Horse Farm von upjers

Horse Farm erfreut seit über 4 Jahren viele Pferdenarren

Letzte Aktualisierung vor 2 Monaten

Horse Farm von upjers ist kein neues Pferdespiel, aber eines, das ich mir heute einmal genauer angeschaut habe. Vielleicht kennen einige von euch bereits die Browserversion des Spiels – freut euch dann umso mehr, dass ihr Horse Farm jetzt überall auf eurem Smartphone spielen könnt.

Horse Farm schickt euch direkt nach der Installation der App auf eine leere, grüne Fläche. Ganz getreu dem Spieletitel ist es zunächst eure Aufgabe, einen Pferdestall inklusive des dazugehörigen Tieres aufzustellen. Selbstverständlich will der Vierbeiner auch versorgt werden und braucht Wasser & Nahrung. Dazu benötigt ihr gleich zu Beginn eure erste Scheune.

Horse Farm – trainiert eure Vierbeiner

Ihr könnt natürlich eure Pferde leveln, indem ihr sie zum Trainieren auf den Sprungparcours oder die Reithalle schickt. Tippt dazu auf das jeweilige Gebäude und benutzt den Button mit dem Pferd und der Flagge, um ein Pferd zum Trainieren zu schicken.

Horse Farm - trainiert eure Vierbeiner
Horse Farm – trainiert eure Vierbeiner

Jede Trainingssession wird zufällig eines von zwei Attributen des Pferdes verbessern. Wenn ihr eure Pferde viel trainiert, werden sie schließlich ein Level Up erhalten.

Um Pferde zu züchten, benötigt ihr zunächst die Deckstation. Diese findet ihr im Shop im zweiten Reiter von oben und könnt sie für 3200 Horse-Dollar erwerben.

Habt ihr diese gebaut, könnt ihr nach dem Öffnen auf der linken Seite eine Stute und einen Hengst von eurem Hof auswählen, diese rechts in die entsprechenden Felder ziehen und über den grünen Haken die Zucht starten, wobei entsprechend die Zuchtkosten abgezogen werden.

Horse Farm bekommt einen Traum in Weiß

Flieder ist, mit seinen duftenden Blüten, für viele gar nicht mehr aus den Gärten wegzudenken. Oft wird der Flieder zwar mit dem Frühjahr verbunden, jedoch macht sich vor allem der weiße Flieder auch im Herbst richtig gut auf eurem Reiterhof.

Daher bekommt ihr den weißen Flieder jetzt als neues Bonus-Item, wenn ihr euch einen Eimer voll Rubine holt. Der hübsche Flieder bringt zudem 1200 Prestige für euren Reiterhof.


So schaut eure Farm nach wenigen Spielminuten bereits aus
So schaut eure Farm nach wenigen Spielminuten bereits aus

Tipps zum Spiel

  • Vergesst nicht, eure Belohnungen für Errungenschaften in Horse Farm abzuholen. Das blaue runde Symbol unten rechts mit dem Pokal bekommt dann eine kleine gelbe Flagge. Hier verbergen sich ebenfalls Horse Farm-Dollar sowie Rubine als Belohnung
  • Geht sparsam mit den Erweiterungen und Upgrades für euren Reiterhof und euren Scheunen um; es reicht vollkommen aus, wenn ihr eine Lodge auf Level 2 upgradet, denn es werden nach wie vor Gäste an die Tür klopfen, die nur eine Lodge Level 1 brauchen
  • Vor allem aber das Sparen von „unnötigen“ Kosten ist der Schlüssel, um in möglichst kurzer Zeit in Horse Farm die Moneten für die Krankenstation beisammen zu haben.
  • Wer bereits im Imbiss Eis am Stiel und Softdrinks herstellen kann, braucht nur vier Lagerplätze, um die Kundenwünsche regelmäßig zu erfüllen. Habt einfach immer zweimal Eis und zweimal Softdrinks auf Lager und produziert gleich neu, wenn ihr einen Snack verkauft habt

Die teure Krankenstation

Wer das 11. Level erreicht, kann die Krankenstation freischalten. Hier könnt ihr, das wird euch nicht verwundern, kranke und verletzte Pferde pflegen. Der Preis: 17.000 Dollar.

Die Krankheiten eurer Pferde verhalten sich wie die Bedürfnisse nach Getreide und Wasser, außerdem sind sie nie von langer Dauer. Achtet ihr immer gut darauf, wann sich ein Tier von seiner Krankheit erholt hat, könnt ihr es so oft wie möglich einem Reiter zuweisen und dadurch Geld verdienen.

Erfüllt Quests im Spiel

Mal geht es darum, Müll aufzusammeln oder eure Gäste mit Snacks beziehungsweise Reitzubehör zu versorgen. Im Idealfall habt ihr immer zwei Portionen Eis und ebenso viele Softdrinks in eurem Lager und vergesst nie die Nachproduktion, dann könnt ihr jeden Kundenwunsch rasch erfüllen. 

Ein Manko hat das Spiel (meiner Meinung nach): Die Gebäude sind im Vergleich zu denen Einnahmen, die man generieren kann, sehr teuer. Ihr müsst nicht eure ganzen Dollar ausgeben, um zwei Scheunen zu haben. Eine Scheune für eure Pferde reicht aus.

Das sind die Features des Spiels

Fazit: Horse Farm gibt es bereits seit mehr als vier Jahren in einer Browserversion (und auch für Nintendo Switch). Ich bin mir nicht sicher, ob es mich grafisch so umhaut, dass ich es gerne länger auf meinem iPhone spiele. Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe.

Weitere Spiele von upjers sind hier kostenlos erhältlich.

Falls ihr mit diesem Genre nichts anfangen könnt und es gerne actionreicher mögt, werdet ihr hier die passende Spiele-App finden.