Bingo zuhause spielen

Online-Bingo – eines der beliebtesten Tippspiele der Welt

Menschen lieben Spiele – sei es mithilfe von Karten, Würfeln, Spielbrettern oder online. Spiele sind nicht nur ein lustiger Zeitvertreib, sondern bringen Menschen zusammen und bereiten Freude. Das Spiel Bingo gehört ohne Frage zu den bekanntesten und beliebtesten Spielen der Welt. Dies liegt vor allem in dem einfachen Regelwerk: die Spieler tippen vor Spielbeginn auf Zahlen, anschließend werden vom Ausrufer verschiedene Zahlen vorgelesen und wer als erstes seine getippten Zahlen vollständig gehört hat gewinnt den Jackpot.

Besonders typisch ist dabei der laute Ausruf „Bingo!“ des Gewinners, wenn er die letzte Zahl auf seiner Karte abstreichen kann. Wir haben in diesem Artikel zusammengetragen, wie sich Bingo zu einem der beliebtesten Spiele überhaupt entwickelt hat.

Online-Bingo bequem zuhause spielen

Um Bingo zu spielen, muss man nicht mehr auf ein Turnier warten, sich zum Spielort begeben und auf diese Weise viel Zeit für ein vergleichsweise kurzes Spiel aufbringen. Mit dem Online Bingo Österreich bei CasinoHEX kann man Bingo nun bequem und komfortabel vom zuhause aus oder ganz flexibel unterwegs spielen. So erhält man die volle Spannung des Spiels mit allen Vorzügen des Online Gamings. Bingo!

Die Geschichte von Bingo – so schaffte es das Spiel zum Welterfolg

Die Geschichte des Erfolgsspiels Bingo ist lang und reicht bis in das Jahr 1530 zurück. Hier tauchte eine abgewandelte Form des heutigen Bingos erstmals in der italienischen Lotterie „Lo Giuoco del Lotto D’Italia“ auf, die bis heute in Italien gespielt wird.

Online-Bingo
Online-Bingo zuhause spielen – das geht mit CasinoHEX

In den folgenden Jahrhunderten verbreitete sich das Spiel weiter in Europa und erreichte im 19. Jahrhundert Deutschland. Hier wurde es ursprünglich als Spiel für Schüler genutzt, damit diese ihre Fähigkeiten in Mathematik verbessern konnten.

Seinen Durchbruch hatte Bingo jedoch in den USA. Hier war eine Urform unter dem Namen Beano vor allem im Südosten des Landes bekannt. Bei diesem Spiel markierten die Spieler ihre Karte mit einer Bohne und steckten sie verdeckt in eine Zigarrenschachtel. Derjenige, dessen Karte anschließend blind gezogen wurde, war der Gewinner und rief laut „Beano!“. 

Seinen heutigen Namen hat das Spiel dem New Yorker Spielzeugverkäufer Edwin Lowe zu verdanken

Er hörte, wie ein Spieler anlässlich seines Gewinns Beano rief und verstand dabei das Wort Bingo, was er deutlich einprägsamer als den ursprünglichen Ausruf empfand. Anschließend engagierte Lowe einen Mathematikprofessor der Columbia Universität, der für ihn ein Spielsystem mit extra angefertigten Karten für das nun Bingo getaufte Spiel entwickelte.

Die Spielsets verkaufte Lowe anschließend mithilfe einer eigens dafür gegründeten Firma, unter anderem an unzählige Kirchgemeinden in den USA. Lowes Firma vermarktete auch das heute noch bekannte Spiel Yahtzee.

Seinen Einzug in die Glücksspielwelt feierte Bingo mit der Eröffnung des Tallyho Inn am Las Vegas Strip. Das Hotel wurde von Lowe erbaut und kann somit als Grundstein des heute bekannten Casino Bingos betrachtet werden.

Heute werden allein Nordamerika wöchentlich etwa 90 Millionen Dollar bei Bingo Spielen in Casinos gewettet. Doch nicht nur für die Glücksritter in Las Vegas hat das Spiel Kultfaktor, sondern es erfreut sich insbesondere in amerikanischen Seniorenheimen größter Beliebtheit. Dies liegt insbesondere an seinem überschaubaren Regelwerk und den wenigen benötigten Ressourcen.