Klondike Adventures

Ein teures Vergnügen: Klondike Adventures

Seit 39 Tagen spiele ich Klondike Adventures, die (relativ) neue Simulation aus dem Hause Vizor Apps , die ich euch vor einigen Tagen hier vorgestellt habe. Knapp drei Wochen später hat mich das Spiel um die furchtlose Kate und dem Abenteurer Paul schon mehr Geld gekostet als ich jemals für Candy Crush Soda Saga ausgegeben habe. Wieso das so ist, erfahrt ihr hier. An sich ist die App kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben, und der Download lohnt sich auch, wenn man viel Zeit übrig hat.*

Und das erwartet euch in Klondike Adventures: Erledigt anspruchsvollen sowie die dramatische Quests und bietet Kate und Paul eure Hilfe an, um die Geheimnisse der freundlichen Einwohner von Klondike zu entdecken. Aber immer schön der Reihe nach. Denn vorab solltet ihr euch das Intro ansehen, um über die Story des Spiels informiert zu werden.

Klondike Adventures kostenlos spielen

Wie bei jedem anderen Simulationsspiel müsst ihr auch hier Gebäude errichten und Felder bestellen. Dazu habt ihr Samen zur Verfügung und eine Sichel. Das sollte euch alles bekannt vorkommen. Die Grafik des Spiels ist toll und das Setting mal weniger comic-lastig wie in Hay Day oder FarmVille.

Wer bei dem Namen Vizor Apps aufhorcht, ist ein Kenner. Denn von dem Team stammen solche Erfolgsspiele wie Zombie Castaways und Mahjong Treasure Quest.

Baue Fabriken, fördere Rohstoffe und stelle alle Gegenstände her, die du für deine Expeditionen und Quests brauchst. Gegenstände, die im Weg stehen (wie beispielsweise Eisberge), könnt ihr einfach mit einem Eispickel wegkloppen. iOS-Spieler erhalten das mobile Game hier.

Klondike Adventures
Ein tolles Spiel: Klondike Adventures – das solltet ihr auf jeden Fall laden!

Verwandelt die verlassene Station in eine blühende Stadt

Sobald ihr Waren oder Produkte hergestellt habt, könnt ihr diese verkaufen. Schaut zwischendurch immer wieder mal auf das Bestellungsbrett am Anfang eurer Stadt. Sind alle Dinge aus der jeweiligen Bestellung vorhanden, erkennt ihr dies an einem grünen Häkchen. Den Preis, den ihr dafür erhaltet, erkennt ihr auch sofort. Denn Geld, wenn auch nur virtuelles, ist wichtig in diesem Spiel. Hier erhalten Android-Nutzer das Spiel.

Das sind die Features des Spiels

* Wenn man keine Zeit hat, weil man zwischendurch wichtige Dinge zu erledigen hat (ich nenne es mal Arbeit), ist man in dem Spiel nahezu gezwungen, echtes Geld im Shop auszugeben. Und die Preise haben es in sich, denn in Klondike Adventures fängt das kleinste Paket bei 4,49 Euro an (King beginnt bei Candy Crush Soda Saga wenigstens schon bei 2,29 Euro).

Wofür man all die (teuren) Diamanten braucht?

Es dauert ganz schön lange, um einige Ressourcen einzusammeln, die man für die einzelnen Missionen benötigt. Auch das Entfernen von Objekten kostet viel Energie. Wer also nicht mehrfach am Tag ein paar Minuten für das Spiel freischaufeln kann, wird nahezu gezwungen, seine Kreditkarte zu zücken.  Mit den Zukäufen kann ich mir aber jedes gewünschte Gebäude sofort kaufen – so zum Beispiel das Eisenwerk, die Molkerei oder das Fischerhaus. Und ja, ich weiß, dass es ein Glücksrad gibt, an dem man auch Vieles gewinnen kann, aber wenn es schneller gehen muss… Und wer es wissen will: Nach 18 Tagen bin ich erst in Level 19. Obwohl ich sehr, sehr viel spiele. Ähnliche Spiele-Apps erhaltet ihr hier.

Klondike Adventures
Eine herrliche Simulation: Klondike Adventures

Fazit: Klondike Adventures wird eines meiner neuen Lieblingsspiele. Ich mag die Grafik, die Charaktere und einfache Handhabung. Einzig die Texte könnten ein bisschen größer geschrieben sein – aber vielleicht kommt auch nur mir das alles so klein vor. Mehr als 2500 weiterer Spiele gibt es hier.