Outlets Rush

Outlets Rush ist unterhaltsam, aber eine Dauerwerbesendung

Letzte Aktualisierung vor 3 Monaten

Outlets Rush von Supercent ist noch relativ neu auf dem Spielemarkt und ist auch bereits in den Charts vertreten. Da ich persönlich auch total auf Sneaker abfahre, habe ich mir das Idle-Game einmal angeschaut. Und was soll ich sagen: Hätte es weniger Werbeeinblendungen, würde ich mich noch besser unterhalten fühlen.

Die App ist für iOS und Android erhältlich, 648 MB groß (ladet sie nur, wenn ihr euch im Wlan befindet!) und nur auf Englisch erhältlich.

So baut ihr in Outlets Rush ein Imperium auf

Und darum geht es in dem Idle-Game: Outlets Rush ist eine unterhaltsame Simulation, das euch ein Einkaufszentrum managen lässt. Das ist zu Beginn ganz einfach und ihr werdet schnell vorankommen, aber je weiter ihr voranschreitet, desto umfangreicher und somit langatmiger werden die Aufgaben.

Ihr steuert euren Manager ganz einfach mit eurem Finger und lauft zu den Punkten, die als Nächstes zu erledigen sind. Wollt ihr Geld einsammeln, müsst ihr euch einfach vor die Geldscheine stellen. Und dann zu den Punkt rennen, den ihr aufbauen und aufwerten wollt.

Ihr beginnt mit einem bescheidenen Geschäft und könnt durch effektives Management und gute Entscheidungen euer Geschäft zu einem Mega-Einkaufszentrum ausbauen. Baut Regale auf, präsentiert die ersten Sneaker (das sind welche von Nike) und eure ersten Kunden werden in euer Geschäft kommen.

Stellt euch an die Kasse und nehmt Geld ein – rennt aber immer wieder los, um weitere Schuhe ins Regal stellen zu können, denn unzufriedene Kunden kommen kein zweites Mal vorbei. Habt ihr euer erstes, kleine Vermögen eingenommen, müsst ihr eure Produktpalette erweitern. Das bedeutet, dass ich auch Regale errichten müsst, um T-Shirts verkaufen zu können.

Ein effizientes Personalmanagement ist entscheidend

Eine wachsende Produktpalette korrespondiert mit einer wachsenden Kundschaft, die jeweils das beste Einkaufserlebnis sucht. Dabei habt ihr die Wahl zwischen Sportgeschäften und Luxusmarken, um die vielfältigen Einkaufsbedürfnisse eurer virtuellen Kunden zu befriedigen

Der Erfolg in Outlets Rush wird nicht nur an der Kundenzufriedenheit gemessen, sondern auch an den Gewinnen, die in euren Kassen klingeln. Ein erfolgreiches Einkaufszentrum hängt jedoch nicht nur von der Produktpalette ab. Ein effizientes Personalmanagement ist entscheidend.

Outlets Rush: Ein Store von  Gucci darf nicht fehlen
Outlets Rush: Ein Store von Gucci darf nicht fehlen

Das Einstellen von Mitarbeitern, das Delegieren von Aufgaben und das Sicherstellen eines reibungslosen Betriebs bilden den Kern der Outlets Rush-Erfahrung.

Von der Beaufsichtigung der Warenauslagen bis zum Umgang mit den Kassenschlangen habt ihr die Macht, den Ruf eures Einkaufszentrums zu prägen.

Tipps zum Spiel Outlets Rush

  • Je weiter ihr im Idle Game fortschreitet, desto größer wird das Sortiment und die Vielfalt der Produkte in eurem Einkaufszentrum. Übernehmt euch aber nicht bei dieser Aufgabe.
  • Als ich einmal kein Geld mehr hatte, habe ich aus Versehen Schuhkartons aufgenommen und wollte sie im Lager ablegen. Aber mein Lager war noch nicht groß genug, sodass ich wie blöd mit den Kartons durch meinen Shop lief und nicht wusste, wo ich sie ablegen soll. Achtet also darauf, dass ihr nur die vorgegebenen Aufgaben erfüllt.
Outlets Rush: Schnappt euch das Skateboard
Schnappt euch das Skateboard
  • Da Werbung sowieso immer erscheint, solltet ihr ein paar Mal aktiv auf selbige klicken, um mehr Geld zu erhalten oder auch Diamanten – das hilft euch gerade zu Beginn, schnell weitere Mitarbeiter einstellen zu können.
  • Wenn ihr das Skateboard seht, solltet ihr darauf steigen, denn es wird euch für eine lange Zeit deutlich schneller werden lassen – das bedeutet aber auch, dass ihr auf Werbung klicken müsst (oder ihr gebt eure kostbaren Diamanten dafür aus).
Outlets Rush: Maximiert die Menge an Produkten, die euer Store-Manager tragen kann
Maximiert die Menge an Produkten, die euer Store-Manager tragen kann

Die große Macke des Spiels

Es erscheint mitten im Spiel Werbung. Das nervt und stört den Spielfluss. Das kennen wir aber bereits aus anderen Idle-Spielen – und auch von Supercent, denn bei ihrem Spiel Burger bitte ist es nicht viel anders. Schade eigentlich.

Das sind die Features des Spiels

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Viele Stores
  • Verschiedene Quests, die euch belohnen – achtet also auf diese, um schnell viel Geld zu erhalten
  • Optionale In-App-Käufe
  • Nur auf Englisch verfügbar
  • Regelmäßige Updates
  • Leider auch viel Werbung
Erfüllt die täglichen Aufgaben in Outlets Rush
Erfüllt die täglichen Aufgaben in Outlets Rush

Fazit: Outlets Rush ist ein nettes Spiel, weil es sehr viel zu erledigen gibt. Aber die Werbung!!!

Weitere Spiele von Supercent gibt es hier.