Rise Of Cultures

Rise Of Cultures hat sein Wunderlimit erhöht

Rise Of Cultures von InnoGames aus Hamburg ist ein neues Aufbau-Simulationsspiel, das euch in verschiedene Zeitalter versetzt. Ihr beginnt in der Steinzeit, arbeitet euch dann durch die Bronzezeit, lernt das frühe Rom kennen und vieles mehr. Wer Games wie Forge of Empires, Tribal Wars 2 oder auch Elvenar kennt, wird wissen, dass die Jungs und Mädels von InnoGames ihr Genre beherrschen. Sicherlich wird Rise Of Cultures ebenso erfolgreich – ganz egal, wie ich es finde. Aber immer schön der Reihe nach.

Und das erwartet euch in Rise Of Cultures: Direkt nach der Installation werdet ihr von Felix begrüßt — er ist der Vorarbeiter eurer Arbeiter, der euch durch das Tutorial führt. Lernt von ihm alles, was ihr wissen müsst, um eine neue Siedlung aufzubauen. Im Prinzip ist auch dieses Spiel ein ganz normales Städtebau-Spielchen, denn auch hier werden Gebäude errichtet und anschließend verbessert werden müssen. Da Rise of Cultures eine etwas komplexe Mechanik hat, gibt es ein umfangreiches, detailliertes Tutorial, das ihr unbedingt bis zum Ende genau mitmachen solltet.

Rise Of Cultures — erfahrt hier alles zum neuen Gratisspiel

Dazu müsst ihr natürlich auch Ressourcen einsammeln, Herstellen und verschiedene Dinge anbauen. Eure Arbeiter werden zudem immer bereit sein, Erkundungsstätten nahe eurer Siedlung zu suchen. Eure erste Aufgabe in dem Spiel ist, eine Plantage aufzubauen.

So erhaltet ihr eine zuverlässige Nahrungsquelle. Tippt dazu rechts unten auf den Hammer, anschließend auf die Plantage und sucht euch dann einen Platz auf dem Feld aus. Tippt erneut und die Plantage wird errichtet. Um den Bau abzuschließen, müsst ihr erneut auf das Display klicken.

Kleine Aufgaben wie der Bau von Häusern können nur wenige Sekunden dauern, während große Projekte einige Stunden benötigen.

Als nächstes müsst ihr einen Mitarbeiter einweisen, um etwas Nahrung zu ernten. Tippt dazu auf die Plantage, um die Produktionsliste einzusehen. Zieht jetzt die Nahrung zum leeren Slot und einer eurer Arbeiter wird automatisch hinzugewiesen. Kinderleicht also.

Ist dies geschehen, wird euer Arbeiter damit beschäftigt sein, die Nahrung zu ernten. Kehrt im Anschluss daran zurück zu eurem Lager, um herauszufinden, was noch alles erledigt werden muss. Es liegt einzig an euch, eine Stadt zu schaffen, die effizient arbeitet. Um dies zu erreichen, müsst ihr eine Vielzahl von Gebäuden bereitstellen, die sich gegenseitig bei ihren Aufgaben unterstützen.

Als Führer liegt es eurer Verantwortung, die Sicherheit, das Glück und die Produktivität Ihrer Zivilisation zu gewährleisten. In der Tat gibt es in diesem Strategiespiel viel zu überlegen. Eure Arbeiter sind dabei das Rückgrat eurer Bauarbeiten in Rise of Cultures.

Häuser gibt es im Spiel Rise Of Cultures in verschiedenen Größen

Häuser müssen gebaut werden, um nicht nur sicherzustellen, dass eure Leute ein Dach über dem Kopf haben, sondern auch um Steuereinnahmen zu erzielen, da Häuser Münzen produzieren. Und Münzen sind eine der beiden grundlegenden Ressourcen des Spiels (Edelsteine die zweite).

Sobald ihr alle Technologien eures aktuellen Zeitalters abgeschlossen habt, könnt ihr mit der nächsten fortfahren. Denkt daran, dass ihr auch alle Quests ab dem Zeitalter abschließen müssen, in dem ihr euch gerade befindet, bevor ihr euch ins nächste Zeitalter begebt.

Rise Of Cultures beginnt immer in der Steinzeit
Der Text ist etwas klein, aber wenn man sich anstrengt, kann man alles lesen

Das Erreichen einer neuen Ära ist für eure Stadt immer ein großer Sprung. Es wird immer euer Rathaus und eure Gebäude verbessern. Wenn ihr jemals das Ende der verfügbaren Inhalte erreicht habt, wisst ihr, dass es keinen Grund zur Sorge gibt – denn die Macher aus Hamburg arbeiten emsig weiter, um schnell mehr hinzuzufügen.

Es gibt verschiedene Arten von Ressourcen im Spiel

  • Grundressourcen – Lebensmittel und Münzen – werden auf Bauernhöfen bzw. in Privathaushalten hergestellt
  • Waren – Ressourcen, die in den Werkstätten erstellt wurden. Normalerweise kosten sie auch einige Lebensmittel und Münzen (und manchmal auch andere Waren)
  • Blaupausen – die grundlegendste Ressource, die benötigt wird, um Weltwunder aufzubauen und zu verbessern – können in Quests und durch Beiträge zu den Wundern anderer Spieler gefunden werden
  • Edelsteine ​​- die Premium-Ressource. Kann eine Questbelohnung sein oder gekauft werden.

Alle Arten von Ressourcen können auch in Vorfällen in der Stadt gefunden werden.

Neu erkundetes Gebiet wird in Regionen unterteilt, die ihr einzeln beanspruchen müsst. Tippt auf jede Region, um das Schlachtfeld anzuzeigen. Feindliche Symbole werden angezeigt, bevor ihr euch auf einen Kampf einlasst. Diese helfen euch bei der Auswahl der Position eurer Truppen.

Zieht eure Bataillone auf das Gitter auf eurer Seite des Schlachtfelds und ordnet diese nach euren Wünschen an. Wenn ihr für einen epischen Kampf bereit seid, drückt den Kampfknopf. EureTruppen und der Feind greifen automatisch an und beginnen zu kämpfen. Der Sieg bringt euch Neuland, Geld, Essen und Edelsteine.

Nicht jeder Fortschritt ist das Ergebnis eines Krieges. Schließlich ist der Stift oft mächtiger als das Schwert. Rise of Cultures fängt die symbiotische Beziehung zwischen Forschung und Kampf auf brillante Weise ein. Erfolg im Kampf gewährt euch Forschungspunkte.

Rise Of Cultures ist das neue Spiel der Forge of Empires-Macher
Rise Of Cultures – das sind offizielle Screens zum Spiel

Verwendet diese im Menü „Forschung“, um neue landwirtschaftliche, bauliche und militärische Fähigkeiten zu übernehmen. Dazu gehört die Fähigkeit, Strukturen auszugleichen, die die Produktivität, den Ernteertrag oder die Kapazität der Krieger erhöhen. Diese Forschung erleichtert es wiederum, bedrohlicheren Bedrohungen auf dem Schlachtfeld zu begegnen. Es ist eine sehr schöne Rückkopplungsschleife!

So funktioniert das Kultursystem in Rise Of Cultures

Alle Gebäude in Rise of Cultures haben eines gemeinsam: Sie funktionieren besser, wenn sie von kulturellen Stätten unterstützt werden. Kulturstätten produzieren nichts Greifbares, sondern verbessern andere Gebäude um sie herum, indem sie einen kulturellen Wert bieten. Zum Beispiel produzieren Bauernhöfe mit kulturellen Stätten in der Umgebung mehr Lebensmittel, Häuser produzieren mehr Münzen und Kasernen werden in Trainingseinheiten schneller, wodurch Ihre Arbeiter weniger Zeit in Anspruch nehmen.

Manchmal müsst ihr die Gebäude in eurer Stadt verschieben, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Denkt daran, dass das Entfernen oder Verringern des Zugangs zur Kultur die Leistung oder Geschwindigkeit aktueller Aktionen in betroffenen Gebäuden verringert.

Unabhängig davon, ob ihr euch im Bau-Modus befinden oder nicht, könnt ihr jederzeit einen besseren Überblick über euren kulturellen Bonus erhalten, indem ihr auf die Schaltfläche in der oberen rechten Ecke des Bildschirms tippt.

Wenn ihr dann eure kulturellen Stätten verschiebt, werden die erwarteten Bonuswerte entsprechend aktualisiert, sodass ihr wisst, wo ihrsie am besten platzieren könnt.

Rise Of Cultures lässt euch in Schlachten ziehen
Rise Of Cultures

Schaltet zwischendurch immer mal wieder die Glücksanzeige oben auf dem Bildschirm um, um zu sehen, welche Gebäude einen Moralschub benötigen. Glück wird durch sonnenförmige Symbole und Zufriedenheitsmesser über jeder Struktur angezeigt.

7 Tipps zum Spiel Rise Of Cultures

  1. Ihr erhaltet jede Stunde automatisch und kostenlos einen Forschungspunkt – diese werden benötigt, um neue Dinge zu erfinden (klingt logisch, oder?)
  2. Die Kosten für das Überspringen von Produktions- , Erkundungs- und Bauzeit lassen sich jetzt mit jeder verbleibenden Sekunde viel reibungsloser skalieren
  3. Stellt immer sicher, dass ihr kulturelle Stätten so in der Stadt verteilt, dass sie so viele Gebäude wie möglich unterstützen
  4. Nachdem jede Quest abgeschlossen ist, werdet ihr u. a. mit Nahrung, Münzen und Forschungspunkten belohnt. Da es nur eine begrenzte Anzahl von Arbeitern gibt, um alle Aufgaben zu erledigen, müsst ihr die Projekte weise planen
  5. Um auf euren Technologiebaum zugreifen zu können, indem ihr auf das Laborkolbensymbol in der unteren linken Ecke des Bildschirms tippt. Dort könnt ihr alle derzeit verfügbaren Zeitalter der Menschheit anzeigen, die ihr durchlaufen könnt (immer beginnend mit der Steinzeit). Tippt auf eine Ära eurer Wahl, um eine Vorschau der verfügbaren Technologien, ihrer Kosten und ihrer Vorteile anzuzeigen
  6. Forschungspunkte sind auch als Belohnungen in verschiedenen Bereiche des Spiels erhältlich – zum Beispiel bei Vorfällen. Ihr könnt mehr als 10 nicht ausgegebene Forschungspunkte haben, aber ihre automatische Generierung wird erst wieder aufgenommen, wenn ihr das Maximum von 9 Forschungspunkten erreicht habt
  7. Im Gegensatz zu Münzen werden Lebensmittel nicht automatisch hergestellt. Ihr müsst die Produktion manuell auslösen, wodurch einige eurer verfügbaren Mitarbeiter für die von euch ausgewählte Dauer an die Farm eurer Wahl gesendet werden. Sobald sie fertig sind, kehren sie nach Hause zurück, um sich etwas auszuruhen, und warten auf eure weiteren Anweisungen

Schon bald werdet ihr Allianzen in Rise Of Cultures eingehen können

Ihr werdet vielen historischen Figuren begegnen, während ihr mit alliierten Kulturen spielt. Jede Kultur bleibt auch eine wichtige Quelle für bestimmte Güter, selbst wenn ihr mit dem Durchspielen fertig sind.

Rise Of Cultures - ich bin Mahjon
Rise Of Cultures – natürlich könnt ihr euren Charakter frei wählen und euren Namen eingeben

Auf der Karte gibt es viele Ländereien jenseits eurer Grenze, die von anderen Stämmen bewohnt werden. Um diese Terrains zu erobern, heißt es „Auf in die Schlacht“. Besiegt eure Gegner und der Kampfmechanismus des Games tut sein bestes. Ihr seht in Rise Of Cultures bereits, bevor ihr eure eigenen Armeen einsetzt. Das erleichtert euch die Schlacht ungemein. Hier gibt es die Android-Version.

Weitere Spiele von InnoGames, die euch vielleicht gefallen

Ein Großteil eures Fortschritts in Rise Of Cultures hängt vom Abschluss von Quests ab, die größtenteils gebaut oder erforscht werden müssen. Jede Aufgabe bietet euch die Möglichkeit, sie sofort zu erledigen, indem ihr Edelsteine ​​ausgebt. Leider sind Edelsteine ​​außerordentlich schwer zu bekommen, ohne sie im Laden zu kaufen (gleich mehr dazu).

Darüber hinaus ist die Beschleunigung des Baus mit einem hohen Preis verbunden. Selbst wenn ihr einen Vorrat an Edelsteinen kauft, kann ein Bau euren gesamten Vorrat auslöschen. Abgesehen davon werdet ihr viel Zeit damit verbringen, zu warten, wenn ihr nicht bereit sind, Bargeld auszugeben.

Schaut euch hier ein Video zu den grundlegenden Kampfhinweisen an

Wunder sind eine besondere Art von Gebäude

Wunder sind besonders wertvolle Gebäude mit unterschiedlichen, vorteilhaften Wirkungen. Aufgrund ihres Werts können ihr sie nicht direkt aus dem üblichen Konstruktionsmenü erstellen, und ihr könnt immer nur eine von ihnen zu einem bestimmten Zeitpunkt haben. Ihr werdet im Laufe des Spiels auf Blaupausen stoßen, und ihr müsst diese Blaupausen verwenden, um eure Wunder zu konstruieren. Hier gibt es die iOS-Version des Spiels.

Das ist alles neu, denn Rise Of Cultures hat bereits ein Update erhalten (6. Juni 2021)

– Baut mehr Weltwunder mit dem neu erhöhten Wunderlimit
– Verkauft und kauft in späteren Epochen mehr Waren, dank progressiver Obergrenzen für Handelstoken und Waren pro Angebot
– Heilt verlorene Einheiten mit Edelsteinen direkt auf der Anzeige der Kampfzusammenfassung
– Greift ganz einfach über die Mitgliederliste (jetzt als Rangliste) auf Handelsangebote und Wunder eurer Allianzpartner zu!

Wenn man meckern will, dann über die Tatsache, dass die In-App-Käufe im Spiel Rise Of Cultures (meiner Meinung nach) zu teuer sind. 200 Diamanten kosten 2,29 Euro und es gibt etliche Aktionen im Spiel, die 450 Diamanten erfordern. Ich muss beispielsweise für ein Luxuriöses Haus in der Steinzeit viele Edelsteine hinlegen, um es bauen zu können. Das tue ich erst einmal nicht. Mal sehen, wie lange es dauert, bis ich spielerisch die benötigte Menge erhalte. Es gibt zwar auch Special Offers, aber auch die finde ich zu teuer (14.100 Diamanten werden für 109,99 Euro angeboten).

Aktuelles zu Rise of Cultures: Die Macher arbeiten gerade daran, dass wir bald alle Allianzen eingehen können. Ich freue mich schon jetzt auf das kommende Feature!

Das sind die Features des Spiels Rise Of Cultures

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Verschiedene Zeitalter, in denen ihr aktiv sein könnt
  • Herausforderungen, die euch belohnen (diese beginnen einfach und lauten „Sammel 12 Münzen von Häuser ein“ – sie werden aber schnell schwieriger und umfangreicher)
  • Optionale In-App-Käufe
  • Das Spiel hat auch eine eigene Facebook-Seite – hier gelangt ihr zu ihr

Fazit: Rise Of Cultures wird ein Kracher, das kann ich vorwegnehmen. Es sei denn, Forschungspunkte werden auf die Dauer zu teuer. Hoffentlich wird InnoGames das Zahlungssystem im weiteren Verlauf optimieren. Aber: Das Game kombiniert Farming-, Bau- und Kampfmechanismen miteinander und erfordert viel Strategie – und das wird (ähnlich wie bei Civilization) vielen, vielen GamerInnen gefallen. Daumen hoch.