Zen Koi - Ein beschauliches aquatisches Erlebnis

Züchtet und sammelt farbenfrohe Kois in Zen Koi

Letzte Aktualisierung vor 3 Wochen

Obwohl ich Fische hasse, habe ich mir Zen Koi – Ein beschauliches aquatisches Erlebnis von LandShark Games heute mal genauer angeschaut. Das mobile Spielchen ist eine Free-to-Play-Simulation, in der ihr eure eigenen japanischen Koi-Karpfen aufziehen und züchten könnt. Die App Zen Koi ist kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben!

Das Spiel heißt eigentlich Zen Koi – Ein beschauliches aquatisches Erlebnis, aber das kann sich ja niemand merken, sodass ich bei Zen Koi bleibe. Ich habe mir die App heruntergeladen, weil ich neugierig darauf war, wie ich zur friedlichen Transzendenz gelangen kann, denn genau das wird mir in der Beschreibung der App versprochen. Zudem sind Kois in der realen Welt echt teuer und ich würde mir niemals derartige Fische zulegen, aber als virtuelles Haustier – warum nicht.

Zen Koi – Ein beschauliches aquatisches Erlebnis

Und so funktioniert das Spiel: Es gibt kein richtiges Tutorial, sondern ihr werdet sozusagen ins kalte Süßwasser geschubst. Auf dem Display seht ihr euren ersten Koi, der durchs Wasser schwimmt und auf der Jagd nach Futter ist. Per Fingertipp auf die jeweilige Beute, verändert der Koi seine Richtung, schwimmt zur Beute und frisst artig alles auf.

Hat der Koi einmal seine Beute im Visier, lässt er sich auch nicht von näher heranschwimmenden Fischen ablenken. Achtet mal auf den Wendekreis der Fische – herrlich.

Schnell gelingt euch ein Levelaufstieg und ihr könnt euren Teich bereits erweitern, denn je mehr Beute man fängt und umso mehr Juwelen man verarbeitet, umso größer kann euer Teich werden usw. (↑hier bekommt ihr die Android-Version dieser Simulation).

Wer die Aufforderung „Bring die Juwelen zum Symbol“, um den Teich zu erweitern, wie ich auch nicht sofort versteht: Steuert euren Koi in die Mitte des Teiches und die Juwelen landen automatisch im Symbol (↑hier bekommen iOS-Spieler ihre Version von Zen Koi).

Wenn ein Koi satt ist, wird er logischerweise auch immer größer und zugegebenermaßen auch immer schöner. Dank unterschiedlicher Upgrades kann jeder Koi übrigens schneller und agiler gemacht werden. Wenn ein Koi erwachsen wird, kann er Junge bekommen.

Zen Koi - Ein beschauliches aquatisches Erlebnis
Züchtet und sammelt farbenfrohe Kois in Zen Koi

Jetzt wird es vielleicht hektisch, weil voller im Teich, denn nach zehn gespielten Minuten habe ich das Gefühl, unbedingt ein Mittagsschläfchen zu machen. Aber ich bin gespannt, wie es mit Zen-Koi weitergeht. Mehr als 2850 weiterer Spiele-Apps aus allen Genres findet ihr hier – sowohl für iOS als auch Android.

Eines der Merkmale von Zen Koi ist das Entdecken und Sammeln von unterschiedlichen Fischen. In speziellen Events werden seltene Fische hinzugefügt, wie der Orijin Koi, der für eine begrenzte Zeit zu haben ist. Lustig ist, dass man seine Fische aber mit seinen Freunden teilen, sie verschenken oder tauschen kann. Das gefällt mir.

Zen Koi – Ein beschauliches aquatisches Erlebnis ist ein beruhigendes Spiel mit entspanntem Soundtrack von System Sovereign und SFX by IMBA.  Sie waren auch für den Soundtrack bei internationalen Werbespots (wie für adidas) oder Spielekrachern (wie Super Mario) verantwortlich waren.

Fazit: Das Simulationsspiel Zen Koi – Ein beschauliches aquatisches Erlebnis stammt aus Singapur.  Und das erkennt man nicht nur an der Musik und der Grafik.  Sondern auch an der Liebe zum Detail. Und auch an den Übersetzungsfehlern an der einen oder anderen Stelle, aber darüber sollte man galant hinwegsehen. Wer Simulationen mag und zu geizig ist, echte Kois in sein Aquarium zu setzen, sollte bei diesem kostenlosen Spiel zuschlagen. Om.

Weitere Simulationsspiele bekommt ihr hier!