Murder in the Alps hat ein Update erhalten

Es gibt einen neuen Ort im Krimispiel Murder in the Alps

Letzte Aktualisierung vor 3 Monaten

Murder in the Alps hat einen neuen Ort erhalten. Denn das spannende Wimmelbildspiel wurde erneut aktualisiert. Die packende Story, die vielen Räume und die einfache Handhabung machen dieses Krimi-Suchspiel zu einem echten Highlight. Mit diesem Game hat Nordcurrent erneut bewiesen, dass sie ihr Handwerk verstehen.

Und das erwartet euch in Murder in the Alps: Das Spiel beginnt mit einem tödlichen Schneesturm, dramatischer Musik und der Geschichte des Spiels. Denn wie der Titel es vermuten lässt, passiert ein Unglück in den Alpen.

Murder in Alps kostenlos spielen

Genauer gesagt in den Schweizer Alpen. Ihr werdet von Otto Reger, dem Hotelbesitzer, begrüßt und erhaltet den Hinweis, dass wir uns im Jahr 1932 befinden. Demnach werdet ihr in keinem der Wimmelbilder ein Handy finden!

Murder in Alps hat erneut ein Update erhalten
Öffnet Schubladen, nutzt die Hilfe, um die kniffligen Wimmelbildszenen lösen zu können

Im Spielverlauf besucht ihr viele einzigartige Orte, von den luftigen Höhen der Alpen, bis hinunter in Keller voller Blut. Taucht spielerisch in das packende Gameplay und die mitreißende Geschichte ein und löst dabei knifflige Rätsel, interagiert mit allen Charakteren und findet heraus, wer von ihnen der gemeine Mörder ist.

Wird jemand von euch den mysteriösen Fall lösen können, bevor der Mörder euch und alle anderen erwischt? Wer ist geistesgegenwärtig genug, um alle Hinweise zu finden? Diese sind in diesem Suchspiel wunderbar versteckt.

Öffnet Schubladen, Handtaschen oder Kisten, um dort versteckte Gegenstände zu finden. Habt ihr eines entdeckt, verschwindet es von der Suchleiste. Aber das sollte euch bekannt vorkommen. 

Es gibt in dem Spiel Murder in Alps sehr viele Zimmer und Orte, die ihr erkunden müsst. So gibt es eine Küche, das Kaminzimmer, die Rezeption, den Hinterhof, die Bergstraße, den Vorhof, die Hütte und zehn weitere Zimmer.

Murder in Alps
Düster, spektakulär und spannend präsentiert sich das neue Wimmelbildspiel aus dem Hause Nordcurrent

Tippt mal mehrfach auf das Display. Ihr werdet sehen, dass der Bildschirm dann kurz einfriert. Es macht also keinen Sinn, einfach wahllos zu klicken in der Hoffnung, so einen gesuchten Gegenstand zu finden. Ihr werdet vielmehr bestraft. Nutzt lieber die Hilfe oder die Lupe, um weiterzukommen.

Tipps zum Spiel

  • Um den Gegenstand aus dem Regenmantel zu holen, müsst ihr den Regenmantel auf die rechte Seite bewegen. Danach könnt ihr auf die Tasche auf der linken Seite zugreifen, indem ihr auf sie tippt, in der ihr den benötigten Gegenstand finden werdet.
  • Rosa Tickets, die ihr neben euren Energiezähler seht, werden für saisonale Ereignisse im Spiel benötigt. Um eine Runde während eines saisonalen Ereignisses zu spielen, braucht ihr diese Tickets, nicht Energie. Gehen euch während des Ereignisses die Tickets aus, könnt ihr in der täglichen Herausforderung oder im Laden im Spiel sowie durch das Ansehen von Werbung neue Tickets kaufen.

Was sind tägliche Herausforderungen?

„Tägliche Herausforderungen“ ist ein spezieller Spielmodus. In diesem Modus müsst ihr versteckte Gegenstände finden, die oben auf dem Bildschirm aufgelistet sind, bevor die Zeit abläuft. Wichtig: Ihr müsst 30 Energiepunkte bezahlen, um eine Runde zu spielen.

Murder in the Alps bietet euch ein neues Kapitel

Das Gratisspiel bietet euch aktuell nur einen Teil mit verschiedenen Kapiteln. Dieser heißt „Ein tödlicher Schneesturm“. Die einzelnen Kapitel lauten „Das Phantom“ und „Die Atlantik Connection“.

Zwei weitere Titel mit vier weiteren Kapiteln werden aber bereits in der App vorangekündigt. Wie ihr an dem Titel „Die Witwe“ erkennen könnt, wird aus einer Personensuche schnell ein mörderischer Krimi.

Zum Spielen benötigt ihr Energie. Es gibt alle acht Minuten eine Energieeinheit – ihr könnt aber nicht mehr als 200 Energieeinheiten besitzen. Hier gibt es die Android-Version.

Zudem bietet euch das mobile Game viele Erfolge, die ihr freischalten könnt. Sie lauten beispielsweise „Finde 35 Sammelobjekte“, „Schließe 25 Minispiele ab, ohne Überspringen zu nutzen“ uvm. iOS-Spieler erhalten das Wimmebildspiel hier.

Das ist alles neu in Murder in the Alps

  • Gestaltet euren Ort im „Mein Heim“-Update! Schmückt, kauft Möbel und nehmt an einzigartigen Events teil! Zudem wurden verschiedene kleine Fehlerbehebungen und Verbesserungen durchgeführt, die für ein noch unterhaltsameres Spielerlebnis sorgen.

Das sind die Features des Games

  • Detaillierte Grafik mit fantastischen Animationen und tollen Soundeffekten
  • Eingebautes Strategiehandbuch, das euch schrittweise durch das Spiel führt
  • Wundervoll illustrierte Comics zur Verbildlichung der Geschichte
  • In jeder Szene gibt es Sammelobjekte zu finden
  • Fesselnde Minispiele, Suchszenen und noch vieles mehr
  • Die USK-Freigabe: das Spiel eignet sich für Spieler ab 16 Jahren
  • Optionale In-App-Käufe
  • Regelmäßige Updates

Fazit: Murder in the Alps habe ich mit einem iPhone 8 (mit iOS 12) getestet. Es lief ruckel- und einwandfrei und hat mich gut unterhalten. Da es kostenlos ist, kann ich euch den Download empfehlen. Ich würde aber keine Energie hinzukaufen. Weitere Wimmelbildspiele erhaltet ihr hier.

Ähnliche Wimmelbildspiele wie beispielsweise das Game June’s Journey erwarten euch hier.

Nordcurrent können nicht nur Wimmelbildspiele, sondern auch Zeitmanagement-Games. Ein tolles Beispiel dafür ist deren Game Cooking Fever. Wer Heißhunger bekommen hat, ist hier an der richtigen Stelle.