Fish of Fortune gibt es hier kostenlos

Fish of Fortune ist auch nur ein weiteres Glücksspiel

Letzte Aktualisierung vor 3 Wochen

Fish of Fortune von Whalo Games ist ein neues Spielchen, in dem ihr an einem Glücksrad drehen könnt, um viel Geld zu verdienen. Dieses Geld benötigt ihr, um mehrere Inseln aufzubauen. Natürlich könnt ihr auch in diesem Spiel eure Freunde und Feinde bombardieren – ob sich die Installation des Gratisspiels lohnt, das es für iOS und Android nur auf Englisch gibt, erfahrt ihr hier.

Nach der Installation könnt ihr entscheiden, ob ihr als Gast spielen oder euch anmelden wollt. Solltet ihr gegen echte, andere SpielerInnen antreten wollen, ist letzteres die einzige Möglichkeit. Danach startet ein kleines Tutorial, das euch zeigt, dass ihr eine Insel aufbauen müsst.

Fish of Fortune bietet euch alle 60 Minuten 5 weitere Drehs

Zu Beginn erhaltet ihr genügend Bargeld, um einen Steg anzulegen. Für weitere Aktivitäten auf eurer Insel müsst ihr Geld verdienen. Und zwar, indem ihr am Glücksrad dreht.

Tippt auf den roten Button, damit das Rad sich dreht. Ihr könnt Bargeld (virtuelles!) gewinnen oder Extra-Spins. Landet das Glücksrad auf der Angel, könnt ihr auch diese auswerfen, um viele Punkte auf einmal zu erhalten.

Das Geld müsst ihr dann in eure Insel investieren. Die ersten Gebäude sind günstiger als die letzten – im Prinzip benötigt ihr zu Beginn des Spiels rund zwei Millionen Taler, um eine Insel fertigzustellen. Im weiteren Verlauf des Spiels werden die Gebäude aber teurer.

Fish of Fortune  - ich spiele auch hier als Mahjon mit
Fish of Fortune – ich spiele auch hier als Mahjon mit

Beklaut eure Freunde und Feinde in Fish of Fortune

Wie bei allen anderen Games dieser Art (Coin Master, Board Kings & Co.) könnt ihr auch in diesem Spiel eure Freunde und Feinde bestehlen. Ihr könnt deren Banken überfallen oder deren Inseln mit Bomben bewerfen. Logisch, dass die Geschädigten auch Rache ausüben können.

Fish of Fortune - der Superblast
Fish of Fortune – der Superblast

Nehmt vielleicht nicht immer denselben Freund oder Feind, um ihn zu schädigen. Das kann schnell schlechte Laune verbreiten – so geschehen bereits mehrfach bei Monopoly GO. Hier haben sie User tagelang über Facebook beschwert, dass ihre eigenen Freunde sie ständig attackieren.

Die App bietet euch aktuell 129 Inseln

Eure erste Insel ist die Fisherman-Insel, danach folgen die Fortune Farm, das Ski Resort, der Grand Bazaar, Japanika, das Fortune Dinner, Transylvania, Viking’s Harbor, die Pizzeria, der Tennis Court, die Polizeistation, Woodstock und viele mehr. Aktuell gibt es 129 Insel – die letzte ist Emerald Tacern; weitere sind bereits in der App angekündigt.

Fish of Fortune - ihr könnt 5 Angeln auf einmal auswerfen
Fish of Fortune – ihr könnt 5 Angeln auf einmal auswerfen

Tipps zum Spiel

  • Fish of Fortune ist ein Spiel, das Geduld erfordert. Es gibt keine schnellen Lösungen, um im Spiel voranzukommen. Bleibt dran, spielt regelmäßig und seid geduldig, während ihr eure Inseln aufbaut und erweitert.
  • Überlegt euch, welche Einsätze euch die besten Chancen bieten, Belohnungen zu erhalten, und setzt eure Spins entsprechend ein.
  • Andere Spieler können versuchen, eure Insel-Ressourcen zu stehlen. Verwendet Schilde, um eure Insel vor Angriffen zu schützen. Aber kauft keine mit Echtgeld. Falls ihr einmal Diamanten übrig habt, die ihr für den Kauf von Schilde benötigt, könnt ihr diese dafür verwenden.
Fish of Fortune - so schaut es aus, wenn ihre eure Freunde beklauen könnt
Fish of Fortune – so schaut es aus, wenn ihre eure Freunde beklauen könnt

Fish of Fortune will an sich nur euer Geld

Man kann das Spiel gut finden, keine Frage, aber ihr werdet schnell gelangweilt sein können, weil die Aufgaben immer gleich und am Ende teurer werden. Man erhält zwar alle 60 Minuten weitere Drehs erhalten, aber das reicht nicht aus, um oft am Glücksrad drehen zu können, um so viel Geld zu verdienen.

Kommt daher bitte nicht auf die Idee, echtes Geld in das Spiel zu investieren, denn um eine Insel zu erkaufen, braucht ihr ca. 10 Euro. Jetzt rechnet einmal mit, wie viel es kosten würde, alle 129 Inseln auszubauen. Richtig, das wird unverschämt teuer.

Das sind die Features des Games

  • Schöne Grafiken
  • Bekanntes Gamplay
  • Das Spiel ist 310 MB groß
  • Spielt mit und gegen eure Freunde
  • Optionale In-App-Käufe – das kleinste Paket kostet 1,99 Euro, das teuerste 99,99 Euro
  • Keinerlei Werbung
  • Die App ist nur auf Englisch verfügbar, aber leicht verständlich

Fazit: Fish of Fortune ist nett, kann aber schnell zu einer teuren Angelegenheit werden, wenn ihr nicht diszipliniert spielt. Aber die Grafik ist ganz süß.

Wer mit diesem Genre nichts anfangen kann, erhält hier echte Action-Kracher wie PUBG Mobile, das jetzt neuerdings mit Bentley Motors kooperiert.