Baut ein eigenes Imperium auf

City Island geht mit City Island 3: Building Sim in die nächste Runde. Wer schon immer mal davon geträumt hat, sein eigenes Inselparadies aufzubauen, ist bei diesem mobilen Game goldrichtig. Die App ist kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben.

Weltweit spielen mehr als 15 Millionen Spieler die Spiele aus der City Island-Reihe, sodass man davon ausgehen kann, dass das Entwicklerteam alles mögliche angestellt hat, um auch für den dritten Teil des Simulationsspiel neue Freunde zu gewinnen. Wie bei jedem anderen Tycoon-oder City Island-Spiel ist es auch hier eure Aufgabe, eine Stadt zu errichten, für eure Bewohner zu sorgen und Geld zu verdienen (↑hier gibt es die iOS-Version des Spiels).

City Island 3: Building Sim kostenlos spielen

3

Dazu gehört beispielsweise, dass ihr Eisenbahn-Schienen verlegt, Flüsse ins Landschaftsbild einfügt und vieles mehr. Wer seine Sachen gut macht, erhält Feedback seiner Einwohner. Das Besondere an City Island: Ihr könnt so viel bauen wie ihr wollt und ihr seid an keinerlei Vorgaben gebunden. Komisch, dass das nicht bei jedem Spiel dieses Genre möglich ist. (↑hier gibt es die Android-Version des Spiels).

Da ihr euch zu Beginn für eine Insel entscheiden müsst, habt ihr  auch nur begrenzt Bauraum zur Verfügung. Das macht „City Island 3“ im späteren Spielverlauf knifflig, da man sehr gut mit seinem Platz haushalten muss.

Ihr allein entscheidet über eure Metropole

1Im kostenlosen Strategie-Spiel City Island 3: Building Sim liegt es ganz allein in eurer Hand, nahezu leeren Inseln in eine boomende Metropole zu verwandeln. Oder auf einem Vulkan. Auch der Sumpf ist möglich. Und auch die Wüste. Wichtig ist, die Bewohner glücklich zu machen, denn nur zufriedene Einwohner werden Werbung für die eigene Insel machen und erst dann werdet ihr weitere hinzufügen können.

Ärgerlich ist ein wenig, dass es vollkommen egal ist, welche Gebäude man errichtet – es kommt nur auf die Anzahl an. Wer also Lust hat, zehn Bäckereien zu errichten, kann dies gerne tun. Eine gewisse Vorgabe wäre an dieser Stelle richtungsweisender – und auch fordernder. Und es wäre zudem auch schöner oder unterhaltsamer, wenn man mehr als nur fünf Gebäude gleichzeitig bearbeiten könnte.

City Island hat natürlich auch eine eigene Facebook-Seite. Wer sich regelmäßig über Neuigkeiten informieren will, klickt hier!

Ein Makel hat das Spiel. Denn wie auch in den Teilen 1 und 2 wird es ohne Zukäufe immer schwieriger, voranzukommen. Zwar ist die App kostenlos, Teil 3 übertreibt es aber meiner Meinung nach mit dem Griff in die Geldbörse

Fazit: Wer sich auf dem Markt auskennt, wird wissen, dass die City Island-Spiele zwar kostenlos sind, aber mit Werbung ausgestattet sind. Das ist auch hier der Fall und ich rate wie immer davon ab, diese gegen echtes Geld zu deaktivieren. Haltet es einfach aus und kümmert euch nur um eure Inseln. Wer noch kein Aufbauspiel auf seinem Smartphone hat, kann sich City Island 3: Building Sim herunterladen. Alle anderen, die bereits Bürgermeister verschiedener andere Spiele sind, brauchen dieses Game nicht unbedingt!

Mehr über Sparkling Society erfahrt ihr hier!

Ihr seid mit diesem Spiel nicht zufrieden? Dann schaut hier vorbei, denn hier warten mehr als 1650 weiterer Spiele auf euch!