Sisyphos Banner

Sisyphos ist mega entspannend und hat einen hohen Suchtfaktor

Letzte Aktualisierung vor 1 Monat

Sisyphos ist die perfekte App für alle GamerInnen, die es ganz besonders entspannt mögen. Denn in dem Spiel braucht ihr gute Nerven, da eure Tätigkeit immer dieselbe ist. Typisch Sisyphos als. Seid gewarnt, denn die App von Florian Grolig hat einen hohen Suchtfaktor, denn man verzweifelt daran, den Stein nicht auf die Bergspitze rollen zu können.

Sisyphos ist für iOS und Android erhältlich, MB groß und nur auf Englisch verfügbar. Das ist aber egal, denn die Aufgabe ist kinderleicht und wird jedem sofort klar. Denn ihr müsst versuchen, den großen Stein immer und immer wieder den Berg hinaufzurollen.

Sisyphos entstammt der griechischen Mythologie

Sisyphos war eine Figur aus der griechischen Mythologie, die dazu verurteilt war, einen Felsen einen Berg hinaufzurollen, nur um ihn immer wieder zurückrollen zu sehen, bevor er den Gipfel erreichen konnte.

Seine Strafe wurde von den Göttern verhängt, weil er versuchte, dem Tod zu entkommen. Er trickste Hades, den Gott der Unterwelt, aus und entführte sogar den Tod selbst. Die Götter griffen ein und bestraften ihn mit dieser sinnlosen Aufgabe im Jenseits als eine endlose und frustrierende Arbeit.

Diese Geschichte wird oft als Metapher für eine sinnlose oder aussichtslose Anstrengung verwendet, bei der man unermüdlich arbeitet, aber letztendlich keinen Fortschritt oder Erfolg erzielt. Wie erfolgreich ihr in dem Spiel seid, hängt mitunter von euren Nerven ab.

Sisyphos probiert es immer wieder - was für eine Strafe!
Sisyphos probiert es immer wieder – was für eine Strafe!

Ich muss gestehen, dass ich noch nicht einmal die Bergspitze erreicht habe, obwohl ich genau dann den Felsen voranschiebe, wenn die Sisyphos‘ Arme angewinkelt sind. Ich bilde mir ein, dass er dann mehr Kraft hat.

Sisyphos kann den Felsen niemals aufhalten

Auch wenn er einen Ausfallschritt macht, versuche ich, im richtigen Moment auf das Display zu klicken, um einen Extraschub zu erhalten. Aber auch das hilft nicht immer.

Wenn der Felsen (oder Stein) einmal ins Rollen gerät, kann man ihn nicht mehr aufhalten und ihr müsst von vorne beginnen.

Das Gemeine: Wenn der Felsen an der Spitze ankommt, rollt er sofort auf der anderen Seite wieder nach unten, denn die Bergspitze ist genau das: spitz! Demnach müsst ihr dann von der rechten Seite versuchen, den Berg zu erklimmen. Aber: Niemals kann der Fels auf dem Berg liegen bleiben. Eine echte Sisyphos-Aufgabe!

Mein Highscore im Spiel ist noch nicht herausragend
Mein Highscore im Spiel ist noch nicht herausragend

Ich habe die App gestern Abend mehr als eine Stunde gespielt und war danach total entspannt, weil die Aufgabe an sich sinnlos ist, aber dennoch süchtig macht. Mittlerweile kann ich den Felsen 198 Meter hoch schieben, aber dann rollt er doch wieder herunter. Herrlich!

Die Features des Spiels

  • Schöne, minimalistische Grafik
  • Einfache Steuerung
  • Unendliche Leben, die ihr nach und nach verlieren werdet
  • Hoher Suchtfaktor
  • Optionale In-App-Käufe, die ihr aber vernachlässigen könnt (oder ihr belohnt mit dem Kauf den Entwickler des schönen Spiels)

Fazit: Sisyphos ist eine tolle App, die mal wieder beweist, dass gar nicht viel Schnickschnack nötig ist, um SpielerInnen gut zu unterhalten.