Dragonfist Limitless

7 Tipps zum coolen Kampfspiel Dragonfist Limitless

Letzte Aktualisierung vor 4 Monaten

Dragonfist Limitless von Bitter Extracts ist eine coole App, in der ihr in toller Pixelgrafik kämpfen könnt. Was euch alles erwartet und was es mit dem Mann mit der goldenen Maske auf sich hat, erfahrt ihr hier. Natürlich ist die App sowohl für iOS als auch Android in den jeweiligen Stores zu haben – und hier verrate ich euch sieben Tipps zum Kampfspiel.

Stimmt nach der Installation des Spiels den Datenschutzbestimmungen zu und bestätigt, dass ihr über 13 Jahre alt seid. Ihr müsst zudem bestimmten Regeln zustimmen, denn das Cheaten ist beispielsweise verboten. Ebenso, andere SpielerInnen in Chats zu beleidigen. Loggt euch dann ein – oder erstellt einen neuen Account.

Dragonfist Limitless ist ein pixeliges Kampfspielchen

Ihr könnt dann beginnen, euren Charakter zu erstellen. Wählt Haut- und Haarfarbe und vergebt euren Namen. Und dann geht es auch los und ihr lauft über einen Regenbogenboden und müsst verschiedene Gegner kaltstellen. Ihr steuert euren Charakter mit den Pfeiltasten und wenn ihr boxen oder einen Angriff abwehren wollt, nutzt die Buttons auf der rechten Bildschirmseite.

Auch in Dragonfist Limitless spiele ich als Mahjon
Auch in Dragonfist Limitless spiele ich als Mahjon

Das Erste, was ihr im Spiel tun müsst, ist, euch durch eine Gasse zu kämpfen. Ihr beginnt mit einer geringen Stärke. Für die ersten Kämpfe reicht es vollkommen aus, wenn ihr immer wieder die A-Taste drückt.

Wenn ihr sterbt, werdet ihr automatisch in die Heilkammer transportiert, um euch zu heilen, während Sensei schadenfroh ist, bevor er enttäuscht weggeht. Die Ausdauer regeneriert sich nur so hoch wie eure Gesundheit, also achtet darauf, sie hochzuhalten.

Um stärker zu werden, müsst ihr ins Fitnessstudio

Im Gym verbringt ihr viel Zeit damit, euch zu stärken und eure Kraft zu steigern, um gegen stärkere Gegner zu kämpfen. Ihr beginnt mit einem Sandsack, und alles, was ihr tun müsst, ist, ihn zu schlagen.

Wenn ihr einen Fortschritt von 100 % erreicht hat, könnt ihr ein neues Trainingsprogramm starten, das allerdings Gold kostet. Wenn die Ausdauer sinkt, sinkt auch die Kraft, aber sie steigt wieder an, wenn die Ausdauer wiederhergestellt ist.

Dragonfist Limitless
Boxt euren Gegner in Dragonfist Limitless einfach aus dem Weg

Ausdauer ist beim Kämpfen entscheidend, denn wenn ihr eure Ausdaueranzeige nicht nutzt, kann das in vielen Kämpfen der entscheidende Faktor sein. Jedes Mal, wenn ihr eine Bewegung ausführt oder einen Schlag macht, verbraucht ihr Ausdauer. Wenn sie aufgebraucht ist, könnt ihr nicht mehr zulangen oder sogar Schläge abblocken und müsst warten, bis sie wieder aufgefüllt ist.

Das Game hat einen guten Humor

Die NSCs im Spiel, mit denen man viel Zeit verbringt, haben einige alberne Dialoge, um die Monotonie aufzulockern. Ach ja, ich muss noch erwähnen, dass das Spiel nur auf Englisch verfügbar ist.

Tipps zu Dragonfist Limitless

  • Die einzige Möglichkeit, Gold zu verdienen, ist, sich durch die Szenen zu kämpfen.
  • Rächt euch an Kaiser Axemetal, dem Mann mit der goldenen Maske, der euch hinterherlaufen wird. Er ist der stärkste Mann der Welt und hat all eure Lamas getötet und euer Zuhause zerstört. Gebrochen, gebrechlich und sturzbetrunken werdet ihr von einem seltsamen alten Mann aufgenommen, der euch anbietet, euch auszubilden.
  • Die Stärke bestimmt, wie viel Schaden ihr verursachen und wie viel Schaden ihr aushalten könnt. Der Machtzuwachs kann am Anfang gering erscheinen, aber er steigt im Laufe des Spiels und summiert sich, also verliert nicht den Glauben!
  • Wenn ihr die Fähigkeit Kiai auf einen Gegner anwendet, während er blockt, wird er für kurze Zeit betäubt (beachtet, dass Kiai nicht bei einem Gegner funktioniert, der deutlich stärker ist).
  • Steht ihr still, hat die Ausdauer eine Abkühlzeit von vier Sekunden, bevor sie sich wieder aufbaut. Ganz wichtig: Werdet ihr getroffen, ohne zu blocken, kann sich eure Abkühlzeit um eine weitere Sekunde verlängern.
  • Wenn ihr Angriffe eines 25 %+ schwächeren Gegners blockt, besteht eine 20%ige Chance, dass der Blocker automatisch einen schädlichen Konter ausführt.

Fazit: Bei Dragonfist Limitless kommt ihr nur langsam voran, aber dafür gibt es unzählige, humorvolle Dialoge und viele Mechaniken, die verschiedene Multiplikatoren bieten, ohne dass sich eine davon überflüssig anfühlt. Das Game bietet euch eine unerwartet tiefgründige Kampfmechanik, bei der man mit Geschick auch höherstufige Gegner besiegen kann.

Ähnliche Kampfspiele in Pixelgrafik erhaltet ihr an dieser Stelle.