Cat Rescue Story von Tivola ist das beste, mobile Game 2024

Cat Rescue Story gewinnt Preis für bestes mobiles Spiel beim DCP 2024

Letzte Aktualisierung vor 1 Monat

Gestern Abend fand in München wieder die Verleihung des Deutschen Computerspielpreis statt. Moderatorin Katrin Bauerfeind und Entertainer Uke Bosse führten in den Münchner Eisbach Studios durch den Abend und präsentierten die diesjährigen Gewinner. In der Rubrik „Bestes, mobiles Game“ hat das niedliche Katzenspiel Cat Rescue Story den ersten Preis erhalten. Dotiert ist dieser mit 40.000 Euro.

Falls ihr Cat Rescue Story von Tivola Games noch gar nicht kennt, könnt ihr es hier laden. Wir erklären euch, wie ihr am erfolgreichsten bei dem Spiel seid – und besonders viel Spaß habt.

Das Wohl eurer Katzen steht im Mittelpunkt des Spiels

In Cat Rescue Story dreht sich alles um die Welt der Katzen. Ihr seid verantwortlich für das Einrichten eines gemütlichen Zuhauses, das Aufstellen eines Katzenklos, das regelmäßige Füttern der Tiere und vieles mehr.

Kurz etwas zur Story des Spiels, damit ihr wisst, warum ihr manche Dinge erledigen müsst. In einem alten Haus lebte einst eine ältere Dame (Olivia), die sich liebevoll um alle Katzen kümmerte. Eines Tages verschwand sie und ihr schlüpft jetzt in ihre Rolle, denn sie ist eure Großtante. Jetzt liegt es also an euch, ihre Aufgaben zu übernehmen.

Diese Aufgaben werden nie langweilig, denn regelmäßig klopfen Katzen an eure Tür und suchen Schutz bei euch. Sorgt dafür, dass ihr immer genügend Platz für alle Katzen habt.

Meine erste Katze, die mir in einer Box vor die Tür gelegt wurde, ist ein roter Kater (um genauer zu sein: ein oranger Tuxedo), den ich den Namen Gerd gegeben habe. Um ihn zu begrüßen, streichele ich ihn ausgiebig. Dass ihm das gefällt, erkenne ich an den Herzen, die emporsteigen.

Das ist mein erster Kater im Spiel: Gerd
Das ist mein erster Kater im Spiel: Gerd

Natürlich gibt es alle Katzenarten auch in diesem Simulationsspiel. Vielleicht pflegt ihr schon bald eine norwegische Waldkatze, einen Ragdoll, eine Perserkatze oder auch einen Devon Rex.

Cat Rescue Story hat eine sehr soziale Komponente

Im Laufe der Story von Cat Rescue Story werdet ihr viel über das Leben im Dorf, die Dorfbewohner und die Katzen erfahren und müsst das Geheimnis um das Verschwinden eurer Großtante lösen.

Da das Wohl der Katzen euch sehr am Herzen liegt, müsst ihr u. a. auch ein Behandlungszimmer für eventuelle Untersuchungen vorbereiten. Ein Tierarzt steht euch dabei zur Seite und unterstützt euch bei der Pflege der Tiere.

Das Haus sieht zu Beginn noch sehr chaotisch aus
Das Haus sieht zu Beginn noch sehr chaotisch aus

Wenn ihr zum Beispiel eine Katze retten wollt, müsst ihr sie nicht nur baden und schrubben, sondern auch ihren gesamten Körper sorgfältig untersuchen.

Helft bei der Behandlung von Zecken, versorgt Verletzungen, wenn die Katze eventuell zuvor einen Unfall hatte, oder legt einen Gips um ihr Bein, wenn sie von einem Auto angefahren wurde.

So schaut der Behandlungsraum im Spiel aus (Credit: Tivola)
So schaut der Behandlungsraum im Spiel aus (Credit: Tivola Games)

Sobald die Katzen richtig versorgt sind, könnt ihr ihnen einen neuen Besitzer suchen

Wenn eine Katze wieder gesund und fit ist, wird sie bereit sein, sich der Katzengemeinschaft in eurem Zuhause anzuschließen. Und dann wird es auch Zeit, ihr einen neuen Besitzer zu suchen.

Cat Rescue Story - hier will Camila eine Katze adoptieren. Passt sie zu Burnt Ember? (Credit: Tivola)
Cat Rescue Story – hier will Camila eine Katze adoptieren. Passt sie zu Burnt Ember? (Credit: Tivola Games)

Informiert euch über den potenziellen Besitzer, kommuniziert online mit ihm, um ihn besser kennenzulernen, und entscheidet euch dann für ein Tier, das zu 100 % zu ihm passt. Das ist ein sehr sozialer Aspekt. Hier lernen gerade jüngere SpielerInnen, achtsam zu sein und lebenswichtige Entscheidungen zu treffen.

Fazit: Cat Rescue Story ist definitiv einen Download wert. Schaut es euch unbedingt an und rettet so viele Katzen wie möglich.