King of Sails

King of Sails schickt euch ins 18. Jahrhundert

King of Sails von Azur Games aus Zypern ist ein schönes Actionspiel, in dem ihr die Weltmeere erobern könnt. Auf euch warten in dem Gratisspiel opulente Seeschlachten im Stil von Guns of Glory. Falls euch dieses Genre zusagt, solltet ihr die App einmal ausprobieren. Aber, ich nehme es vorweg: erwartet kein allzu realistisches Spiel, denn das ist dieses nicht. Warum ich das schreibe, erfahrt ihr in diesem Artikel.

In dem Spiel King of Sails ist es eure Aufgabe, das Karibische Meer zu erobern. Logisch, dass das auch andere wollen, sodass ihr auf eine Menge Feinde treffen werdet, die ihr beseitigen müsst, Rammt eure Gegner und entert deren Schiffe. Seeräuber, Freibeuter, Schiffskapitäne und Piraten.

King of Sails schickt euch in die Weltmeere

Versetzt euch in diese Rollen und entert Handels- und Kriegsschiffe und setzt alle Möglichkeiten ein, die euch auf dem Schiff zur Verfügung stehen, um siegreich aus Online-Blitzkriegen hervorzugehen.

Im Spiel gibt es über 12 Segelschiffe aus dem goldenen Zeitalter des Schiffbau. Vielleicht kennt ihr die Pandora. Dieses Schiff wurde 1790 von der britischen Admiralität unter dem Kommando von Kapitän Edward Edwards ausgesandt, um die Meuterer der Bounty gefangen zu nehmen. Oder das legendäre Geisterschiff Flying Dutchman? Dies kenne ich nur aus den „Fluch der Karibik“-Filmen.

Setzt also die Segel oder holt sie ein, um eure Geschwindigkeit anzupassen. Erhöht die Geschwindigkeit und die Manövrierbarkeit eures Schiffs, um besser Kontrolle zu erhalten. Aber bevor es losgeht, müsst ihr euch mit der Kampfsteuerung vertraut machen.

Wenn ihr King of Sails spielt, solltet ihr euer Endgerät in Händen halten, denn die Steuerung und der Abschuss eurer Kanonen erfolgt durch virtuelle Sticks auf de Display. Schaut euch erst einmal um und macht euch mit dem Schiff vertraut. Tippt ihr zu heftig, dreht das Schiff schnell durch und ihr verliert die Orientierung.

King of Sails
Mein Schiff brennt, weil ich gepennt habe

Denkt daran, dass ihr immer ein Auge auf den Zustand eurer Segel habt.

Nach dem Sieg über meinen ersten Gegner Yamaha gibt es Belohnungen. Dies sind Silber- und Goldmünzen sowie XPs – also Erfahrungspunkte. Hier erhalten iOS-SpielerInnen die App.

In der Werft könnt ihr weitere Schiffe kaufen

Mit eurem erspielten Geld, könnt ihr im Shop weitere Schiffe kaufen. Manche, wie die Francis oder die Bounty, kosten Geld (hier sind es 3,49 bzw. 5,49 Euro). Passt auf, dass ihr nicht aus Versehen einen Kauf tätigt, denn das kann schnell teuer werden.

Die Long-Wang, ein chinesisches Schiff, kostet schlappe 64,99 Euro. Und wer sich ein wenig auskennt, weiß vielleicht, dass die Long-Wang ein mythisches Schiff ist. Übersetzt heißt es so viel wie Kult der Drachenkönige.

 King of Sails - mit dabei ist die Long-Wang
Eines der teuersten Schiffe im Spiel: Long-Wang

Aber: in King of Sails kommt es nicht auf die Größe an. Oder vielleicht ist es auch das, was viele Nutzer nervt. Kleine Schiffe können ganz locker große Kriegsschiffe wegballern. Das lässt einen schon verzweifeln.

Es gibt verschiedene Schiffsklassen im Actionspiel

Korvetten – dies sind schnelle und manövrierbare Schiffe, die mit kleinen und mittleren Mörsern ausgestattet sind. Aufklärungsschiffe!
Fregatten – dies sind leichte und schnelle Schiffe mittlerer Größe. Fregatten werden am häufigsten in Segelflotten eingesetzt!
Kriegsschiffe – das sind die größten Segelboot der Marine des 18. Jahrhunderts. Alle sind mit schwerer Artillerie ausgestattet. Ein Kriegsschiff wird von allen gefürchtet!

Spielt auch

Es wird schwierig, Goldschiffe in King of Sails zu erhalten

Wenn ihr viel und lange spielt, werdet ihr merken, dass es schwierig wird, Goldschiffe zu erhalten, ohne Geld auszugeben. Ich bin nicht seit dem Launch des Spiels mit an Bord, aber wenn man sich mit anderen GamerInnen über dieses Seeschlachtspiel unterhält, sagen viele ganz schnell, dass „früher alles besser war“.

Das Game wird regelmäßig erweitert und optimiert, aber am Tag X haben Azur Games ein wenig mit den Zukäufen übertrieben. Es hätte mir vermutlich besser gefallen, wenn mal eine echte Chance gegen bessere Kämpfer hätte – und ich durch Werbung mein Schiff hochleveln könnte. Hier gibt es die Android-Version des Spiels.

King of Sails - passt eure Segel an und zeigt so Flagge
Wie echte Piraten könnt ihr auch eure Segel anpassen; die Auswahl ist enorm

Das sind die Features des Spiels King of Sails

  • Schöne Grafiken (nicht komplett atemberaubend, aber mehr als ausreichend); ihr könnt, wenn ihr mögt, unter Einstellungen die Grafik- und die Wasserqualität optimieren
  • Einfache Steuerung
  • Viele Schiffe
  • Verschiedene Klassen
  • Passt eure Segel an
  • Loggt euch täglich ein, um Belohnungen zu erhalten
  • Das Game ist in verschiedenen Sprachen erhältlich
  • Optionale In-App-Käufe, die es teilweise in sich haben

Fazit: King of Sails ist ein gutes, weil unterhaltsames Spiel. Wenn man es so lange spielt, wie es kostenlos bleibt. Wer mit dem Genre gar nichts anfangen kann, findet hier ein paar Rennspiele wie GT Manager, F1 Clash oder Asphalt Legends.