Black Stories

Über 100 Mordfälle könnt ihr in Black Stories lösen

Jeder von euch kennt wahrscheinlich bereits eine Black Stories-Geschichte, denn seit Jahren werden diese rabenschwarzen Rätsel auf Parties oder Fahrten erzählt. Das Kartenspiel aus dem Moses Verlag gibt es auch für mobile Devices und wer Bock hat, skurrile (Mord-)Geschichten aufzuklären, ist bei dieser kostenlosen App genau richtig! Leider wird die App seit Monaten nicht mehr aktualisiert oder erweitert. Aber falls ihr sie noch nicht kennt, solltet ihr sie auf jeden Fall ausprobieren!

Und darum geht es in Black Stories: Wie beim bekannten Kartenspiel (dem haptischen Produkt) kann man sich auch in der App einen Fall aussuchen, den die Freunde erraten müssen.

Black Stories könnt ihr kostenlos spielen

Auf der Vorderseite ist in zwei bis drei Sätzen eine Situation beschrieben und die Lösung des Falls steht auf der Rückseite – in der mobilen Version klickt man dafür nur auf das Umkehrzeichen auf dem Display.

Black Stories
Black Stories wird immer wieder aktualisiert (Credit: Moses Verlag)

Jetzt gebe ich euch einmal ein Beispiel. Der Fall heißt „Tod im Schlafzimmer“. Der einleitende Text dazu lautet: „Als Susanna das Schlafzimmer betrat, fiel ihr Mann tot um.“

Mehr erfährt man nicht und jetzt muss erraten werden, wieso der Mann tot umfiel. Dabei dürfen alle möglichen Fragen gestellt werden, die derjenige, der den Fall vorgetragen hat, nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten darf (↑hier gibt es die iOS-Version der App).

Black Stories ist ein genialer Spaß
Black Stories ist ein genialer Spaß

Im vorangegangenen Beispiel ist die Lösung nicht so schwierig (ich teile sie euch am Ende mit*). Aber es gibt Rätsel, bei denen man nicht nur böse und rabenschwarz denken muss, sondern auch etwas abgedrehter.

Das Spiel lässt euch 130 Mordfälle lösen

Black Stories bietet unzählige Fälle – und eine Menge noch dazu, nämlich genau 130. Der Moses Verlag hat auch Fälle mit aufgenommen, die von Spielern stammen. Leider wird die App schon seit gut drei Jahren nicht mehr erweitert, aber wenn ihr sie noch nicht installiert habt, kann dies euch egal sein. Die 130 Fälle gobt es so oder so.

Das sind die Features der App Black Stories

  • Einfache Handhabung
  • Toll gezeichnete Karten
  • 130 Mordfälle
  • Es wird nicht mehr aktualisiert, aber ihr werdet dennoch Spaß an der App haben

Fazit: Das Spiel ist zu jeder Zeit ein tolles Spiel, das man mit der ganzen Familie oder Freunden spielen kann. Denn man benötigt keine Zusatzmaterialien, sondern nur eine gute Nase für knifflige Fälle. Black Stories ist kostenlos und macht einen Heidenspaß. Meine Empfehlung: Unbedingt laden. Das Spiel erfordert mindestens eine  2.3.3 Android-Version oder iOS 6.0. Weitere Kartenspiele.

* Die Lösung: Susannas Mann wechselte eine durchgebrannte Glühbirne aus. Selbstverständlich hatte er aus Sicherheitsgründen kein Licht an. Seine Frau jedoch, unwissend von der Tätigkeit ihres Mannes, betrat das dunkle Schlafzimmer und schaltete das Licht an. Ihr Mann bekam einen heftigen Stromschlag und fiel auf der Stelle tot um.
Credit: Moses Verlag