Nono Islands kann ich nur empfehlen

Nono Islands von Illusion Labs ist ein neues Casual-Spiel, das wie ein Kinderspiel aussieht, aber keines ist. In Nono Islands ist der Spieler ein smarter Abenteurer, der auf einer einsamen Insel einen Schatz sucht. Nono Islands ist aktuell nur für iOS erhältlich – und zwar kostenlos.

Und das erwartet euch in dem comic-haften Spiel Nono Islands: Zu Beginn des Spiels könnt ihr euch aussuchen, ob ihr als weiblicher oder männlicher Abenteuer agieren wollt. Es gibt kein wirkliches Tutorial, da das Spiel direkt auf der Insel startet (↑hier erhalten iOS-Spieler das Game).

Nono Islands kostenlos spielen

Ihr lauft auf Baumstämmen und steuert euren Helden durch Wischbewegungen und hüpft so von Stamm zu Stamm. Aber passt auf, dass euer Held nicht ins Wasser fällt, denn dann ist das Level beendet.

Nono Islands

Ebenso, wenn euch der Hai frisst oder andere Gegner euch ans Leder wollen. Bei jedem Neustart könnt ihr euch wieder aussuchen, ob ihr mit einem anderen Helden spielen wollt.

Das ist am Anfang noch ganz nett, kann aber im weiteren Verlauf des Spiels nervig sein, weil man sich ja eigentlich vorab bereits für einen Abenteurer entschieden hat.

Die erste Insel, die ihr erforschen müsst, ist das Nebelriff. Zu diesem Riff gelangt ihr, indem ihr mit dem roten Flugzeug rüberfliegt. Auf dem Riff gibt es sechs Level, die ihr bestehen müsst. Auf dem ersten Abschnitt werdet ihr eine Goldkiste finden, in der sich ein Teil eines Artefakts befindet.

Sucht jetzt die anderen, um den Gegenstand zu komplettieren. Das Spiel läuft auf Zeit und wer mag, kann sich direkt mit anderen Spielern vergleichen (↑hier erhalten iOS-Spieler das Game).


Ein kleines Manko hat das Spiel und das ist die Steuerung

Denn auch wenn man in die richtige Richtung wischt, springt der Held manchmal in die falsche und landet im Wasser.  Und auch die In-App-Käufe sind ein bisschen überteuert und es scheint für jeden Anlass (wie die Freischaltung aller Checkpoints) Zukäufe zu geben. Wer das ignoriert, wird öfter von Anfang an beginnen müssen, aber eine Menge Geld sparen.

Einige Tipps: Ein vollständiger Schlüssel kann eine Schatztruhe öffnen. Achtet zudem auf Karten, da euch diese den Weg zu einem geheimen Level zeigen. Mit einem Token könnt ihr einen Checkpoint kaufen, um ein Level erneut spielen zu können.

Fazit: Grafisch und musikalisch ist das Spiel sehr gut gelungen und es macht viel Spaß. Über einige Macken sollte man hinwegsehen, denn letztendlich ist Nono Islands ein schönes Spiel, das mindestens iOS 7.0 erfordert und rund 70 MB groß ist. Mehr als 2300 weiterer Spiele-Apps aus allen Genres erhaltet ihr hier!