Seat Away gibt es hier kostenlos

So platziert ihr eure Fahrgäste in Seat Away

Letzte Aktualisierung vor 4 Wochen

Seat Away von den Rollic Games habe ich mir gestern Abend angeschaut und ich bin länger an dem Spiel hängengeblieben, als ich vorhatte. Das Spiel könnte also ein echter Süchtigmacher werden, denn die Aufgaben sind zwar im Prinzip einfach, aber dennoch eine echte Herausforderung. Denn in Seat Away müsst ihr Fahrgästen in einem Bus die richtigen Plätze zuweisen.

Das ist zu Beginn sehr einfach, denn ihr habt nur einfarbige Fahrgäste. Das bedeutet: Eine blaue Figur muss auf einen blauen Sitz. Diese sind aber oft durch andere Sitze versperrt, sodass ihr diese an eine freie Stelle verrücken müsst. Nur dann wird euer Gast Platz nehmen können. Logisch, dass es schwieriger wird, wenn mehrere Farben zur Verfügung stehen.

Seat Away ist eine Art Sortierspielchen

Oder wenn die Sitze nicht verschiebbar sind. Bis zum 14. Level solltet ihr alle ohne große Probleme durchspielen können. Danach erscheint das erste sogenannte Hardcore-Level. Lustigerweise habe ich das schnell geschafft, aber das nächste war dafür eine echte Herausforderung und ich musste ein Leben lassen.

Seat Away - der Bus wird immer breiter
Seat Away – der Bus wird immer breiter

Je weiter ihr im Spiel vorankommt, desto mehr Änderungen gibt es. Ihr könnt einen Booster nutzen, und beispielsweise die Zeit einfrieren. Gut ist, dass der Bus auch breiter wird, sodass ihr eine Spalte mehr erhalten, um ausweichen zu können.

Solltet eure Spielzeit vorbei sein und ihr das Level nicht gelöst haben, könntet ihr weitere Zeit hinzukaufen. Das kostet 900 Münzen für 20 weitere Sekunden.

Seat Away: Gebt lieber eine Runde einmal auf, anstatt eure Münzen zu verprassen
Gebt lieber eine Runde einmal auf, anstatt eure Münzen zu verprassen

Ihr werdet Münzen verdienen, aber diese reichen nicht aus, um einen der Booster freizuschalten, denn auch diese sind relativ teuer. Um beispielsweise die Sprungfeder zu nutzen, die einen Fahrgast zu seinem Platz springen lässt, müsst ihr 750 Münzen bezahlen.

Tipps zum Spiel

  • Ihr könnt ein Level nicht wiederholen, um so weitere Münzen zu erhalten
  • euren Bus zu erweitern, würde nochmals 1000 Münzen kosten. Ein Hinweis: im Shop kosten 1000 Münzen 1,99 Euro
  • vermutlich werdet ihr schnell all eure Leben verlieren – wartet dann einfach, bis ihr automatisch neue erhaltet
Seat Away: Ein schwieriges Level muss nicht unbedingt schwierig sein
Ein schwieriges Level muss nicht unbedingt schwierig sein

Die Features des Spiels

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Schnell ansteigender Schwierigkeitsgrad
  • Nutzt Booster, um das Ziel zu erreichen
  • Viel zu teure In-App-Käufe – lasst die Finger davon

Fazit: Seat Away ist ein süßes Spiel, das euren Kopf fordern wird. Es hat auch Werbeeinblendungen, die sich aber meiner Meinung nach in Grenzen halten. Einzig die Pakete, die ihr im Shop freischalten könntet, sind unverschämt teuer. Lasst demnach die Finger davon.

Weitere Spiele von Rollic Games erhaltet ihr an dieser Stelle.