares Erlebnis, das ihr in rund 30 Minuten durchgespielt habt. Das ist keine Kritik! Die musikbetonte Geschichte, die sich langsam entfaltet, führt euch durch ein beruhigendes Abenteuer, das perfekt für einen kalten Winterabend ist. Wer kann, sollte das Game mit Kopfhörern spielen – und einen heißen Tee dabei trinken.

Der Grafikstil von Resonance of the Ocean Grafikstil harmoniert phänomenal mit der Musik

Nach der Installation seht ihr den Jungen auf einer Insel, hört Möwen und Wellen und erfahrt, dass dies Tag 1 ist. Der Junge – und somit ihr – fragt euch, woher die Geräusche kommen. Steuert den Jungen mit dem virtuellen Joystick auf der linken Seite des Displays und lauft zum Leuchtturm.

Resonance of the Ocean
Resonance of the Ocean

Die Erzählung ist völlig rätselhaft – selbst der namenlose Junge weiß nichts über seine eigenen Umstände. Alles, was er weiß, ist, dass eine schwache Melodie auf den Wellen widerhallt, und er wird unweigerlich von diesem Klang angezogen.

Helft dem kleinen Inseljungen dabei, am Ufer angespülte Gegenstände zu sammeln, um daraus eure eigenen provisorischen Instrumente zu basteln und so dem Ruf des Meeres zu folgen.

Ihr könnt beispielsweise eine leere Dose oder eine Bambusflöte finden, mit der ihr Geräusche machen könnt. Mithilfe eines Geräts, das im alten Leuchtturm zur Verfügung gestellt wird, könnt ihr dann diese Gegenstände verwenden, um die Geräusche, die man hört, zu replizieren und zu beantworten.

Denn: Unheimliche und doch faszinierende Geräusche hallen immer wieder über den Ozean, und ihr müsst genau hinhören, um diese Geräusche den Gegenständen zuzuordnen, die ihr von der Küste aufsammelt.

Resonance of the Ocean lässt euch zufällige Gegenstände auswählen

Das Game ist ein intuitives Point-and-Click-Erlebnis, denn ihr müsst nur zufällige Gegenstände auswählen, die in der kleinen Küstenlandschaft verstreut sind, und sie so kombinieren, dass sie die Geräusche nachahmen, die um euch herum erklingen.

Sobald ihr alles habt, was ihr braucht, präsentiert ihr diese Instrumente einfach dem Leuchtturm, der ins Meer ragt, und spielt eure Melodie.

Die sogenannten Klangrätsel werden zwar zunehmend schwieriger (besonders der Tag 4 hat es in sich), aber diese kurze Spielerfahrung lässt keinen Raum für Frustration. Ganz im Gegenteil.

Resonance of the Ocean
Resonance of the Ocean

Die Links zu Resonance of the Ocean

Das sind die Features des Spiels

  • Tolle (!) Grafiken
  • Schöner Sound
  • Guter Schwierigkeitsgrad
  • Spielt mit Kopfhörern
  • Es gibt einen Bonus-Modus, der drei weitere Sounds beinhaltet; kann man für 2,99 Euro kaufen, muss man aber nicht

Fazit: Resonance of the Ocean ist nur zwischen 10 und 15 Minuten lang und es gibt keine wirklich tiefgründige Handlung, aber dieses Spiel ist einfach und entspannend – und einen Download wert!

Hier findet ihr weitere Spiele-Apps, die euch spielerisch entspannen werden.

Falls ihr es actionreicher mögt, hier gibt es auch Games wie