The Walking Dead No Man's Land

The Walking Dead No Man’s Land – jetzt mit Albtraum-Modus

The Walking Dead No Man’s Land hat ein Update erhalten. Neu ist u. a. der Albtraum-Modus! Das actiongeladene RPG, bei dem taktische Entscheidungen den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen, ist nicht neu, aber saugeil. Und: Wie bei jeder neuen Staffel von The Walking Dead habt ihr mit No Man’s Land die Möglichkeit, die neuen spannenden Folgen durch die am nächsten Tag freigeschalteten Staffelmissionen noch einmal zu erleben. Ihr könnt insgesamt acht Episoden/Missionen spielen*.

Das Game wurde gerade auch mal wieder aktualisiert: Es gibt mit  Shane und T-Dog zwei neue Charaktere, neue Helden-Skins für Sheriff Rick und Pizza-Glenn und eine neue „Ursprünge“-Sommer-Kampagne. Schließt die Kampagne ab, um eine neue Waffe zu erhalten – und zwar Shanes Flinte (Stand: 13. Januar 2021).

Und so funktioniert The Walking Dead No Man’s Land: Im Game müsst ihr euch Rick, Daryl, Michonne und anderen kultigen Charakteren aus AMCs The Walking Dead im offiziellen Mobilspiel der Serie anschließen. Beweist dann, das ihr das Zeug dazu habt, die Zombieapokalypse in  zu überleben?

The Walking Dead No Man’s Land kostenlos spielen

Nur die Stärksten werden überleben in diesem Game überleben. Stellt also euer Team mit Bedacht zusammen. Nehmt ihr Michonne, dominiert ihr die Nahkämpfe, mit Rick hingegen könnt ihr Feinde aus der Entfernung erledigen.

The Walking Dead No Man's Land

Vielleicht wollt ihr aber auch mit Darlys Armbrust aus der Entfernung Feinde abschießen oder mit Abrahams Sturmgewehr ganze Feindesgruppen umnieten? Entscheidet euch!

Jede Mission im Spiel hat eigene Voraussetzungen zum Abschließen. Tippt während einer Mission auf den Button oben im Bildschirm und die Voraussetzungen für diese Mission erscheinen. 

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt worden sind, wird der Ausgangsbereich markiert und ihr könnt das Gebiet hinter euch lassen. Das bedeutet natürlich, dass eure ganzen Teammitglieder auch lebend da rauskommen müssen.

Überlebende in The Walking Dead No Man’s Land sind in 6 Klassen unterteilt. Dies sind Sturmangreifer (Maschinengewehre; Massenkontrolle), Schläger (stumpfe Waffen; Massenkontrolle), Jäger (Gewehre; Fernkampf), Späher (Messer; Tarnung), Schützen (Pistolen; Präzision) und Krieger (Schwerter; Massenkontrolle)

Achtet auf die Sterne in The Walking Dead No Man’s Land

Nicht alle Überlebenden, denen man in No Man’s Land begegnet, haben dieselben Fähigkeiten oder Kenntnisse und nicht jedes Ausrüstungsteil ist gleichermaßen wirkungsvoll. Dasselbe gilt auch für Abzeichen.

Jedes Mal, wenn ein Überlebender erscheint und wenn ihr neue Ausrüstung findet, ist die Person oder das Ausrüstungsteil mit einem Seltenheitsgrad versehen. Je höher der Grad, desto mächtiger. Doch das beeinflusst auch die Häufigkeit, mit der ihr ihnen begegnet. Angezeigt wird das durch die Anzahl der Sterne und die Farbe.

Sorgt dafür, dass jeder Überlebende eurer Gruppe auch Zugang zur richtigen Ausrüstung hat. Stattet eure Überlebenden mit verschiedenen Waffen aus, um Beißer abzuwehren. Und vergesst nicht die Rüstung als zusätzlichen Schutz!

So wechselt ihr die Ausrüstung

Um die Ausrüstung eines Überlebenden zu wechseln, öffnet das Überlebenden-Menü und tippt auf das Bild des Helden oder Überlebenden. Tippt auf den Waffen- oder Rüstungsplatz und wählt dann etwas Passendes aus. Euer Überlebender wird diese Ausrüstung so lange in den folgenden Missionen benutzen, bis ihr sie wieder verändert.

Überlebende können auf zwei Arten zu eurer Gruppe dazukommen. Ihr rettet sie auf einer Mission oder ihr ruft nach ihnen mithilfe eines Funkgerätes. Jeder Überlebende in einer Gruppe besetzt einen Überlebendenplatz. Man erhält mehr Plätze, indem man sie mit Gold kauft, oder man kauft Pakete mit einem Überlebendenplatz.

Hier einige Tipps und Hinweise zum Spiel The Walking Dead No Man’s Land

Wenn ihr einen Überlebenden wegschickt, erhaltet ihr eine kleine Menge Erfahrungspunkte und einen Prozentsatz der Zeichen, die ihr für ihn ausgegeben habt. Aber: Ihr könnt Überlebende einer Klasse erst rekrutieren, wenn ihr sie durch Spielen der entsprechenden Kapitel freigeschaltet habt.

Jeder Überlebende hat eine begrenzte Anzahl von Aktionen, die er/sie während eines Spielzugs durchführen kann. Dies wird durch Aktionspunkte angezeigt. Jeder Überlebende hat 2 davon. Jede Aktion eures Überlebenden verbraucht Aktionspunkte.

Denkt also genau darüber nach, wie ihr sie einsetzen wollt. Mit 1 Aktionspunkt könnt ihr eine kurze Strecke zurücklegen. Dadurch könnt ihr euch in eine strategisch günstigere Position bringen. Ist der Pfad, den ihr für euren Überlebenden ziehst, weiß, kostet er euch nur 1 Aktionspunkt.

Folgende Aktionen verbrauchen 2 Aktionspunkte

  • Überschreiten des Limits für 1 Aktionspunkt (der Pfad wird dann blau)
  • Interaktion mit einem Objekt, Tor oder Behälter
  • Angriffe, mit Ausnahme von kostenlosen Angriffen/Bonusangriffen

Jede Waffe hat eine Aufladungsfähigkeit. Diese Fähigkeiten im Kampf gekonnt einzusetzen, ist der Schlüssel zum Überleben schwieriger Kämpfe. Jedes Mal, wenn ein Überlebender im Kampf einen Beißer tötet, wird unter seinem Bild ein Aufladungspunkt hinzugefügt.

Wurden genug Beißer (meist zwei oder drei) getötet, um die Fähigkeit aufzuladen, wird der Balken der Aufladungsfähigkeit grün. Um die Fähigkeit zu aktivieren, tippt den Balken an und wählt euer Ziel aus.

Dies sind die verschiedenen Aufladungsfähigkeiten

  • Späher – Gehirnstich: Zusätzlicher Schaden
  • Schläger – Schmetterschlag: Betäubung und Schaden mit Bereichswirkung
  • Jäger – Kritischer Angriff: Automatischer kritischer Treffer
  • Schütze – Kostenloser Angriff: Angriff verbraucht keine Aktionspunkte
  • Krieger – Bonusangriff: Angriff verbraucht nur 1 Aktionspunkt
  • Sturmangreifer – Betäubungsangriff: Betäubung und Schaden mit Bereichswirkung oder Abfackeln: Setzt Ziele in Brand

Das Lager ist euer Rückzugsort

In eurem Lager könnt ihr Gebäude bauen und verbessern, die euch zudem zu besseren Überlebensfähigkeiten und Ausrüstung eurer Überlebenden verhelfen. Der Rat ist das Hauptgebäude in eurer Basis. Verbessert ihr es häufig, werden neue Arten von Gebäuden und Vorteilen freigeschaltet. Hier gibt es die Android-Version des Spiels.

Zusammen mit dem Rat solltet ihr auch euer Lager und euer Missionsfahrzeug verbessern, um mehr Ressourcen lagern zu können. Draußen im Lager solltet ihr eine Gruppe Überlebender auch gut organisieren. Rekrutiert weitere Überlebende, trainiert sie, gebt ihnen mächtigere Ausrüstung und errichtet ein Krankenhaus, damit sie sich zwischen den Missionen erholen können.

Wenn es hart zur Sache geht, verbündet euh mit Freunden und bildet eine Gilde, die dann gemeinsam Herausforderungen annehmen kann. Von hier könnt ihr zudem auch auf alle Social-Funktionen zugreifen. iOS-Gamer erhalten das Game an dieser Stelle.

Gebt euch in The Walking Dead No Man’s Land einen coolen, ausgefallenen, aber auch passenden Spitznamen (meiner ist wie immer Mahjon, der bei diesem Spiel irgendwie nicht richtig passt. Bloody Mary wäre besser, war aber schon vergeben!). Und denkt daran, ab und an beim Lagerfeuer vorbeizuschauen. Dort findet ihr weitere Missionen und Belohnungen.

Das sind die Features des Spiels The Walking Dead No Man’s Land

  • Coole Grafik
  • Einfache Steuerung
  • Bekannte Charaktere aus der TV-Serie
  • Die Waffen- oder Rüstungsart zum Ausrüsten eurer Überlebenden ist abhängig von ihrer Klasse
  • Weitere Ausrüstung findet man in Belohnungskisten, die man für den Abschluss einer Mission erhält
  • PVP-Kämpfe
  • Regelmäßige Updates
  • Das Game ist rund 840 MB groß (ladet es also nur im Wlan)

Fazit: The Walking Dead No Man’s Land ist zweifelsohne ein Muss für Fans der Serie. Demnach: Daumen hoch! Ähnliche Games gibt es hier.

*Die Episoden werden jeden Montag freigeschaltet, und zwar am nächsten Tag nach Ausstrahlung der neuen Episode der TV-Serie.