Duskwood

Ein packendes, interaktives Detektivspiel: Duskwood!

Duskwood von Everbyte aus dem schönen Schwarzwald solltet ihr laden, wenn ihr gerne detektivisch unterwegs seid. In dem Spiel ermittelt ihr undercover und müsst versuchen, einen Täter zu überführen – bevor es zu spät ist. Die Zeit läuft gnadenlos gegen euch. Da ich Spiele wie dieses liebe und auch von The Sign sehr angetan bin, habe ich es mir einmal genauer angeschaut. Und verrate euch, wie ihr den Täter fassen könnt.

Duskwood funktioniert wie folgt: Die App findet als interaktive Detektivgeschichte in einem echten Messenger statt. Wenn man nicht weiß, dass es sich hierbei um eine Spiele-App handelt, könnte man wirklich denken, ihr erhaltet fortlaufend Nachrichten. Der Fall: Ein Mädchen namens Hannah ist verschwunden und wir als Spieler müssen versuchen, den Fall aufzuklären. Dabei lernen wir eine Menge über verschiedene Charaktere kennen.

Die Inhalte des Artikels

Duskwood ist ein spannender Kriminalfall für iOS und Android

Das ist die Story zum Spiel, wie sie in den PlayStores geschrieben steht: Duskwood ist ein kleines, verschlafenes Dorf umringt von dichtem Wald. Nur selten verirren sich Fremde in diesen abgelegen Landstrich und wenn, dann beschrieben sie die Gegend schon immer als eigenartig oder gar gruselig.

Duskwood bietet euch viele Medieninhalte - und Minigames
Duskwood stammt aus Deutschland

Die Bewohner von Duskwood hat das nie gestört. Doch seit knapp 72 Stunden hat sich einiges geändert und selbst unter ihnen macht sich zunehmend Unruhe breit: Ein Mädchen ist verschwunden und die geheimnisvollen Legenden die sich um den uralten Wald ranken, scheinen lebendig zu werden.

Und hier kommen wir jetzt ins Spiel. Wir schlüpfen in dem Spiel nicht in die Rolle einer anderen Person, sondern werden selbst Teil der Story. Hinweise auf den Verbleib von Hannah sind für und überall in der App versteckt, im Vordergrund steht jedoch der Dialog mit anderen Charakteren. Diese werden von Schauspielern verkörpert und führen authentische Eigenleben.

Gleich direkt nach der Installation werde ich von Thomas begrüßt. Er tippt viel und fügt unserem Chat zu Beginn noch weitere Personen wie Dan, Lilly und Richy hinzu. In der Zwischenzeit gebe ich unter Profil meinen Namen (Mahjon) und meinen Status an. Witzig: Wenn ihr genügend Münzen hat, könnt ihr den Chathintergrund verändern. Aber immer schön der Reihe nach. Denn Thomas will uns etwas mitteilen.

Da mir dieses Hin- und Herschreiben zu lange dauert, verändere ich die Schreibgeschwindigkeit, sodass die neuen Nachrichten schneller zu sehen und zu lesen sind. In der Zwischenzeit ist die Gruppe offensichtlich komplett, denn Jessy ist die letzte Person, die hinzugefügt wurde. Thomas macht es spannend und druckst ein bisschen herum – das könnte auch schneller fluppen.

Die Gruppe will von mir wissen, woher ich Hannah Donfort kenne. Ich habe verschiedene Antwortmöglichkeiten zur Auswahl und entscheide mich für “Hab noch nie von ihr gehört”. Jede Antwort, die man im Spiel abgibt, verändert das weitere Vorgehen. Aber meine Antwort scheint niemanden zu interessieren, denn ich erfahre ungefragt, dass Hannah seit 72 Stunden verschwunden ist. Hannah ist übrigens Thomas’ Freundin.

Dies ist der offizielle Trailer zum Spiel Duskwood

Angeblich ist Hannahs Handy verschwunden und meine Nummer war in ihrem Handy eingetragen – deswegen sollte ich sie also kennen. Ich stelle mich blöd und verneine es weiterhin. Die Gruppenmitglieder reagieren sauer auf mich, weil ich mich nicht an Hannah erinnere und beschuldigen sich gegenseitig und sind sauer auf Thomas, der nicht zur Polizei gegangen ist.

So nach zehn Minuten finde ich den Anfang der ersten Episode von Duskwood etwas schleppend und würde am liebsten vorspulen, aber das geht leider nicht. Also lese ich weiter. Die anderen fragen nach meinen Namen, weil sie gar nicht wissen, wer ich bin (schließlich haben sie die Nummer einfach in einem Chat hinzugefügt).

Duskwood bietet euch viele Medien- und Spielinhalte

Offensichtlich bin ich die einzige Spur zu Hannah und nachdem sich die ersten, genervten Chatpartner aus der Gruppe abgemeldet haben, schreibt Thomas mich in einem 1:1-Chat an. Er schildert mir erneut alles, was ich bereits wusste. Allgemein gesagt: Mir dauert es in dem Spiel ein bisschen zu lange, bis die einzelnen Charaktere auf den Punkt kommen.

Kaum schreibe ich das, wird ein neuer Chat angezeigt – dieses Mal mit einem Hacker, der dafür gesorgt hat, dass ich andere Chatmitglieder ausspionieren konnte. Der Dialog zwischen uns macht wenig Sinn, denn mir ist es ja egal, was passiert ist. Aber dann passiert etwas lustiges. Der anonyme Hacker ruft mich an. Mit verstellter Stimme sagt er, dass er Zeuge einer Entführung war. Das war ziemlich realistisch gemacht.

Er textet mich weiterhin zu und erwähnt einen Cloudspeicher und sagt mir, dass ich mich auf das Schlimmste gefasst machen soll. Das würde ich ja gerne, aber es dauert!!! Dann verabschiedet er sich und auf dem Display erscheint die Cloud. Um weiterzukommen, muss ich das erste Minispielchen spielen. Und Diamanten verschieben. In guter Match 3-Manier. Das ist einfach – und auch gut gemacht.

Duskwood Episode 1
Das sind Screenshots aus meinem Spiel

Schafft ihr die Aufgabe, erhaltet ihr Münzen – wie gesagt, die könntet ihr beispielsweise dafür einsetzen, um euren Hintergrund zu ändern (iOS-Link zum Spiel).

Danach added mit Cleo – auch das ist irgendwie unlogisch, denn auch sie kennt mich nicht und will sie mit mir unterhalten und tut so, als wenn ich eine alte Freundin wäre. So würde sich niemand mit einer fremden Person unterhalten. Schon gar nicht, wenn man denkt, dass die andere Person etwas mit einer Entführung zu tun hat. Aber mal sehen, vielleicht bin ich nur zu kritisch und von den komischen Nachrichten genervt.

Noch ein netter Zusatz zur App: Die einzelnen Charaktere wie Thomas oder Jessy updaten regelmäßig ihren Status und teilen Neuigkeiten per Videoanruf. Darüber hinaus hat man als Spieler die Möglichkeit durch Spionage-Aktionen weitere Hinweise und Story-Abschnitte freizuschalten. (Android-Link zum Spiel).

Das sind die Features des Spiels Duskwood

  • Einfache Handhabung
  • Gute Story, auch wenn es sehr lange dauert, bis richtig etwas passiert
  • Verschiedene Charaktere, die alle ein Eigenleben führen
  • Die Chatnachrichten sind mir zu langsam und die Dialoge mitunter nicht real/komisch
  • Optionale In-App-Käufe, denn nicht alle Videos stehen kostenlos zur Verfügung
  • Es gibt Mini-Spiele in der App, die vielen Puzzle-Fans gefallen werden
  • Hier geht es zur offiziellen Seite

Fazit: Duskwood ist nett, keine Frage, aber mir ist es nicht eiskalt den Rücken heruntergelaufen. Ich bin gespannt, wie lange ich den Fall noch beobachten werde, aber mir ist das alles ein bisschen zu lahm. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, denn Genre-Fans werden auch diese Krimi-App sicherlich mögen. Dennoch: Ihr habt es gut gemacht, Vanessa, Jan und Kevin. Chapeau und viel Erfolg! Weitere Krimi-Spiele erhaltet ihr hier.