Tuning Club Online

8 Tipps zum Rennspiel-Game Tuning Club Online

Tuning Club Online ist seit Langem mal wieder eine Spiele-App, die ich mir anschaue, die nichts mit Objektverschiebung oder Wimmelbilderchen zu tun hat. Nein, hier dreht sich alles um das Tunen von Autos. Das Echtzeit-Online-Rennspiel aus dem Hause Two Headed Shark aus Russland wird vermutlich allen gefallen, die bei einer Autofahrt gerne den linken Arm raushängen lassen.

Und so funktioniert Tuning Club Online: Das Spiel ist nicht neu und hat sehr viele Fans, sodass ich mir vorstellen kann, dass noch viele weitere hinzukommen könnten. Zumal ihr gegen echte Menschen in Echtzeit-Rennen antreten könnt. Das Gameplay ist zudem auch cool und das Spielwährungsverfahren auch gut. Worauf wartet ihr also noch?

Das Inhaltsverzeichnis

Tuning Club Online hinterlässt im Driftmodus Rauchspuren auf der Strecke

Nach der Installation könnt ihr euch entscheiden, ob ihr als Gast spielen wollt oder mit einem Login in euer Game Center. Vergebt einen Spitznamen, der andere auf euch aufmerksam machen könnte. Der vorgeschlagene Name in meinem Spiel war 8E7740E9E3BAFBAC. Wer soll sich das denn merken können? Ich tippe RacingMajon1208 ein und sehe, dass die Autos noch vom Staub entfernt werden müssen.

Tuning Club Online überzeugt mich - die Grafik finde ich besonders ansprechend
Tuning Club Online überzeugt mich – die Grafik finde ich besonders ansprechend

Was auffällt: Der Ton. Dieser gefällt mir. Und damit meine ich nicht die Hintergrundmusik, sondern die Ansprache. Denn mit einem „Ich bin nicht die Wohlfahrt, also kaufe ein Auto“ habe ich nicht gerechnet. Es gefällt mir aber – ebenso, nebenbei gesagt, auch die Musik.

Da ich zu Beginn wie jeder andere Spieler auch nur 70.000 Taler zur Verfügung habe, ist nicht mehr drin als ein schnöder America GSX. Ich bin ein wenig verwundert, dass mein Auto ohne Fahrer auskommt – das schaut schon komisch aus. Aber egal.

Gesteuert wird in Tuning Club Online mit dem virtuellen Gaspedal und der Bremse. Aber wer bremst, verliert. Nein, das Bremsen ist wichtig, denn schließlich müsst ihr viel Driften.

Ich kann gar nicht erkennen, über welchen Platz wir zuerst rasen
Ich kann gar nicht erkennen, über welchen Platz wir zuerst rasen

Nach wenigen Spielminuten war ich überrascht, eine andere Stimme zu hören. Ich hatte total übersehen, dass ich das Mikrofon aktiviert hatte.

An euren Wagen könnt ihr fast alles anpassen – ganz so, wie es euch gefällt: Es gibt verschiedene Stoßstangen, Body Kits, Hauben oder Spoiler, verschiedene Skins und natürlich auch unterschiedliche Räder und Felgen. Bevor ihr aber mit der Aufrüstung eures Autos in Tuning Club Online beginnen könnt, müsst ihr Spielwährung verdienen und verschiedene Details zum Aufrüsten eures Autos abrufen.

So rüstet ihr eure Karre auf

Ihr müsst in die Garage gehen und das Auto auswählen, das ihr aufrüsten möchtet – logisch. Danach seht ihr sofort mehrere Parameter am Auto, die ihr tunen könnt: Zubehör, Karosserie, Felgen, Seite, Spoiler, Rückseite.

Durch Drücken der virtuellen Tasten bewegt ihr euch in Tuning Club Online zu verschiedenen Teilen eures Autos, und wenn ihr etwas Silber ausgebt, könnt ihr das Aussehen verändern. In der Garage müsst ihr aber auch ein paar Werkzeuge kaufen, die sich um euer Auto herum befinden. Nur dann könnt ihr verschiedene Komponenten eures Autos ändern.

Mit Paint Body könnt ihr in verschiedenen Farben lackieren

Eine beeindruckende Zahl vorweg: Über eine Million Kombinationen können in dem Spiel eure Ideen zum Leben erwecken. Achtet auf die Registerkarten, auf denen ihr die Farbe und Form der Scheinwerfer und einige weitere Parameter ändern könnt. Alle Einstellungen können geändert und an einen anderen Spielmodus angepasst werden.

Macht euch bereit für ein heißes Rennen
Macht euch bereit für ein heißes Rennen

Echte Vielfahrer meckern über den Preis für den Pass, der euch im Spiel angeboten wird – und das stimmt: 17 Euro sind ein wenig zu viel. Aber ich kenne auch Menschen, die über 300 Euro/Monat für HayDay ausgeben.

Das Spiel wird regelmäßig verbessert und erweitert und es gibt immer wieder weitere Autos, da sich einige Spieler ebenfalls bereits darüber beschwert haben, dass es zu wenige Wagen sind, die das mobile Game bietet. Neu sind der E36 und der RX7 – und das ist nur ein kleiner Auszug.

Fazit: Das SpielTuning Club Online ist nicht neu und verfügt über mehr als 2 Millionen Fans. Ich verstehe auch warum, denn es ist eines der besseren dieses Genres. Das Spiel überzeugt mich mit seiner guten Grafik, einer hervorragende Steuerung und vor allem ein interessantes Gameplay.

Weitere Rennspiele wie Rebel Racing oder auch F1 Clash erhaltet ihr an dieser Stelle.