Jurassic World Primal Ops – hier gibt es 5 Tipps zum neuen Adventure

Jurassic World Primal Ops von Behaviour Interactive ist ein neues Action-Adventure, das euch als Hundeführer auf verschiedene Missionen schickt, um Dinosaurier vor Gruppen zu schützen, die ihnen schaden wollen. Ihr könnt die Dinosaurier, die ihr zuvor freigelassen habt, herbeirufen, damit sie euch im Kampf unterstützen. Aber immer schön der Reihe nach. Damit ihr erfolgreich seid, verrate ich euch hier Tipps und Tricks zum Gratisspiel.

Das Spiel Jurassic World Primal Ops ist für iOS und Android erhältlich. Es schließt nahtlos an die Events der Jurassic World Filme an. Das mobile Game eignet sich nicht nur für langjährige, sondern auch für neue Fans. Als kampferprobte Elite-DinosaurierbetreuerInnen ist es eure Aufgabe, quer durch Nordamerika zu reisen, um Dinosaurier vor bösartigen Söldnern, tödlichen Wilderern und dem Ende in finsteren Laboren zu retten.

Jurassic World Primal Ops ist im Jurassic World-Universum angesiedelt

Ihr schlüpft in die Rolle eines Trainers, um an der Seite geretteter Dinosaurier zu kämpfen und eure Feinde zu besiegen. Darunter gibt es – wie im Film – Wilderer und Söldner. Nach der Installation des Spiels werdet ihr von Dr. Omar Wilson, dem Operationsleiter, durch das ausführliche Tutorial geleitet. Er erklärt euch alles, was ihr über eure erste Auftragsmission wissen müsst.

Eure erste Aktion lautet „Räume das Lager der Wilderer“. Wenn ihr nicht wisst, wohin ihr laufen sollt: Schaut auf die Fußstapfen im Schnee, die euch den Weg ins Lager zeigen. Auf dem Weg ins Lager werdet ihr bereits auf die ersten Wilderer treffen. Tipp: Diese könnt ihr auch mit dem Betäubungsgewehr zur Strecke bringen.

Ihr schaut aus der Vogelperspektive auf das Geschehen, sodass ihr schnell einen guten Überblick erhaltet. Gesteuert wird euer Held mit dem virtuellen Joystick. Ihr könnt ihn drehen, wie ihr wollt und wenn er einmal unter ein Hindernis hindurchrutschen muss, drückt auf den rechten Button.

Die Dinosaurier, die euch begleiten, bilden das Team, das ihr in jeden Level mitnehmt

Bevor ihr eine Mission startet, könnt ihr aus einer Liste von Dinosauriern bis zu drei verschiedene auswählen, die ihr mitnehmen möchtet. Bei der Auswahl eurer Begleiter kann es vorkommen, dass ihr in bestimmten Missionen einen bestimmten Dinosaurier verwenden müsst, während ihr in anderen Missionen ein Team eurer Wahl auswählen könnt.

Die uralten Ungetüme werden zweifellos im Kampf nützlich sein und ihre ganze Kraft einsetzen, um Gegner zu besiegen. Ihr solltet euch aber genau überlegen, welchen ihr in einen Kampf mitnehmt oder in eure Sammlung aufnehmen wollt.

Es spricht nichts dagegen, ein paar Dinos in seiner Basis zu haben, aber die Wahl des Besten könnte die Sache einfacher machen. Es ist ratsam, dass ihr mindestens einen großen Dinosaurier mitbringt, der in der Lage ist, Barrieren einzureißen und Schilde zu zerstören.

Ihr braucht auch einen kleineren Dinosaurier, da sie in der Regel schneller und präziser sind, anstatt herumzurennen und alles zu zerstören, was sich ihnen in den Weg stellt, sodass eine andere Truppe aktiv und schnell Feinde ausschalten kann.

Jurassic 2
Jurassic World Primal Ops

Die Wilderer könnten ein Problem darstellen, wenn sie in der Überzahl sind, und mit ihrem Schaden wäre es leicht, in einem Zahlenspiel zu verlieren. Eine weitere Herausforderung im Spiel wäre die Waffe der Wahl für die Spieler, denn das vorgegebene Betäubungsgewehr hat eine langsame Feuerrate.

Es gibt jedoch Maßnahmen, die ihr ergreifen könnt, um mit ihnen fertig zu werden. Wenn ihr die Wilderer zum ersten Mal seht, solltet ihr Abstand halten und die Schusstaste gedrückt halten, um zu versuchen, einige frühe Treffer zu landen und möglicherweise jemanden auszuschalten – und zwar, bevor die Wilderer reagieren.

Genau wie bei den DNA-Jagd-Events gibt es zusätzliche Meilenstein-Belohnungen

Diese könnt ihr durch das Erreichen verschiedener Ziele auf eurer Reise verdienen. Tippt auf das Flaggensymbol für weitere Informationen. Ein wichtiger Hinweis: Das Ereignis wird erst freigeschaltet, wenn ihr Kapitel 9 auf dem Schwierigkeitsgrad Normal abgeschlossen habt!

Kistenschlüssel können für den Abschluss von täglichen Quests, Event-Missionen, Errungenschaften und durch Willkommensgeschenke belohnt werden. Die verschiedenen Schlüssel können im Shop verwendet werden, um verschiedene Seltenheitskisten für weitere Belohnungen freizuschalten!

Team
Stellt in Jurassic World Primal Ops euer eigenes Team zusammen

Tipps zum Spiel Jurassic World Primal Ops

  • Wenn es der Auftrag erfordert, müsst ihr euren Hundeführer entlang eines geraden Weges führen und dabei ein Betäubungsgewehr benutzen, um Wilderer auszuschalten oder sogar einige Dinosaurier zu zähmen
  • Mit ihrer Fähigkeit, Hindernisse zu überwinden und Wilderer mit Schilden auszuschalten, sind die Dinosaurier euer Rückgrat des Spiels. Im Allgemeinen kostet es mehr Punkte, einen größeren Dinosaurier zu beschwören. Bei der Wahl der drei Dinosaurier, die man auf die Reise mitnehmen möchte, solltet ihr bedenken, dass die Punkte nur bis 10 gehen und von da an schnell ansteigen
  • Kämpft euch durch immer schwierigere Missionen, um exklusive Dinosaurier-DNA zu erhalten. Je schwieriger das Level, desto größer die Belohnungen
  • Alle Schlüssel, die ihr auf eurer Reise verdient, werden in der unteren rechten Ecke angezeigt, damit ihr wisst, wann ihr alle verfügbaren Kisten öffnen müsst!
Jurassic World Primal Ops
Jurassic World Primal Ops

In Jurassic World Primal Ops könnt ihr eure Dinosaurier und Händler aufwerten, wann immer ihr wollt

Ihr solltet die Dinosaurier, die ihr wollt, so schnell wie möglich aufwerten, denn das ist entscheidend! Vergesst dies nicht, denn eure Gegner werden im weiteren Verlauf des Spiels es genauso tun.

Das Spiel hat (noch) einige Macken

Was mich zu Beginn erst genervt hat, dass man keine Hilfen angezeigt bekommt, denn ich war mir in der Übungsmission nicht sicher, ob ich im richtigen Lager bin. Ich habe das Spiel dann pausiert und dann bemerkt, dass es auch keinen Exit-Button gibt – ich musste die App komplett schließen.

Eine weitere Macke: Die langen Ladezeiten. Ich glaube nicht, dass es an meinem iPhone liegt, zumal weitere User dies bereits im Netz monierten. Aber es wird bestimmt bald ein Update kommen, dass die ersten Bugs des noch relativ neuen Spiels beheben wird. Denn die Macher sind selbst sehr begeistert von ihrem Spiel.

„Wir sind sehr stolz auf \’Jurassic World Primal Ops\‘ und glauben fest daran, dass die Spieler es lieben werden. Das Spiel bietet ein mobiles Spielerlebnis im Jurassic World-Universum, während das Sammeln von Dinosauriern für jede Menge Abwechslung sorgt“, sagt Jason Millena, Senior Creative Director bei Behaviour Interactive.

Fazit: Jurassic World Primal Ops ist definitiv ein Muss für Fans. Das Setting und das Gameplay gefallen mir und die düstere Grundstimmung vertiefen den Spielspaß. Mal schauen, wie weit ich komme, ohne Geld ausgeben zu müssen.

Weitere Spiele, die sich thematisch mit Jurassic World oder Dinosaurier befassen, erhaltet ihr hier.