5 Tipps zum Farmspiel Kong Island

Kong Island von CSCMobi Studios ist ein relativ neues Farm- und Überlebensspielchen, das das Rad nicht neu erfunden hat. Es macht aber dennoch Spaß, denn es ist grundsolide, die Charaktere sind ganz gut gelungen und das Gameplay einfach. Wie ihr das Farmspiel am besten meistert, erfahrt ihr hier. Und natürlich ist das Game kostenlos in den Stores für iOS und Android erhältlich.

Das ist die Story zum Spiel Kong Island: Wie bei nahezu jedem Survivalspiel ist es auch in diesem Game so, dass ihr mit dem Flugzeug abgestürzt seid und ihr auf einer einsamen Insel gestrandet seid. Logisch, dass auf dieser Insel nicht viel los ist und ihr dafür verantwortlich seid, diese auf Vordermann zu bringen. Denn schließlich wollt ihr auch überleben.

Für jede Tätigkeit in Kong Island braucht ihr Energie

Nach der Installation werdet ihr von Peter begrüßt, der die ersten Flächen der Insel bearbeitet – seine Arbeiten dienen euch als Tutorial. Ihr lernt, wie ihr Obstbäume erntet, Sträucher entfernt und sobald ihr euer erstes Haus hochgelevelt habt, erreicht ihr das 2. Level.

Kong Island hat eine Menge zu bieten
Kong Island hat eine Menge zu bieten

Für jeden Levelaufstieg erhaltet ihr Belohnungen – in Form von weiteren Gerätschaften, Saatgut und der Möglichkeit, weitere Gebäude zu errichten. Bedenkt: Je gemütlicher ein Haus ist, desto mehr Energie kann es sammeln.

Ihr lernt schnell, wie man Essen zubereitet und wie ihr Plätze schafft, an denen ihr sie essen könnt, denn eure Inselbewohner wollen nicht vom Boden essen. Sammelt also Steine ein und baut einen Steintisch. Sobald dieser steht, könnt ihr euren Mais darauf legen und diesen grillen.

Kong Island Kochstelle
Eine Pizza kann ich noch nicht backen, denn so weit bin ich im Spiel noch nicht vorangekommen

Danach geht es wie in jedem anderen Farmspiel weiter. Das bedeutet, dass ihr Gebäude und Produktionsstätte errichten müsst. Es gibt u. a. eine Nähwerkstatt, ein Sägewerk, eine Schmiede, ein Schwimmbad, ein Ingenieurbüro oder auch ein Destillierhaus.

Bedenkt, dass Ackerbau, Ernte und andere grundlegende Überlebensfähigkeiten für euer Überleben unabdingbar sind.

Jeder von euch beginnt auf Kong-Island – weitere Orte sind die Tempelinsel und der Wächter-Tempel. In der App werden aber bereits weitere Orte angekündigt.

Tipps und Hinweise zum Spiel Kong Island

  • Die Schatzkisten sind fast alle eingegraben und ohne Spaten, kommt man nicht an sie ran
  • Die Sachen, die man selber fertig hergestellt, werden nicht automatisch eingesammelt
  • Obstbäume können nur einmal geerntet werden
  • Mit Werkzeugen könnt ihr größere Werke bauen
  • Ihr könnt die gesamte Karte erkunden und alle neuen Inseln besuchen, auf die ihr stoßt
Kong Island
Kong Island

Eine Anmerkung: Ich kann gar nicht beweisen, ob dieses Spiel etwas mit dem Fantasy-Abenteuerfilm des Regisseurs Jordan Vogt-Roberts aus dem Jahr 2017 zu tun hat.

Das sind die Features des Spiels

  • Bekanntes Gameplay & Story
  • Einfache Handhabung
  • Ihr braucht Energie, um Dinge ausführen zu können
  • Optionale In-App-Käufe
  • Verschiedene Orte, die ihr bereisen könnt

Das sind die Links zum Game

Fazit: Kong Island ist ein grundsolides Spiel, das man ausprobieren kann. Gebt aber kein echtes Geld aus.

Weitere Farmspiele erhaltet ihr hier.