Die 10 besten Tipps zum Strategiehit Forge of Empires

Forge of Empires

Forge of Empires von Innogames hat ein Update erhalten – die Macher haben neue Informationsfenster für freischaltbare Inhalte hinzugefügt, die Aufschluss darüber geben, um welche Funktionen es sich handelt und wie man diese freischaltet. FoW ist ein Aufbau-Strategiespiel und ich weiß nicht, wie viele Artikel ich bereits für andere Portale über dieses Game geschrieben habe. Wie auch immer, es hat aktuell ein Updat erhalten und falls es noch jemanden gibt, der dieses Spielchen nicht kennt (weder mobil noch in der Browserversion) kann es sich bedenkenlos laden.

Und das erwartet euch in Forge of Empires: Eure Aufgabe in dem Game ist, eine Stadt zu bauen. Ihr beginnt in der Steinzeit und spielt bis zur Neuzeit (und darüber hinaus). Die mittelalterliche Stadt ist nur der Anfang. Im Laufe der Zeit vergrößert ihr nicht nur euer Imperium, sondern erreicht auch neue Zeitalter.

Forge of Empires kostenlos spielen

Zu Beginn habt ihr nur einen begrenzt Bauplatz zur Verfügung, der nach und nach von euch erweitert werden kann. An Ressourcen habt ihr zu Beginn des Spiels nur eine gewisse Anzahl an Münzen und Vorräten. Münzen werden über Wohngebäude eingenommen, Vorräte in Produktionsstätten hergestellt.

Forge of Empires
Forge of Empires sieht schon nach kurzer Zeit wie eine dicht besiedelte Staft aus

Neben der Baufläche, auf der ihr eure Stadt (bestehend aus Häusern, kulturellen Gebäuden, Kasernen, Produktionsstätten und Gütergebäuden) errichtet, enthält das Spiel eine Zeitleiste, auf der die einzelnen Zeitalter markiert sind.

Zudem gibt es eine Kampffläche, auf der sich die jeweiligen Armeen bekämpfen, und eine Karte der Kontinente, deren Provinzen von euch erobert werden müssen. iOS-Gamer können das mobile Game hier laden.

Aber immer schön der Reihe nach. Denn bevor ihr richtig loslegen könnt, müsst ihr euch entscheiden, ob ihr mit eurem Facebook-Konto oder als Gast spielen wollt.

Ich wähle die FB-Variante, denn dafür erhaltet ich 50 Diamanten. Da ich das Game bereits seit Jahren kenne, weiß ich, dass es wichtig ist, viele Diamanten zu besitzen. Die Android-Version des Strategiespiels gibt es hier.

Ihr werdet im Spiel als erstes von Ragu Silvertongue begrüßt. Er dient euch als Berater und führt euch durch das umfangreiche Tutorial. Ihr lernt alle Grundlagen des Spiels (wie man beispielsweise Häuser errichtet) und wie ihr es schafft, euer Einkommen zu steigern.

Forge of Empires
Viele tolle Gebäude können errichtet werden; platziert diese jedoch strategisch und geschickt

Das Spiel läuft zwischen Handel und Krieg ab. Keines von beiden Elementen überwiegt, da der Spielfortschritt hauptsächlich durch die Forschung begrenzt wird. Diese wiederum ist durch die restriktive Vergabe von Forge-Punkten und Gütern verlangsamt.

10 Tipps zum Spiel Forge of Empires

Es kommt darauf an, die Siedlung oder Stadt so aufzubauen, dass ein gesundes Gleichgewicht zwischen Militär, Warenproduktion und der Zufriedenheit der Bevölkerung vorhanden ist. Zudem solltet ihr immer eure Nachbarn im Auge behalten, sie besuchen bzw. militärisch auf Augenhöhe bleiben.

Entwickelt im Spiel neue Technologien und entdeckt neue Gebäude und Güter. Dank der Erforschung neues Technologien gibt es immer wieder interessante Gebäude und Güter, mit denen ihr eure Stadt vielfältig gestalten könnt. Schließt regelmäßig Quests ab, für die ihr reichlich belohnt werdet.

Tretet einer Gilde bei – aber Achtung, diese sind erst für euch betretbar, wenn ihr die Schmiedekunst erlernt habt. Und auch eure Nachbarn seht ihr erst in der Freundesliste, wenn ihr “Speere” im Forschungsbaum erforscht habt. Es gibt eine Unterteilung von allen Nachbarn und euren Freunden. Ähnliche Strategiespiele erhaltet ihr hier.

Hier einige Hinweise zum Spiel Forge of Empires

  1. Münzen werden automatisch von Wohngebäuden erzeugt
  2. Je mehr Häuser ihr errichtet, umso mehr Einwohner erhaltet ihr
  3. Vorräte werden in Produktionsstätten erzeugt (bei der Produktion von Ressourcen lohnt es sich, möglichst kurze Zeitabstände zu wählen. Dann fällt nämlich der Ertrag deutlich höher aus)
  4. Denkt daran, neue Gebäude immer an einen Weg zu bauen, da sie eine Verbindung mit der Welt benötigen (sind sie nicht mit dem Weg verbunden, wird auch nichts produziert!)
  5. Ein strategisch geschickter Straßenbau spart viel Platz. Es empfiehlt sich, nach dem Vorbild amerikanischer Straßenzüge möglichst lange, gerade verlaufende Straßen zu bauen und auf unnötige Abzweigungen zu verzichten. Das Ende einer Straße nutzt ihr optimal, indem ihr dort ein etwas größeres Gebäude platziert, das nur schwer zwischen zwei Straßen passen würde
  6. Behaltet immer einen Überblick über eure Forge-Punkte (gut zu wissen: Jede Stunde wird ein Forge-Punkt wiederhergestellt; es sollte also nicht so schnell nötig sein, dass ihr diese mit Münzen oder gar Echtgeld bezahlen müsst)
  7. Vielleicht schafft ihr es, für eine höhere Zufriedenheit eurer Bewohner zu sorgen, denn dann produzieren sie noch mehr (den Zufriedenheitsstatus könnt ihr am linken Rand an dem Smiley erkennen)
  8. Ein neues Gütervorkommen ermöglicht es euch deutlich mehr Einheiten des dazugehörigen Rohstoffes zu produzieren. So produzierst ihr bei einer Produktionsdauer von einer Stunde 5 Einheiten, anstatt einer Einheit, so lange ihr das Gütervorkommen besitzt
  9. Die Feinde gehen meistens auf den Fernkämpfer, der ihnen am nächsten steht.
  10. Immer die Gegner kommen lassen und versuchen, dass sie sich aufteilen, sodass ihr immer nur gegen 2-3 Gegner auf einmal kämpfen müsst
Forge of Empires
Auch in der Steinzeit wurde produziert und gearbeitet…

Forge of Empires basiert auf dem erfolgreichen Browser-Strategiespiel, das von InnoGames, Entwickler des Fantasystrategie-Hits Elvenar, im Sommer 2012 veröffentlicht wurde.

Insgesamt gibt es in Forge of Empires über 50 verschiedene Einheiten, die sich in fünf Klassen untergliedern. In jedem Zeitalter schalten Spieler je fünf Militärgebäude frei, welche die fünf Einheitenklassen repräsentieren. 

Grundsätzlich ist es ratsam, seine Armee aus Nah- und Fernkämpfern zusammenzustellen. Die Nahkämpfer rücken besonders schnell vor, sodass ihr mit ihnen eine Verteidigungslinie zum Schutz  eurer Fernkämpfer aufbauen könnt. Wichtig ist es außerdem, auf die Einheiten-Zusammenstellung eures Gegners zu achten.

Forge of Empires
Hin und wieder tauchen lästigen Nachbarn auf, greifen eure Stadt an und plündern dann auch noch auf unverschämte Art und Weise aus eurem besten Gebäude. Wehrt euch!

Grundsätzlich ist das Spiel kostenlos. Allerdings kann man im Spiel gegen Geld sogenannte Diamanten als Spielwährung kaufen. Diese Diamanten kann man im Spiel dazu nutzen, Gebäude, Forschungen, Ressourcen, Kampfeinheiten und neue Gebiete freizuschalten. Außerdem kann man sich in einigen Events mit Diamanten spezielle “Eventwährungen” kaufen.

Das sind die Features des Spiels Forge of Empires

  • Schöne Grafik
  • Einfache Steuerung
  • Gutes Belohnungssystem
  • Viele Gebäude
  • Tolle und herausfordernde Quests
  • Spielt mit eure Freunden
  • Optionale In-App-Käufe
  • Hier geht es zur offiziellen Seite

Fazit: Forge of Empires spielt sich als App genau wie das Browseroriginal. Und mit der Hilfe von Freunden und einer aktiven Gilde wird das Spiel niemals langweilig. Mehr als 3550 weiterer Spiele-Apps aus allen Genres könnt ihr hier kostenlos laden.

Weitere Spiele Apps