aa ist seit vielen Jahren ein absoluter Süchtigmacher

aa von General Adaptive Apps ist keine Anwendung der Anonymen Alkoholiker oder American Airlines, sondern eine knifflige Spiele-App. Der Spielspaß hat mehr als 600 Level und leider ist diese tolle App aktuell nur für iOS erhältlich. Ob eine Android-Version folgen wird, ließ sich nicht herausfinden.

Und so funktioniert aa: Es gibt kein Tutorial, sondern das Spiel startet direkt. Und zwar so: Auf dem Display erscheint ein sich drehendes Rad mit einer Zahl in der Mitte (diese gibt aber nur das jeweilige Level an).

aa kostenlos spielen – und das solltet ihr auch

Am unteren Bildschirmrand erscheinen einige Zahlen, die schwarz eingekreist sind. Jetzt ist es eure Aufgabe, diese Zahlen an den Kreis zu heften.

aa21 744x399 1
aa ist seit Jahren ein Hit

Dies geschieht, indem ihr einfach auf das Display klickt. Es ist nicht schlimm, wenn die Zahl 7 zwischen der 4 und einer 9 erscheint, denn die Reihenfolge der Platzierung ist egal. Es kommt nur darauf an, dass die Zahl am Kreis haften bleibt (↑hier gibt es die Android-Version des Spiels).

Das Rad dreht sich mal nach links, mal nach rechts, mal schneller, mal langsamer und was anfänglich wie ein Kinderspiel aussieht, entpuppt sich als richtiger Süchtigmacher. Je weiter man vorankommt, umso mehr Zahlen müssen platziert werden – und das bedeutet, dass der freie Platz auf dem Rad rar wird. Mittlerweile hat das Spiel mehr als 800 Level – hier erfahrt ihr mehr!

Ihr könnt euch denken, dass wahlloses und schnelles Klicken bei diesem Spiel nichts nutzt. Wer ein Leben verliert, muss sich nicht allzusehr ärgern, denn man beginnt nicht wieder von ganz vorn, sondern in dem Level, das man zuletzt erreicht hat (↑iOS-Gamer können hier das Spiel aa herunterladen).

Wer schier an einem Level zu verzweifeln droht, der kann sich dieses Level auch erkaufen. Das kostet aber schlappe 0,89 Euro und ich rate davon ab.

Fazit: Ich verstehe jetzt, wieso die Amerikaner aktuell so sehr auf dieses Spiel abfahren. Es macht süchtig & Spaß – und viel mehr brauche ich gar nicht! Weitere Süchtigmacher findet ihr hier!