Mega Harvester

Mega Harvester – 3 Hinweise zum neuen Holzfäller-Spiel gibt es hier

Letzte Aktualisierung vor 6 Monaten

Mega Harvester von Homa Games ist eine neue Simulation, die euch eine Holzfabrik leiten lässt. Das kommt bei vielen SpielerInnen gut an, aber es hat auch Macken. Wie ihr das Fällen der Stämme am besten anstellt und was euch alles in dem Gratisspiel erwartet, erfahrt ihr hier.

Die App ist 413 MB groß, für iOS und Android erhältlich und komplett auf Englisch, aber leicht verständlich. Jeder von euch beginnt in Kansas und ihr werdet als erstes 12 Bäume fällen müssen. Fahrt also an den Rand des Waldes und setzt eure Säge ein.

Mega Harvester ist einfach zu bedienen

Denkt aber daran, dass ihr alle Bäume aus der ersten Reihe abholzt, denn die umgefallenen Baumstämme werden euch den Weg zu den hinteren Bäumen verbauen. Sammelt danach alle Baumstämme ein – das funktioniert ganz einfach, da ihr mit eurem Gefährt nur an die Stämme heranfahren müsst.

Mega Harvester: Jeder beginnt seine Arbeit in Kansas
Jeder beginnt seine Arbeit in Kansas

Ihr steuert aus der Fahrerkabine heraus und habt den Blick, den auch ein Holzfäller hat. Gut ist, dass das Spiel euch anzeigt, welche Tätigkeiten ihr als Nächstes durchführen müsst. Die App zeigt euch auch den Weg an, den ihr nehmen müsst – erkennbar an der grünen, gestrichelten Linie. Fahrt aber keine Umwege!

Mega Harvester: Die Stämme müssen auch bearbeitet werden
Die Stämme müssen auch bearbeitet werden

Ist dies erledigt, lautet eure nächste Aufgabe, 24 Bäume zu fällen. Passt auf, dass ihr das Schneidebrett nicht zerstört, denn dann werdet ihr keine weiteren Bäume fällen können. Aber keine Sorge, ihr könnt es natürlich auch wieder austauschen bzw. reparieren. Fahrt dazu zum Bereich Upgrade und ihr erhaltet ein neues Schneideblatt.

Verkauft eure Stämme, erweitert euren Fuhrpark und schaltet weitere Bereiche frei. Das ist unterhaltsam und nett, aber die Aufgaben wiederholen sich, sodass es auch schnell langweilig werden könnte.

Ihr müsst regelmäßig die Logistik zwischen euren Stationen optimieren, damit sie funktionieren. Je mehr ihr die Hölzer in den verschiedenen Stationen verarbeitet, desto mehr werden sie beim Verkauf wert sein. Das Ziel ist, ein Gleichgewicht zwischen euren Ressourcen und eurem Geld zu halten und euren Gewinn zu steigern, während ihr gleichzeitig euer Geschäft ausbaut.

Mega Harvester - hier geht es für mich nicht weiter
An dieser Stelle geht es für mich im Spiel nicht weiter

Hier könnt ihr euer Holz verarbeiten, um mehr Geld einzunehmen

Sobald ihr die Bäume gefällt habt, könnt ihr das Holz mit dem Lader einsammeln. Ihr könnt das Holz so verkaufen, wie es ist, aber es wird mehr wert sein, wenn ihr es verarbeitet. Es gibt drei Stationen, an denen ihr das Holz verarbeiten könnt:

  1. Entrindungsmaschine: Die erste Station, zu der ihr das Holz bringen könnt, nachdem ihr die Bäume gefällt habt. Dies erhöht den Rohstoffwert auf 20 Dollar.
  2. Abkanten: Zweite Station, zu der ihr das Holz nach der Entrindung bringt. Erhöht den Wert auf 40 Dollar.
  3. Nachsägen: Station der dritten Ebene, zu der ihr das Holz nach dem Kappen bringt. Erhöht den Wert auf 60 Dollar. Die Bretter, die ihr nach dem Nachsägen erhaltet, werden zum Bau von Häusern benötigt.

Ich spiele das Game jetzt seit 30 Minuten und kann leider die Schneideblätter nicht hochleveln, sodass ich keine weiteren Aufgaben durchführen kann. Ich habe nur 42 Scheine, benötige aber 400, um weiterspielen zu können. Ich habe alles Geld eingesammelt, komme aber nur auf 232 Scheine und es gibt keine Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, weil ich keine weiteren Bäume fällen kann.

Mal schauen, wie es weitergeht, wenn ich mir mehrmals Werbung anschaue. Denn auf dem Spielfeld befindet sich auch ein Magnet, der sicherlich alles Geld einsammeln wird.

Mega Harvester hat leider viele Werbeeinblendungen

Wer Spiele von Homa Games kennt – wie Open the Box oder Attack Hole – wird wissen, dass die Macher gerne Werbung einblenden. Ich habe nichts dagegen, wenn ich durch das Anschauen von Werbung etwas erhalte. Aber mitten im Spiel unterbrochen zu werden, finde ich doof.

Fazit: Mega Harvester ist sicherlich nett, aber wenn man nicht weiterspielen kann, auch kein echtes Spiel. Ich beobachte es in den nächsten Stunden und lass‘ mich überraschen. Vielleicht verdiene ich ja auch Geld, wenn ich offline bin und kann mir dann ein Mega-Schneideblatt leisten.

Weitere Spiele von Homa Games erhaltet ihr an dieser Stelle.