NYTimes Corssword

NYTimes Crossword ist seit 80 Jahren DER Hit!

Endlich kann man die App NYTimes Crossword auch in Deutschland spielen – wenn auch nur auf Englisch. Kein anderes Kreuzworträtsel auf der Welt ist so bekannt, beliebt und so schwierig wie das der New York Times. Und sein Macher Will Shortz einer der bestbezahlten Rätselerfinder. Schaut in Kinofilmen mal genauer hin, denn es wird ziemlich oft ein NYTimes Kreuzworträtsel gelöst. Dass ihr es jetzt auch aus den deutschen Stores laden könnt, ist also ein absolutes Highlight.

Die Rätsel erscheinen täglich – logisch. Und das absolute Highlight einer jeden NYTimes-Ausgabe am Sonntag ist das Kreuzworträtsel. Denn es ist besonders groß und besonders schwierig. Die Rätsel der App sind natürlich dieselben wie in der Zeitung – wer nachschauen will, erhält hier die Ausgabe auf Seiten des Nachrichtenportals.

Die Sonntagsausgabe des NYTimes Crosswords ist die schwierigste der Woche

Folgendes müsst ihr wissen: Das tägliche Puzzle wird jeweils um 22 Uhr veröffentlicht – also vor dem Erscheinen in der Zeitung. Die Rätsel werden aber, wie gerade erwähnt, im Laufe der Woche schwieriger. Wärmt euch also mit einem Montag auf und versucht euch bis zum extragroßen Sonntagsrätsel durchzuarbeiten. Ich muss gestehen, dass mir das noch nie gelungen ist.

 NYTimes Crosswords
NYTimes Crosswords ist ein weltweiter Hit

Die App stellt fast ausschließlich aktuelle Fragen. Diese befassen sich nicht nur mit Politik, sondern auch Sport, Wirtschaft, Film und Fernsehen. Demnach wäre es gut, wenn ihr euch in diesen Bereichen ein bisschen auskennt. Oder wisst ihr ad hoc die Antwort auf die Frage „Hatcher of „Desperate Housewife“: Die Antwort lautet natürlich Teri, denn sie spielt die Susan Delfino in der US-Kultserie.

Einige Lösungen zu NYTimes Crossword

Kennt ihr die Lösung zu „Greek god whose name sounds like a zodiac sign“. Wenn ihr die Buchstaben A, R, E und S eingebt, habt ihr dieses Fragefeld richtig beantwortet. „Norman of the Clinton and Bush cabinets“ löst ihr mit Minetta. Ihr seht schon, es ist knifflig.

Sobald ihr die App installiert habt, könnt ihr auch direkt loslegen. Fangt mit einem kleinen an, um euch mit der Steuerung vertraut zu machen. Denn die Fragen erscheinen am unteren Bildschirmrand und ihr müsst Buchstabe für Buchstabe die Lösung eingeben.

Ihr könnt euch auch eine Hilfe anzeigen lassen, falls ihr einmal auf dem Schlauch steht. Mein Tipp: Wählt das Mini Starter-Pack, denn das beinhaltet 9 kleine Rätsel, die zudem kostenlos sind. Es gibt viele, weitere Mini-Packs, die thematisch sortiert sind – diese kosten aber 4,49 Euro.

Normalerweise rate ich immer davon ab, Geld in Apps auszugeben – es gibt nur wenige Spiele-Apps, bei denen ich das vorschlage (weil so beispielsweise Indie-Entwickler unterstützt werden können oder weil eine App so schön ist, dass sie auch ein paar Euro kosten darf). Bei der NYTimes Crossword App sage ich von vorneherein, dass ihr unbedingt ein Abo abschließen solltet, denn ihr werdet in Zukunft kein anderes Kreuzworträtsel mehr benötigen.

Dies gilt aber nur für englischsprechende und englischsprachige SpielerInnen, denn die Wissens-App ist (logisch) komplett auf Englisch. Es macht auch keinen Sinn, nebenbei ein Übersetzungsprogramm laufen zu lassen.

Einige Tipps zur App NYTimes Crossword

  • Ihr könnt eine Lösung checken lassen, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob eure Antwort korrekt war; tippt dazu auf den Button ganz oben in der Leiste (den mit dem Kreis). Es können ganze Wörter oder auch nur einzelne Buchstaben überprüft werden
  • Wenn ihr das Kreuzworträtselgitter nicht mögt, könnt ihr auf die drei Punkte und Striche in der Navigation klicken und schon erscheinen alle Fragen des jeweiligen Rätsels untereinander
  • Achtet auf die Zeit, die ihr für das Lösen benötigt, denn wenn ihr euch mit anderen vergleichen wollt, spielt diese eine immens große Rolle. Um sich mit anderen Rätselfreunden messen zu können, müsst ihr aber eingeloggt sein (das könnt ihr jederzeit nachholen).

Lustig ist, dass ihr einstellen könnt, ob Musik erscheinen soll, wenn ihr ein komplettes Rätsel richtig gelöst habt. Wollt ihr das nicht, könnt ihr es in den Einstellungen deaktivieren.

Es ist zudem auch möglich, einen dunklen Hintergrund zu wählen; das macht das Spielen etwas entspannter, vor allem, wenn man es draußen spielt.

NYTimes Crossword
So sieht für einen New Yorker das perfekte Sonntagsfrühstück aus

In der App gibt es sogenannte Puzzle-Packs

Hier könnt ihr, falls ihr mögt, weitere Themenrätsel herunterladen und diese zu eurer Sammlung hinzufügen. Das erste Puzzle in jedem Paket ist kostenlos spielbar. Die Macher fügen ständig neue Inhalte hinzu, also schaut regelmäßig nach neuen Packs.

Es gab bis heute bereits vier Redakteure bei der NY Times, die sich um das tägliche Kreuzworträtsel kümmerten und sich Fragen ausdachten. Zu Beginn war es die New Yorker Journalistin Margaret Petherbridge Farrar (bis zum Jahr 1969). Danach folgte Will Weng, der als Kreuzworträtsel-Editor für die New York Times von 1969 bis 1977 die Rätsel erstellte. ;Auf ihn folgte Eugene Thomas Maleska (bis zu seinem Tod 1993). Der aktuelle Herausgeber ist der 68-jährige Will Shortz, der so eine Art Popstar-Status in den USA erlangt hat.

Wissenswertes zur New York Times

  • Die New York Times ist die einflussreichste Zeitung der Welt; sie macht im Netz zunehmend mehr Umsatz und Gewinn (mehr als 700 Millionen Dollar)
  • Die Zeitung hat mehr als 4,6 Millionen Abonnenten
  • Die Leser des Online-Auftritts müssen 15 Dolla für vier Wochen zahlen. 20 Artikel im Monat sind allerdings kostenfrei (das gilt auch für deutsche NutzerInnen)
  • Die heutige Eigentümerin der New York Times, die New York Times Company, wird von einigen Nachfahren Ochs‘ dominiert, die bereits 1896 Eigentümer waren
  • In der New York Times gibt es „Alle Nachrichten, die es wert sind, gedruckt zu werden“ (“All the news that’s fit to print”)