Traumhafte Melancholie: The Last Campfire für iPhone

Kostenlose App-Games gibt es im App-Store in rauen Mengen zu finden. Vom Jump’n’Run-Spiel bis zum Strategie-Brainer finden Nutzer unterhaltsame Spiele jeden Genres. Die einzigartigen Geheimtipps, die sich unter den täglichen Neuerscheinungen verbergen, lassen sich jedoch nicht so einfach finden. Umso mehr lohnt sich das Anspielen des Indie-Hits The Last Campfire.

Sortieren, Ketten bilden, Steine zum Explodieren bringen: Wer auf der Suche nach einem kurzweiligen Game auf dem Smartphone ist, kommt an den beliebten Match-3-Games kaum vorbei. In zahlreichen Variationen, die vom Unterwasser-Spaß Fishdome bis zum Peanut-Game Snoopy Pop reichen, zeigt sich das Genre in bunter Vielfalt.

Etwas Abwechslung kommt bei dem immer gleichen Spielprinzip sehr gelegen. Um seinen Gamer-Horizont zu erweitern, wartet das Logik-Spiel The Last Campfire mit wunderschönen Rätseln und einer zauberhaften Grafik auf.

Entwickelt wurde das Spiel von dem Entwicklerstudio Hello Games, die sich bereits für No Man’s Sky verantwortlich zeichneten. Nun schicken sie die kleine Fantasygestalt Ember auf eine Reise durch die Zwischenwelt, in der verlorene Seelen gerettet werden müssen.

Über den App Store lässt sich das Game auf das Handy laden. Nutzer der Apple Arcade haben leider keinen Zugriff auf das Spiel. Als Alternative bietet sich der im Arcade-Paket enthaltene Rätsler Alba: A Wildlife Adventure.

Hierfür muss im Vorfeld ein entsprechender Account eingerichtet werden, der meist über die Apple-ID gekoppelt ist. Mit einem sicheren Passwort, das kreativer und einfallsreicher sein sollte als die häufig verwendeten Varianten, die ExpressVPN in seinem Blog vorstellt, speichern User zudem ihre Spielstände und Fortschritte. The Last Campfire benötigt nach dem Kauf der App keinen Extra-Account.

Gefühlvolle Story

Hauptfigur Ember reist durch eine unbekannte Welt, die sich mit jedem neuen Rätsel entwickelt. Die Suche nach passenden Artefakten, das Sammeln von Notizen oder das Führen von Dialogen mit fremden Wesen gehören zum Spielprinzip, um sich Schritt für Schritt seinen Weg durch die Story zu bahnen.

Last2

Das Spiel aus Licht und Schatten dreht sich dabei stets um das elementare Lagerfeuer, welches brennen muss. Nur auf diese Weise kann Ember die verlorenen Seelen retten und sie aus der Zwischenwelt ins Jenseits führen.

Die abwechslungsreiche Spielgestaltung wird durch Knobelaufgaben erweitert. Hierbei geht darum, dass das zu erreichende Ziel bekannt ist, aber es mehrere Zwischenlösungen benötigt, um die Aufgabe zu erfüllen.

Das Reparieren von Dingen hilft an begehrte Gegenstände zu gelangen oder ein Labyrinth muss sicher durchquert werden, um weitere Embers zu retten. Hello Games hat sich eine Vielzahl an Ideen einfallen lassen, um The Last Campfire emotional und unterhaltsam zu gestalten.

Konsole oder Smartphone?

Die Faszination liegt aber nicht nur innerhalb des Games, sondern auch in der technischen Umsetzung. Hello Games ist es gelungen, die Steuerung so angenehm wie möglich auf allen Plattformen zu gestalten. Während die Variante für PlayStation oder für die Nintendo Switch mit dem Controller flüssig und reibungslos gespielt wird, nutzen User auf dem Smartphone die Touch-Steuerung und führen Ember durch Ziehen, Wischen und Tippen durch seine ungewöhnliche Welt.

Intuitive Steuerung, die den Fokus stets beim Spiel belässt: The Last Campfire ist für alle Gamer geeignet, die mit Ruhe und Gelassenheit den Zauber einer anderen Welt erleben wollen.