Diablo Immortal – wird es das Spiel des Jahres 2022?

Diablo Immortal ist der neue Teil von Blizzard Entertainments genrebestimmender Action-Rollenspielreihe, der zeitlich zwischen den Ereignissen von Diablo II: Lord of Destruction und Diablo III angesiedelt ist. Das Spiel ist brandneu, wurde weltweit von Millionen GamerInnen sehnlichst erwartet – und jetzt legt es offensichtlich einen schlechten Start hin, denn viele Nutzer berichten von massiven Bugs. Bevor wir uns damit beschäftigen, hier kurz, worum es in dem neuen Game überhaupt geht und was euch erwartet.

In Diablo Immortal von Blizzard erkundet ihr das alptraumhafte Sanktuario, in dem Engel und Dämonen in einem endlosen Krieg um die Vorherrschaft über die Welt der Sterblichen kämpfen.

Diablo Immortal bietet euch verschiedene Klassen

Indem die Macher  Immortal zwischen Diablo II und Diablo III ansiedeln, können sie Charaktere und Orte wiederaufleben lassen, die den Spielern wichtig sind, und trotzdem auch neue erfinden. Kenntnisse über die Geschehnisse anderer Diablo-Teile vorteilhaft.

Diablo Immortal: Blizzard hat dem Spiel alte und neue Helden gegönnt
Als reisender Weiser und Symbol der Hoffnung für viele nutzt Deckard Cain seit Jahrzehnten seinen Verstand und seine Forschung, um das Böse zu bekämpfen

Das ist die Story des Spiels Diablo Immortal: Die Menschen von Sanktuario sind den Konsequenzen der Taten des totgeglaubten Erzengels Tyrael ausgeliefert. Splitter des zerstörten Weltsteins, die noch immer große Macht in sich tragen, verderben das Land. Diablos Diener wollen diese Macht nutzen, um die Rückkehr des Herrn des Schreckens in die Wege zu leiten.

Dazu gehören beispielsweise die Barbaren. Die Barbaren sind Überlebende der Zerstörung des Arreat und setzen brutale Angriffe ein, um ihre Gegner zu zermalmen. Kreuzritter rüsten sich mit ihrem Glauben, vernichten das Böse, wo sie es finden und beherrschen das Schlachtfeld durch ihre Überzeugung. Dämonenjäger schlagen unerbittlich aus der Ferne zu und geben nicht auf, bis ihre Beute erlegt ist.

Mönche verstehen sich perfekt auf Mobilität und blitzschnelle Angriffe, um ihre Gegner mit schwindelerregend schnellen Schlägen zu besiegen. Totenbeschwörer sind Gebieter über Leben und Tod. Die Priester von Rathma setzen ihre Macht über Leben und Tod ein, um das Gleichgewicht in Sanktuario zu bewahren.

Und dann gibt es in Diablo Immortal noch Zauberer. Zauberer können arkane Mächte manipulieren, um aus der Entfernung zuzuschlagen und ihre Gegner zu desintegrieren.

So erstellt ihr einen Clan in Diablo Immortal

Zur Erstellung eines Clans müsst ihr ein wenig Gold ansparen, denn die Gründung erfordert eine Summe von 100.000 Goldstücken. Tötet also Monster, erledigt Quests und sammelt alles Gold ein, das ihr finden könnt, um später einen Clan gründen zu können.

Habt ihr ausreichend Geld, geht ihr zum Clan-Fenster in den Optionen, wo ihr einen neuen Clan erstellen könnt. Als Anführer des Clans ladet ihr neue Mitglieder ein, legt Ränge oder auch bestimmte Ziele fest.

Wer einfach nur einem Clan beitreten möchte, kann sich im Clan-Fenster nach einem offenen Clan mit freien Plätzen umschauen.

Diablo Immortal lässt euch eine riesige Welt erkunden
Diablo Immortal lässt euch eine riesige Welt erkunden

Dunkle Clans in Diablo Immortal

Dunkle Clans repräsentieren die Schatten-Fraktion und können mit anderen Clans um den Titel Unsterblicher Clan kämpfen. Wer einen Dunklen Clan erstellen möchte, muss also erst einmal dieser Fraktion über die Shadow Lottery beitreten.

Tipps zum Leveln

Setzt beispielsweise die Priorität immer auf die Quest der Kampagne. Die bringen euch am meisten voran. Kreuzritter, Dämonenjäger und Barbar eigenen sich am besten zum Leveln.

  • Spielt die Kampagnen-Quests
  • Lasst euch nicht ablenken/aufhalten
  • Aktiviert Auto-Looten
  • Nehmt eine der besten Klassen zum Leveln
  • Nutzt die Bewegungsfähigkeit ab Stufe 15
  • Nehmt die beste Ausrüstung
  • Sorgt für lange Killstreaks
Diablo Immortal
Diablo Immortal

Diablo Immortal bietet viele Sachen zum Sammeln

Wenn ihr euren Kampf etwas erleichtern wollt, braucht ihr dafür Gold und Loot. Dank Codes von Blizzard bekommt ihr einige davon geschenkt. Noch weiß aber niemand genau, welche es geben wird. Da es bisher noch keine Codes gibt, ist es nicht in Stein gemeißelt, was Blizzard euch schenken wird. Es könnten also auch besondere Rüstungsgegenstände oder andere Dinge angeboten werden statt nur Währung.Bleibt also immer auf dem Laufenden.

So löst ihr Codes in Diablo Immortal ein

Es ist ziemlich einfach, im Spiel einen Code einzulösen. Geht wie folgt vor:

  1. Startet das Spiel und geht im Hauptmenü in die Einstellungen.
  2. Wählt dort den Account-Tab und dann die Account-Settings aus.
  3. Klickt auf „Code-Einlösen“ und gebt dort alle aktuellen Codes ein.
  4. Bestätigt den Vorgang und schon solltet ihr das gewünschte Item erhalten.

Das solltet ihr aktuell beachten

  • Diverse Spieler haben im offiziellen Blizzard-Forum verschiedene Screenshots von schweren Grafikfehlern veröffentlicht, die offenbar auf Samsung-Smartphones (wie Galaxy A12, A13, A51 S10, Note 10) mit Exynos-Chipsatz auftreten. Nutzerberichten zufolge betrifft dieser Bug offensichtlich das gesamte Spiel und nicht nur die Charaktererstellung.
  • Items, die man im Shop kauft, sind an den Charakter und Server gebunden, mit dem man das Item kauft. Das gilt für kosmetische Items, Rahmen, Battle-Pass-Belohnungen oder Event-Goodies.
  • Das heißt: Wenn man sich später entschließt, den Server zu wechseln oder einen neuen Charakter anzufangen, war der Kauf umsonst. Man kann das einmal gekaufte Item nicht mitnehmen. Es ist für den neuen Charakter wertlos.

Für ein Free-to-Play-Spiel bietet Diablo Immortal in der Anfangsphase wenig Einschränkungen und bieten, wenn alles reibungslos läuft, auch echten Spielspaß. Trotzdem nerven die Mikrotransaktionen immens.