Kniffel

In Kniffel Dice Clubs gibt es jetzt neue Würfelbecher

Letzte Aktualisierung vor 1 Monat

Kniffel ist ein geschützter Name und nur das Original darf sich Kniffel nennen. Demnach bekommt ihr von b-interactive hier das Kult-Würfelspiel in der mobilen Version mit dem Titel Kniffel Dice Clubs. Holt euch die kostenlose Kniffel-App und spielt jetzt mit neuen Würfelbecher, die die Macher in dem neuen Update hinugefügt haben. Übrigens: Auch in dieser Spiele-App gelten die regulären Kniffel-Regeln!

Das von Schmidt-Spielen entwickelte Game hat weltweit Fans – und wenn die alle auch mit ihrem Smartphone die Würfel herausfordern, sollte es an Gegenspieler niemals mangeln. Kniffel Dice Clubs gibt es kostenlos in den jeweiligen Stores.

Kniffel Dice Clubs könnt ihr hier kostenlos spielen

Eine Anmerkung: Wundert euch nicht, wenn die App immer wieder mal umbenannt wird. Offensichtlich mag Schmidt es überhaupt nicht, wenn deren Erfolgsklassiker von anderen vertrieben oder angeboten wird. Diese App hier hieß auch mal nur Kniffel, dann Kniffel Dice Duel und neuerdings Kniffel Dice Clubs. Wer solch sich das bitte merken können?

Und das erwartet euch in dem Spiel: Vermutlich kennt jeder Kniffel, denn dieses Würfelspiel ist seit Jahrzehnten bei Groß und Klein äußerst beliebt. Wer es noch nicht kennt: Bei Kniffel erhält jeder Spieler einen Zettel, auf dem er seine Ergebnisse eintragen muss. Gespielt wird mit fünf Würfeln.

In jeder Runde darf man bis zu dreimal hintereinander würfeln. Dabei darf man „passende“ Würfel zur Seite legen und mit den verbleibenden weiter würfeln. Spätestens nach dem dritten Wurf muss man sich für ein freies Feld auf dem Spielzettel entscheiden – oder ein Feld streichen.

Es ist bei diesem Spiel notwendig, taktisch und strategisch vorzugehen

Manchmal ist es schlauer, ein Feld zu streichen (meistens das Spielfeld selbst, denn fünf Würfel mit derselben Augenzahl zu erhalten, ist nicht so einfach).

Gewinner ist, wer am Ende die höchste Summe auf seinem Zettel erzielen kann. Dazu wird gewürfelt – und das genau drei Mal. Um live gegen einen anderen Spieler spielen zu können, müsst ihr euch einloggen – anders geht es leider nicht.

Grafisch ist diese Kniffel-Version gut gelungen
Grafisch ist diese Kniffel-Version gut gelungen

Freunde findet man übrigens über Facebook, per E-Mail, die eigene Kontaktliste, den Benutzername oder per Zufall. Hier gibt es die Android-Version.

Kaum vorstellbar, aber wohl wahr: Täglich sollen bis zu drei Millionen Partien gespielt werden. Das ist keine schlechte Zahl, wie ich finde. iOS-Spieler erhalten das mobile Game hier.

Wer es ganz individuell mag, kann seinen Würfelbecher pimpen. Sammelt einfach Diamanten und personalisiert euren Becher – oder auch die Würfel.

Wer mag, kann hier direkt bei Schmidt-Spielen die Online-Version des Klassikers Kniffel® spielen – ohne Registrierung und ohne Stress!

Kniffel Dice Clubs wird nach den regulären Regeln gespielt
Kniffel Dice Clubs wird nach den regulären Regeln gespielt

Das sind die grundlegenden Regeln von Kniffel

  1. Der erste Spieler beginnt zu würfeln. Er hat drei Würfe, um eine Kombination zu erzielen. Nach jedem Wurf kann er entscheiden, welche Würfel er behalten möchte und welche er erneut werfen möchte.
  2. Nach dem dritten Wurf muss der Spieler eine Kombination auswählen und diese auf seinem Spielblock eintragen. Mögliche Kombinationen sind zum Beispiel Dreierpasch (drei Würfel mit der gleichen Augenzahl), Viererpasch (vier Würfel mit der gleichen Augenzahl), Full House (drei Würfel mit einer Augenzahl und zwei Würfel mit einer anderen Augenzahl) oder Kniffel (alle fünf Würfel zeigen die gleiche Augenzahl).
  3. Der nächste Spieler ist an der Reihe und würfelt ebenfalls dreimal. Danach wählt er eine Kombination und trägt diese auf seinem Spielblock ein.
  4. Das Spiel geht so lange, bis alle Spieler alle Kombinationen auf ihrem Spielblock ausgefüllt haben.
  5. Am Ende werden die Punkte gezählt. Jede Kombination hat eine bestimmte Anzahl an Punkten, die auf dem Spielblock angegeben sind. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Das sind die Features des Spiels

  • Erstellt einen Account und spielt auf mehreren verschiedenen Endgeräten
  • Schöne Grafik
  • Klassische Spielregeln
  • Einfache Handhabung
  • Chattet mit anderen Kniffel-Spielern
  • Erreicht Fortschritte und schließt tägliche Herausforderungen ab
  • Optionale In-App-Käufe
  • Es gibt regelmäßige Updates – aktuell gibt es neue Würfelbecher

Fazit: Einfach mal herunterladen, denn diese werbefinanzierte App ist nicht nur grafisch schön anzusehen, sondern sie ist eine schöne Umsetzung des Würfelklassikers.