Peridot – das solltet ihr alles über das neue Niantic-Spiel wissen

Peridot von Niantic ist angekündigt worden. Es wird noch in diesem Monat Niantic in ausgewählten Ländern als Soft-Launch eingeführt, ehe es weltweit von allen SpielerInnen gespielt werden kann. Wer beim Namen Niantic hellhörig geworden ist: Richtig, das sind die Pokémon-GO-Macher. Um welche Art Spiel es sich bei Peridot handelt und was euch erwartet, erfahrt ihr hier.

Peridot ist ein neues Real-World-Augmented-Reality-Spiel, das es euch ermöglicht, bezaubernde, einzigartige Kreaturen zu pflegen, aufzuziehen und zu züchten. In diesem Spiel schlummern Peridots seit Tausenden von Jahren. Jetzt wachen sie in einer Welt auf, die sich erheblich von der unterscheidet, in der sie einst umherstreiften, und sie brauchen Hilfe, um sie vor dem Aussterben zu bewahren. Und hier kommen die Spieler zum Zug.

Erkundet im Spiel eine neue Welt mit euren Peridots

Zieht eure eigenen Peridots auf und begleitet sie auf ihrer Reise von der Kindheit bis zum Erwachsenenalter. Nach und nach erfahrt ihr mehr über eure neuen Freunde, mit denen ihr gemeinsam die Welt erkundet.

Ihr werdet sofort eine Bindung zu ihnen aufbauen, während ihr sie pflegt und mit ihnen spielt. Wichtig in dem Game ist es zudem, mit anderen Spielern zusammenarbeiten, um eure Spezies zu diversifizieren, während ihr mit ihren Peridots die Welt erkundet.

Der Hauptspielmechanismus besteht darin, euren Peridot zu pflegen und zu pflegen, während er vom Baby zum Erwachsenen heranwächst. Ihr könnt dies tun, indem ihr euren Peridot streichelt, mit ihm spielt und ihn trainiert. Ihr erhaltet Erfahrungspunkte, falls ihr eure Sache gut macht.

Jede Kreatur ist anders und einzigartig

Jeder Peridot ist in diesem Spiel einzigartig. Sie alle unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht, ähnlich wie Menschen, in Bezug auf ihre körperliche Erscheinung, Persönlichkeitsmerkmale, Vorlieben und Abneigungen und Fähigkeiten.

Jede Kreatur hat seine eigene genetische Ausstattung. Der Zuchtmechanismus, der darauf basiert, wie DNA im wirklichen Leben funktioniert, kombiniert das Beste aus handgefertigten Komponenten mit prozeduraler Generierung, um eine atemberaubende Vielfalt einzigartiger Arten zu produzieren.

Das Spiel wird euch ermutigen, das Universum zu erkunden. Eines der Hauptmerkmale ist das Wunschsystem, in dem eure Kreatur Wünsche hat, bei deren Erfüllung ihr helfen müsst.

Peridot: Wer will nicht ein solch virtuelles Haustier haben?
Wer will nicht ein solch virtuelles Haustier haben?

Einige Beispiele: Eure Kreatur könnte sich nach einem kurzen Spaziergang sehen. Oder einen Besuch in einem nahe gelegenen interessanten Gebiet wollen – oder einen Bissen einer blauen Tomate. Erfüllt ihr deren Wünsche, wird euer Dot-Wachstum größer.

Die Kreatur wird zur Fortpflanzung bereit sein, sobald sie erwachsen ist

Das Ziel ist es, die Arten zu diversifizieren, und das Spiel soll euch dazu motivieren, zu versuchen, zu züchten, um neue Archetypen zu produzieren. Es gibt eine Vielzahl von Optionen für diese Archetypen, darunter Einhorn, Pfau, Gepard, Widder, Hase, Clownfisch und eine Vielzahl anderer. Erwachsene Peridots brüten in „Habitaten“ (interessante Orte in der Gegend), in denen sie leben.

Das solltet ihr bereits jetzt wissen

  • Das Gute: Anders als bei den Tamagotchis, die Ende der Neunzigerjahrer die Massen begeisterten, werden eure Peridots nicht sterben können – ganz egal, wie lange ihr sie vernachlässigt.
  • Das Spiel wird natürlich in Augmented Reality sein und wird wie die anderen großen Niantic-Titel eine starke Erkundungs- / Outdoor-Komponente haben
  • Peridot soll weniger abhängig von festen Orten wie Arenen und PokéStops in Pokémon GO sein. Das wird alle Spieler und Haustierliebhaber freuen, denn bei der Pokémon-Suche vor einigen Jahren schauten auf dem Land lebenede Spieler oft ins Leere. Feste Orte müssen nur eigentlich aufgesucht werden, wenn ein Peridot erwachsen ist und ihr mit der Zucht starten wollt.
  • Soziale Interaktion wird ein integraler Bestandteil der Spielschleife sein: Das Ziel des Spiels ist es, euch dazu zu bringen, sich zu freuen, eure Lieblingsmomente zu teilen und gemeinsam Strategien für die Zucht neuer Kreaturen zu planen.

Wie bei allen Niantic-Spielen werden Live-Events ein grundlegender Bestandteil sein

In der Soft-Launch-Phase werden verschiedene Arten von Live-Events getestet (die dann auch in der endgültigen Version debütieren können), um die Community auch in der realen Welt zu unterhalten.

Um zu züchten, müsst ihr Nester verwenden

Um ein Nest bauen zu können, benötigt ihr Materialien, die vorher eingesammelt werden müssen. Diese findet ihr in verschiedenen Lebensräumen. Einige Nester haben die Fähigkeit, bestimmte Merkmale zu verändern, wie z. B. ein Nest mit Gepardenmuster führt zu einem Nachwuchs mit Gepardenmuster.

Einige Nester ändern nur ein Merkmal, während andere mehrere mutieren, und die Seltenheit jedes Nestes variiert. Ihr könnt Strategien entwickeln, wie ihr bestimmte Archetypen oder Looks für eure nächste Generation erhaltet, indem ihr sogenannte Mutatoren-Nester einsetzt.

Bedenkt: Es kann mehrere Generationen der Zucht erfordern, um die ungewöhnlicheren Archetypen zu erreichen. Weitere Spiele der Macher erhaltet ihr hier.

Freuen wir uns auf das kommende AR-Spiel – ich habe Lust auf ein neues, virtuelles Haustier!