Summoners War:Sky Arena

Gacha-Spiele – was ist das überhaupt?

Letzte Aktualisierung vor 11 Monaten

Gacha-Spiele wie EverSoul, Outerplane oder auch Dislyte gibt es immer mehr auf dem Spielemarkt, aber viele SpielerInnen wissen gar nicht, was eigentlich damit gemeint ist. Das ist keine Schande, denn schließlich ist nicht jeder von uns ein echter Games-Nerd. Wir versuchen hier, so einfach wie möglich den Begriff zu erklären.

Gacha-Spiele sind eine Art von mobilen (oder auch Online-Spielen), die ihren Namen vom sogenannten „Gacha“-Mechanismus ableiten.

Der Begriff stammt ursprünglich aus Japan

Der Begriff bezieht sich auf Automaten, in denen Kunden zufällige Spielzeugkapseln oder -figuren erhalten können. Diese Automaten sind als Gachapon bekannt. Wer schon in Japan gewesen ist, wird wissen, dass das Land eine Oase für Spielzeug-Liebhaber aller Art ist – und dies lässt sich Gachapon am besten demonstrieren.

Gacha-Spiele - was ist das überhaupt?
Gacha-Spiele – was ist das überhaupt?

Gachapon sind kleine Münz-Spielzeug-Spender, die, wenn man gewinnt, keinen Kitsch anbieten wie auf deutschen Rummelplätzen, sondern limitierte Produkte eines popkulturellen Lieblingsfranchise mit relativ hoher Qualität, was sie sehr beliebt unter Sammlern wie Gelegenheitsfans macht.

In Gacha-Spielen wird der Gachapon-Mechanismus auf digitale Weise umgesetzt. Ihr könnt beispielsweise In-Game-Währung oder reales Geld ausgeben, um virtuelle Gacha-Tickets, Kapseln, Kisten oder ähnliche Behälter zu öffnen.

Das ist Arlan aus Honkai Star Rail - ebenfalls ein Gacha-Spiel
Das ist Arlan aus Honkai Star Rail – ebenfalls ein Gacha-Spiel

Jeder Behälter enthält zufällige virtuelle Gegenstände, die in der Regel eine unterschiedliche Seltenheit haben. Diese Gegenstände können beispielsweise Charaktere, Ausrüstung, Skins, kosmetische Artikel oder andere In-Game-Elemente sein.

Die Seltenheit der Gegenstände wird oft durch ein Farbschema oder Sternebewertungssystem gekennzeichnet, wobei seltene Gegenstände in der Regel mächtiger oder begehrter sind.

Das Hauptziel der Spieler in Gacha-Spielen ist es oft, seltene oder begehrte Gegenstände zu sammeln, um ihre Spielfiguren oder ihre Ausrüstung zu verbessern und stärker zu werden

Gacha-Spiele können sowohl Einzelspieler- als auch Mehrspielererfahrungen bieten und umfassen verschiedene Genres wie Rollenspiele (RPGs), Sammelkartenspiele (Trading Card Games), Rätselspiele und mehr.

Aufgrund ihrer Sammel- und Glücksspielelemente können Gacha-Spiele sowohl bei Spielern sehr beliebt sein als auch kritisiert werden, da sie manchmal als „Pay-to-Win“-Modelle wahrgenommen werden, bei denen Spieler viel Geld ausgeben müssen, um im Wettbewerb erfolgreich zu sein oder das Spiel in vollem Umfang genießen zu können.

Meine 3 Lieblings-Gacha-Spiele im Überblick

Genshin Impact: Ein actionreiches Open-World-Rollenspiel, das von miHoYo entwickelt wurde. Es erfreute sich großer Beliebtheit aufgrund seiner atemberaubenden Grafik, offenen Spielwelt und des Gacha-Systems zur Sammlung verschiedener Charaktere mit einzigartigen Fähigkeiten.

Honkai Impact 3rd: Ein weiteres Spiel von miHoYo, das vor Genshin Impact veröffentlicht wurde. Es ist ein actiongeladenes Anime-Stil-Spiel mit Gacha-Mechanismus.

Summoners War: Ein rundenbasiertes RPG, bei dem ihr Monster sammeln und trainieren könnt, um sie in taktischen Kämpfen gegen andere Spieler einzusetzen.

Einen Überblick über aktuell angesagte Gacha-Spiele findet ihr hier.