Par for the Dungeon

Par for the Dungeon ist ein Golfspiel der ganz besonderen Art

Letzte Aktualisierung vor 7 Monaten

Dass Goldspiele beliebt sind, wissen wir alle nicht erst seit dem Erfolg solcher Games wie Golf Rival oder Golf Blitz. Und falls ihr das Genre mögt, solltet ihr euch einmal Par for the Dungeon von den Sleeping Giant Games anschauen, denn es ist kein typisches Einlochspiel.

Das Spiel ist für iOS und Android erhältlich, 313 MB groß und nur auf Englisch verfügbar. Wie ihr es spielt und was euch alles erwartet, erfahrt ihr hier.

Par for the Dungeon muss einfach jedem gefallen

Es gibt ein kurzes Tutorial, damit ihr wisst, wie ihr euren Spielball steuert. Ihr erhaltet keinen typischen Golfball, sondern einen mit einem Gesicht. Ich starte mit dem Ball Guy ins Spiel, der im weiteren Verlauf mit weiteren Accessoires ausgestattet werden kann.

Das Spiel bietet euch verschiedene Welten und jeder von euch beginnt in Tee Town auf dem Spielfeld Adventure Calls. Eure Aufgabe wird es sein, mit drei Versuchen den Ball einzulochen.

Das Golfloch ist aber noch verschlossen und um es freizuschalten, damit den Ball versenken könnt, müsst ihr den Gegner besiegen. Das ist zu Beginn ganz einfach, denn ihr müsst lediglich mit eurem Ball einmal gegen ihn rollen.

Par for the Dungeon
Par for the Dungeon

Wichtig ist, dass ihr nicht zu viel Kraft aufwendet, denn wenn das Loch direkt vor eurem Ball liegt, werdet ihr über das Ziel hinausschießen, wenn ihr zu fest zieht. Sichtbar wird eure Stärke an grünen Punkte – ihr werdet dies sofort verstehen, sobald ihr eure erste Partie gespielt habt.

Bereits im zweiten Level werdet ihr die Besonderheit des Spiels erkennen können, denn es geht nicht einzig darum, auf direktem Weg einzulochen.

Schießt euren Ball über Banden, um den Gegner zu besiegen

Der Gegner ist übrigens so eine Art Roboter, der auch auf der anderen Spielseite stehen kann. Bedenkt stets, dass ihr zunächst den Gegner ausschalten müsst, damit das Loch geöffnet wird.

Trennt euch Wasser, könnt ihr nicht darüber springen, sondern müsst Pfeil und Bogen einsetzen. Zielt auf den Feind und wenn ihr ihn ausgeschaltet habt, könnt ihr euren Ball versenken – vorausgesetzt, ihr zielt gut.

Aber nicht nur Gegner müssen bekämpft, sondern auch Münzen eingesammelt werden. Es ist aber nicht schlimm, wenn ihr nicht auf jeder Spielbahn alle Münzen einkassiert. Also stresst euch nicht.

Wofür ihr die Münzen benötigt? Natürlich, um weiteres Equipment kaufen zu können (wie beispielsweise Pfeile).

Nach jedem Level gibt es einen Eintrag in eure Score-Card

Wer mag, kann eine Partie immer wieder spielen, um den Eintrag in der sogenannten Score-Card zu verbessern.

Par for the Dungeon - so schaut die Score Card aus
Par for the Dungeon – auf diesem Platz sollte man mit 5 bzw. 4 Schlägen einlochen – benötigt habe ich aber jeweils 3

Tipps zum Spiel Par for the Dungeon

  • Zielt exakt, denn das Game ist physikbasiert
  • Nutzt eure Pfeile mit Verstand und schießt nicht einfach durch die Gegend
  • Schaut euch jede Spielbahn vor dem Beginn genau an, denn manche sind verwinkelt und ihr werdet vielleicht zu viele Schläge verbrauchen müssen
Par for the Dungeon: Passt auf, dass ihr nicht im Wasser landet
Passt auf, dass ihr nicht im Wasser landet

Das sind die Features des Spiels

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Über 100 zunehmend knifflige Level in unterschiedlichen Welten wie Städten, Krypten usw.
  • Ihr könnt ein Level immer wieder neu starten und auch mehrfach spielen
  • Zahlreiche bizarre Hindernisse und Fallen müssen analysiert und überwunden werden
  • Werbung nur, wenn ihr sie braucht, um beispielsweise drei weitere Versuche zu erhalten
  • Optionale In-App-Käufe

Fazit: Par for the Dungeon ist sehr unterhaltsam, grafisch gut gelungen und ich hoffe, dass es ein Hit wird. Mir gefällt es.

Weitere Spiele der Macher gibt es hier.