Disney Speedstorm von Gameloft gibt es hier (Credit: Gameloft)

Disney Speedstorm hat 6 neue Rennfahrer erhalten

Letzte Aktualisierung vor 5 Tagen

Disney Speedstorm ist von vielen Fans ein heiß erwartetes mobiles Rennspiel, das von Gameloft entwickelt wird und jetzt für iOS und Android erhältlich ist. Das Spiel kombiniert die aufregende Welt des Rennsports mit den beliebten Charakteren und Schauplätzen aus dem Disney- und Pixar-Universum. Hier ist ein umfassender Überblick über das Spiel, inklusive Tipps und Vergleichen mit ähnlichen Spielen.

Das Game ist ein Arcade-Rennspiel, in dem Spieler ikonische Disney- und Pixar-Charaktere steuern und durch farbenfrohe, thematische Rennstrecken rasen. Das Spiel bietet Strecken, die auf verschiedenen Disney- und Pixar-Filmen basieren.

Rast durch einen Krakenhafen

So könnt ihr zum Beispiel durch den Krakenhafen aus Fluch der Karibik oder den Gruselfußboden aus Monsters, Inc. fahren. Dieses abwechslungsreiche Streckendesign wird das Gameplay frisch und fesselnd halten – jede Wette!

Der offizielle Trailer zum Spiel

Das Spiel verspricht spannende Rennerlebnisse mit schnellen, actionreichen Rennen und bietet eine Vielzahl an Charakteren, von klassischen Disney-Figuren wie Micky Maus und Donald Duck bis hin zu Pixar-Helden wie Buzz Lightyear und Lightning McQueen.

Gut zu wissen: Ihr könnt die Anzüge, die Karts, die Räder und die Flügel eurer Rennfahrer individuell gestalten und so ein ganz persönliches Rennerlebnis schaffen.

Tipps für Disney Speedstorm

  1. Charakterkenntnisse nutzen: Jeder Charakter hat einzigartige Fähigkeiten und Werte. Es ist wichtig, die Stärken und Schwächen eures Charakters zu kennen und diese im Rennen strategisch einzusetzen.
  2. Power-Ups und Boosts: Achtet auf Power-Ups und Boosts auf der Strecke. Diese können euch einen entscheidenden Vorteil verschaffen und das Blatt in einem Rennen wenden.
  3. Perfekte Starts: Übt immer wieder, den perfekten Start hinzulegen. Drückt den Gas-Knopf im richtigen Moment, um einen Turbo-Boost zu Beginn des Rennens zu erhalten.
  4. Driften und Kurven schneiden: Nutzt das Driften, um scharfe Kurven effizient zu nehmen und eure Geschwindigkeit beizubehalten. Dies ist besonders wichtig auf kurvigen Strecken.
  5. Streckenkenntnisse: Lernt die Strecken kennen. Wenn ihr wisst, wo die Abkürzungen und gefährlichen Stellen sind, kann euch dies einen Vorteil verschaffen.
  6. Ressourcenmanagement: Verwendet eure Ressourcen weise. Spezielle Fähigkeiten und Power-Ups sollten im richtigen Moment eingesetzt werden, um maximale Wirkung zu erzielen.
  7. Regelmäßig trainieren: Wie bei jedem Rennspiel wird eure Leistung durch regelmäßiges Training verbessert. Spielt oft, um eure Fähigkeiten zu verfeinern und die Steuerung zu meistern.
Disney Speedstorm: Wird Donald das Rennen machen? (Credit: Gameloft)
Wird Donald das Rennen machen? (Credit: Gameloft)

Ranglisten-Rennen und Fortschrittssystem

Ein neues Fortschrittssystem namens Spielerrang wurde eingeführt, um den Wettbewerbsaspekt des Spiels zu verbessern. Dieses System ermöglicht es euch, Belohnungen zu verdienen, indem ihr in verschiedenen Ligen aufsteigt, was das kontinuierliche Spielen und die Verbesserung der Fähigkeiten fördert.

Vergleich mit anderen Rennspielen

Disney Speedstorm tritt in Konkurrenz zu anderen beliebten mobilen Rennspielen. Hier sind Vergleiche mit einigen dieser Spiele.

Wird Mario das Rennen machen oder wird das neue Spiel beliebter? Warten wir es ab.
Wird Mario das Rennen machen oder wird das neue Spiel beliebter? Warten wir es ab.

Mario Kart Tour von Nintendo ist wohl das bekannteste mobile Rennspiel und bietet viele Parallelen zu dem Gameloft-Spiel. Nämlich:

  • Charaktere: Beide Spiele bieten eine breite Palette an bekannten Charakteren. Während Mario Kart Tour auf das umfangreiche Nintendo-Universum zurückgreift, nutzt Disney Speedstorm die beliebte Welt von Disney und Pixar.
  • Spielmechanik: Beide Spiele setzen auf Arcade-Rennspaß mit Power-Ups und speziellen Fähigkeiten. Die Mechanik des Driftens und Boostens ist in beiden Spielen von zentraler Bedeutung.
  • Monetarisierung: Wie Mario Kart Tour könnte auch Disney Speedstorm ein Free-to-Play-Modell mit In-App-Käufen nutzen, um zusätzliche Charaktere, Fahrzeuge und Upgrades zu verkaufen.

Asphalt 9: Legends ist ein weiteres prominentes Arcade-Rennspiel von Gameloft:

  • Grafik und Präsentation: Asphalt 9 ist bekannt für seine beeindruckende Grafik und seine spektakulären Stunts. Disney Speedstorm dürfte ebenfalls mit hochwertigen Grafiken und Animationen punkten, um die Disney-Magie zum Leben zu erwecken.
  • Gameplay: Während Asphalt 9 stärker auf realistische Fahrzeuge und Rennstrecken setzt, bietet Disney Speedstorm eine fantasievollere und familienfreundlichere Rennerfahrung.
  • Multiplayer: Beide Spiele bieten wahrscheinlich umfangreiche Multiplayer-Modi, wobei Disney Speedstorm vielleicht mehr auf den sozialen Aspekt und die Interaktion zwischen den Spielern abzielen könnte.

Sonic Forces: Speed Battle bietet ein schnelles, actionreiches Rennerlebnis, das mit Disney Speedstorm vergleichbar ist:

  • Charaktere und Fähigkeiten: Wie Sonic Forces wird auch Disney Speedstorm spezielle Fähigkeiten und Angriffe für jeden Charakter bieten. Dies fügt dem Spiel eine strategische Ebene hinzu.
  • Level-Design: Während Sonic Forces mehr lineare Rennen bietet, kann Disney Speedstorm durch seine verschiedenen Disney- und Pixar-Themenstrecken punkten, die für Abwechslung und Nostalgie sorgen.

Das ist neu

– Neue, von „Alles steht Kopf“ inspirierte Rennfahrer: Freude, Kummer, Angst, Wut, Ekel, Zweifel und Ennui.
– Neue von „Alles steht Kopf“ inspirierte Rennstrecke: Rileys Kopf

Fazit: Disney Speedstorm hat sicherlich das Potenzial, ein großer Hit im mobilen Rennspiel-Genre zu werden, indem es die Magie von Disney und Pixar mit spannender Rennspielmechanik kombiniert. Mit seiner breiten Auswahl an Charakteren, beeindruckenden Grafiken und fesselnden Strecken könnte es sich als ernstzunehmender Konkurrent für bestehende Spiele wie Mario Kart Tour, Asphalt 9 und Sonic Forces etablieren.

Weitere Disney-Spiele gibt es an dieser Stelle.