Devolvers Tumble Time ist die Zukunft physikbasierter Rätsel

Devolver Tumble Time gibt euch exakt 60 Sekunden pro Spielrunde

Letzte Aktualisierung vor 11 Monaten

Devolver Tumble Time vom gleichnamigen Anbieter ist ein neues Kombinierspiel, in dem es zackig zugeht. Denn in jeder Spielrunde habt ihr nur 60 Sekunden Zeit, um die Aufgabe zu lösen. Gut, dass ihr auch ein Fever auslösen könnt, denn ansonsten wird es schwierig, den Highscore zu knacken.

Devolver Tumble Time ist für iOS und Android erschienen und wie ihr das knallbunte Game spielt, erfahrt ihr hier. Wenn ihr meckert, dass das Spiel voller Werbung ist, dann lest diesen Artikel bis zum Ende, denn all das hat „System“.

Die ersten Runden des Spiels dienen euch als Tutorial, damit ihr wisst, wofür die Bomben da sind und wie ihr am Windrad drehen könnt, um das Spielfeld zu mischen. Aber der Reihe nach.

Devolver Tumble Time

Ihr seht auf dem Spielfeld eine Kugel, die mit unterschiedlichen Gegenständen und Köpfe gefüllt ist. Eure Aufgabe ist es, mindestens drei identische miteinander zu kombinieren. Tippt dazu beispielsweise auf den blauen Ninja und alle anderen Ninjas, die in unmittelbarer Nähe sind, werden markiert. Aber nur, wenn sie direkt nebeneinanderliegen.

Nehmt dann euren Finger vom Display und die Ninjas verschwinden und es rutschen weitere, neue Gegenstände ins Spiel. Versucht, so viele wie möglich in 60 Sekunden einzusammeln.

Das Spiel ist physik-basiert, sodass die Gegenstände, Charaktere usw. auch so fallen, wie sie fallen sollten. Setzt die unterschiedlichen Bomben und Power-Ups geschickt ein, um Extrapunkte zu erhalten.

Und solltet ihr einmal keine Kombination mehr erkennen können, dreht am Windrad, denn das mischt das Spielfeld einmal komplett durch.

Nutzt eine Bombe, wenn sie erscheint, denn diese sprengt Etliches weg, sodass ihr schnell einen Highscore von 150.000 bis 200.000 Punkte erreichen werdet.

Devolvers Tumble Time - mein aktueller Highscore
Devolvers Tumble Time – mein aktueller Highscore

Die App hat ein ausgeklügeltes System des Spielefortschritts, bei dem schrittweise Lieblingscharaktere aus verschiedenen anderen Spielen des Indie-Publishers freigeschaltet werden.

Diese Charaktere hat Devolver Tumble Time zu bieten

  • Richard ist ein Hahn, der mit einer goldenen Bombe das Spiel startet
  • Volvy beginnt mit einer grünen Bombe und seine große Gamer-Hand verwandelt Spielzeuge in mehr Zeit
  • Big Ape ist ein Riesenaffe, der mit einer pinken Bombe startet und Spielzeug aufgreift, um es dann wegzuwerfen
  • Carrion absorbiert Spielzeuge und startet mit einer goldenen Bombe
  • Der Gladiator zerschlägt zufällig gewählte Spielzeuge
Devolvers Tumble Time
Devolvers Tumble Time – das ist Fork Parker

Tipps zum Spiel Devolver Tumble Time

  • Nehmt an den täglichen Herausforderungen teil und spielt jeden Tag mit einem anderen Charakter
  • Nutzt das Windrad, weil es nichts kostet – außer Zeit, die euch am Ende fehlen wird
  • Die Werbung ist Teil des Spiels und absichtlich so extrem eingefügt – im Grunde nehmen die Macher damit die komplette Spielebranche auf den Arm (das gefällt nicht allen GamerInnen – zumindest denen nicht, die das nicht verstanden haben)

Ein Plus des Spiels: Der Humor

Lest euch durch, was euch in den Rezepten mitgeteilt wird oder schaut, was zu Twitter gesagt wird. Ich mag einen derartigen Humor.

Und dass der Geschäftssinn von Mr. Fork besonders hervorsticht, werdet ihr schnell bemerken, denn er gibt euch gute Ratschläge – falls es mit eurem Erfolg nicht gelingen will.

Devolvers Tumble Time - das ist Sam
Devolvers Tumble Time – das ist Sam, der immer mit einer blauen Bombe startet

Die Macher nehmen mit diesem Spiel alle anderen Games hoch

Devolver Digital macht keinen Hehl daraus, dass sie das normale Vorgehen anderer Publisher nicht gutheißt. Denn es wird viel Werbung eingebunden – für Spiele, die es gar nicht gibt.

Devolvers Tumble Time hat auch Glücksspielmomente
Devolvers Tumble Time hat auch Glücksspielmomente

Und auch das Glücksspiel wird auf den Arm genommen. Denn ihr habt zudem die Möglichkeit zum Sammeln weiterer Objekte, und hier haben sich die Macher erst gar nicht bemüht, den Glücksspielaspekt zu verheimlichen: Die freizuschaltenden Felder sehen aus wie Rubbellose. Herrlich.

Fazit: Devolver Tumble Time ist ein auf Mikrotransaktionen basierender Spaß – der sicherlich vielen SpielerInnen gefallen wird. Ich rate aber wie immer dazu, kein Geld auszugeben, denn es geht (bis zu einem gewissen Grad) auch ohne. Und ich bin mir nicht sicher, ob das Spiel Zukäufe von 10 oder mehr Euro wert ist. Aber entscheidet selbst. Ich bin bis jetzt in Level 23 und habe noch keinen Cent ausgegeben – und werde dies auch nicht tun,

Weitere Indie-Spiele erhaltet ihr hier,