CS:GO

Erfahrt hier alles rund um die 4 Top-Turniere im Cybersport

Letzte Aktualisierung vor 4 Wochen

Vielleicht ergeht es euch wie mir, aber immer mehr Spieler finden Cybersport interessant und einzigartig. Falls ihr Einsteiger seid, lohnt es sich, eure Aufmerksamkeit einmal auf die unten beschriebenen Turniere zu lenken. Die Profis sind aus gutem Grund davon überzeugt, dass ihr über zuverlässige Websiten wie die von ggbet-sign-up.com das richtige Angebot entdecken werdet. Informiert euch hier über die Einzelheiten und bleibt so immer über die wichtigsten Erlebnisse auf dem Laufenden.

The International 11

Das Dota2-Turnier findet dieses Jahr in Singapur statt. 2023 haben die Organisatoren die Teilnehmerzahl erhöht, die Last-Chance-Phase eingeführt und das Turnier um 23 Tage verlängert. Bei The International 11 betrug der Preispool 18.930.775 US-Dollar, er war somit der niedrigste seit 2015.

Rund um die Top-Turniere im Cybersport
Erfahrt hier alles rund um die Top-Turniere im Cybersport

Offen formuliert war das Unternehmen Valve aus den USA mit der Veröffentlichung des Battle Pass spät dran, dessen Erlöse den Großteil des Preispools des größten Turniers in der Geschichte des E-Sports ausmachen.

Indem das Unternehmen den Battle Pass erst im September veröffentlichte, gab es an, dass er nach TI11 gültig sein würde, sodass es ihnen bis Ende Oktober nur gelang, die Hälfte des Rekordpreispools von 2021 einzusammeln. Das Turnier selbst hinterließ sowohl bei der Community als auch nach Meinung von Talenten und Profispielern widersprüchliche Eindrücke.

Die Pause für das Justin Bieber-Konzert in Singapur war für die Teams aus den Top 4 von TI11 zu einem großen Problem geworden. PGL konnte erneut beim Turnier nicht professionell arbeiten, es gab viele Probleme im technischen Teil, bei der Übertragung und bei organisatorischen Einzelheiten.

Gleichzeitig erfreute die Veranstaltung mit einem begeisterten Publikum im Saal, einer interessanten Meta und eher unerwarteten Ergebnissen. Der Gewinner des Turniers war Tundra Esports, das 8.518.822 US-Dollar pro Team erhielt.

Team BetBoom versus 9 Pandas bei den Riyadh Masters 2023
Team BetBoom versus 9 Pandas bei den Riyadh Masters 2023

Auch die besten Teams Last Chance, Team Secret und Team Liquid schafften es unter die ersten drei. Aus Osteuropa spielten Team Spirit und BetBoom Team in der Hauptphase von The International 11 – das erste Team beendete seine
Leistung in der ersten Runde der unteren Playoff-Runde und das zweite Team konnte sich nicht für die Endphase des Events qualifizieren.

Riyadh Masters – das Turnier endet am 30. Juli

Saudi-Arabien hat in den letzten Jahren eine große Liebe zum eSport gezeigt. Scheichs arbeiten schon seit langem mit Nigma Galaxy zusammen und kennen die interne Küche der Richtung, daher beschloss die Saudi Esports Federation, ein großes Turnier mit der Teilnahme von Tier-1-Teams in Riad abzuhalten. Der Preisfonds belief sich auf 4 Millionen US-Dollar.

Team Spirit, PSG.LGD, Team Secret, Tundra Esports, Royal Never Give Up, OG, Team Liquid, Team SoloMid, Nigma Galaxy und Gewinner der besonderen regionalen Qualifikationsspiele für das Deboosters-Turnier kamen zum Rhiyad Masters 2022.

Die Veranstaltung erstreckte sich über vier Tage: Die Spiele der Gruppenphase fanden an zwei Tagen statt, die Playoffs dauerten vom 22. bis 24. Juli. Den Scheichs muss das geboten werden, was ihnen zusteht: Es gab eine klare Organisation, gute Kritiken von Profispielern über ihren Empfang im Land, ein kurzes Format und viele heftige Konfrontationen.

Die Organisatoren haben auch nicht an zusätzlichen motivierenden Belohnungen für die beste Leistung beim Rhiyad Masters 2022, den höchsten Schaden und die höchste verursachte Heilung gespart, und Misha gewann die persönliche Auszeichnung „Bestes Interview“.

PGL Antwerpen Major

In CS:GO ist die E-Sport-Saison in zwei Zyklen unterteilt: Frühling und Herbst. In jedem dieser Turniere finden mehrere Drittanbieter-Events der Turnierbetreiber ESL und BLAST statt, aber die Hauptveranstaltungen werden zum zentralen Event.

Cybersport: Analysten sagen die Entwicklung und Langlebigkeit des Cybersports voraus
Analysten sagen die Entwicklung und Langlebigkeit des Cybersports voraus (Symbolbild,Credit: Pexels)

Im Frühjahr organisierte Valve eine Veranstaltung in Antwerpen (Belgien). Eine Neuerung war das Qualifikationssystem für den Major. Jetzt durchliefen alle Teams das RMR-Qualifikationssystem. Das System ermöglichte es, einen Blick auf die neuen Teams zu werfen und sich noch einmal von der Stärke der BLAST- und ESL-Partner zu überzeugen.

Eine Million US-Dollar gab es beim Major sowie bei Events beim BLAST Premier: World Final zu gewinnen.

Der Gewinner war der FaZe-Clan unter der Führung von Karrigan. Der MVP des Turniers ging an den Rifleman des Regenteams. Im großen Finale besiegte sie Natus Vincere mit 2:0. Ein weiteres Team aus Osteuropa – Team Spirit – erreichte sensationell das Halbfinale und verlor in einer sehr knappen Serie gegen den Sieger.

IEM Rio Major

Der Autumn CS:GO Major fand in Brasilien statt. Auf ein solches Ereignis hoffte die hiesige Öffentlichkeit bereits vor zwei ahren, doch aufgrund der Quarantäne musste der Feiertag auf Ende 2022 verschoben werden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Hauptstars des Landes, TACO und coldzera, 28 alt geworden, und FalleN kündigte die letzte Kampagne für den Major- Titel im Rahmen von Imperial Esports an.

Beim IEM Rio Major sah die Community Astralis und G2 nicht spielen, aber vier Teams aus Osteuropa und die lokalen FURIA Esports schafften es in die Playoffs.

Brasilianische Fans können sich dieses Jahr zu Recht als das heißeste Publikum bezeichnen. Im Spiel FURIA Esports – Natus Vincere spielte der Tribünenfaktor eine große Rolle bei der Niederlage der „Born to Win“, und s1mple konnte das Publikum im Olympiastadion nicht verärgern.

Weitere Spiele-News erhaltet ihr an dieser Stelle.