Idle Surfing wird in Brasilien sehr geliebt

Idle Surfing ist ein neues Spiel aus dem Hause Truly Social Games, das ich heute gefunden habe. Es ist aktuell das beliebteste Spiel in Brasilien – na ja, die kennen schönes Wetter. Ob sich die Installation des Gratisspiels, das es leider nur für iOS gibt, auch lohnt? Das erfahrt ihr hier.

Und das erwartet euch in Idle Surfing: Direkt nach der Installation geht es los. Und man könnte sich das erste Mal fragen „Was muss ich hier eigentlich machen?“. Denn eine Einführung gibt es in dem Spiel nicht. Ihr seht einen Strandabschnitt, eine Surfschule und einige Figuren, die sich auf Brettern in die Wellen stürzen.

Idle Surfing kostenlos spielen

Ihr könnt euch eigentlich zurücklehnen und dem Treiben einfach nur zusehen. Und zwischendurch einfach nur auf AUFLEVELN klicken. So könnt ihr beispielsweise Einrichtungen an eurem Strand positionieren. Denn es ist ein schnödes Idle-Game (das soll nicht als Kritik verstanden werden!).

Idle Surfing
Es wird schnell wuselig auf dem Wasser – und unüberschaubar

Das kann ein Erholungsgebiet sein. Dies ist in diesem Spiel aber nur ein Set aus Sonnenliegen. Es gibt auch die Möglichkeit, einen Imbisswagen oder eine Cocktail Bar aufzustellen. Ein Souvenir-Shop gibt es ebenfalls. Dies erhöht das Amüsement eurer Surfer und Besucher.

Während ich die letzten vier Zeilen getippt habe, konnte ich bereits 1.600 Münzen fürs Nichtstun einnehmen. Die gebe ich mal sofort aus. In Level 5 erscheint ein Boot im Meer. Das ist prall gefüllt mit Münzen. Auch die könnt ihr einkassieren, ohne etwas leisten zu müssen.

Leider hat das Spiel keinen Ton

Zwischendurch erscheint auch eine Goldkiste. Natürlich ist man neugierig und klickt auf diese. Und was passiert? Werbung erscheint. Diese kann man auch nicht vorzeitig beenden. Das heißt, euer Spielspaß wird für mindestens 30 Sekunden unterbrochen.

Auf der offiziellen Seite der Macher steht geschrieben, dass es das beste Surfspiel aller Zeiten ist. Das ist Idle Surfing mit Sicherheit nicht, denn es ist nicht besonders herausfordernd. Es ist nett anzuschauen. Keine Frage. Aber wie bei jedem anderen Klickspielchen geht es auch hier nur darum, die verdienten Münzen wieder in das Spiel zu investieren. Hier gibt es das Spiel.

Ihr könnt keinen Surfer steuern oder irgendwie mit ihnen agieren. Ihr seht einfach immer nur, dass ihr nach und nach aufleveln könnt. Besonders schade ist, dass das Game keinen Ton hat. Meeresrauschen wäre doch so schön.

Idle Surfing
So schaut eure Surfschule von oben aus. Gebt euer verdientes Geld sofort wieder aus!

Das sind die Features des Spiels

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Leider hat das Spiel keinen Ton
  • Hier geht es zur offiziellen Seite
  • Offline verdient ihr auch eine Menge Geld, sodass niemand In-App-Käufe tätigen muss
  • Es gibt einige Geschäfte, die ihr aufbauen könnt (leider noch nicht allzuviele)
  • Tippt auf Boote und Truhen, um weitere Boni zu erhalten
  • Leider gibt es keinen Facebook-Connect oder besonders anspruchsvolle Ziele, die ihr erreichen müsst

Fazit: Idle Surfing ist nett, mehr aber auch nicht. Mit einem Surfspiel hat es nichts zu tun. Es ist einfach ein Idle-Spiel am Strand.