Neue Master-Levels in Mekorama erhältlich

Auch nach mehr als vier Jahren verliert das Spiel Mekorama nicht an Reiz – ganz im Gegenteil. Dieses kostenlose Schaukastenspiel macht Spaß und süchtig. Das Spiel ist eine Vollversion, aber der Entwickler erbittet sich eine kleine Spende für sein tolles Spiel. Wichtig: Man muss (!) nichts bezahlen; wer aber Martin Magni für seine Arbeit belohnen will, kann dies gerne tun. Update: Es wurden weitere Master-Levels hinzugefügt!

Kurz gesagt funktioniert Mekorama wie folgt: Ein kleiner Roboter sucht in einer 3D-Klötzchenwelt nach einer roten Markierung. Gesteuert wird er durch ein einfaches Antippen auf die gewünschte Stelle.

Mekorama könnt ihr kostenlos spielen

Und wenn er sie erreichen kann, weil kein Hindernis im Weg ist, läuft er auch gleich los. Dank stufenlosem Zoom und frei drehbarer Kamera lässt sich hier jeder noch so kleine Ort anvisieren (↑hier gibt es die Android-Version).

Mekorama
Mekorama lässt euch auch eigene Level erstellen

In 50 Leveln könnt ihr euer Denkvermögen unter Beweis stellen. Ihr müsst euren kleinen Roboter durch mechanische Dioramen führen. Logischerweise wir der Weg zum Ziel von Level zu Level kniffliger.

Ihr könnt das gesamte Spielfeld drehen, um jede Ecke erkunden zu können, bewegliche Teile helfen euch dabei, den Roboter sicher ans Ziel zu bringen (↑hier gibt es die iOS-Version).

Das Game hört nach 50 Leveln nicht auf. Man kann auch Levelkarten scannen, die man im Netz (zum Beispiel via Twitter) findet. Einfach scannen oder abspeichern und aus der Galerie scannen und schon hat man neuen Rätselspaß.

Wer alle Level durch, aber noch immer nicht genug hat, nutzt den einfachen Level-Editor und strickt sich selbst eine Spielwelt!

Häufig muss man in Mekorama Steine in den Bauten verschieben und so neue Wege bauen. Oder Hindernissen aus dem Weg gehen. Schnell wird es im Laufe der 50 mitgelieferten Schaukästen komplexer und es ist neben einem scharfen Auge für eine gute Planung auch etwas herumprobieren gefordert. Fakt ist, dass es häufig neue Spielideen und damit Abwechslung gibt.

Die Steuerung von B gestaltet sich relativ simpel. Tippt einfach auf ein Feld, um den Roboter dorthin zu bewegen. Wenn keine Hindernisse oder leere Felder den Weg blockieren, wird sich B auf den Weg machen – der Roboter kann Treppen besteigen und auch durch Wasser laufen, ein Sprung zählt allerdings nicht zu seinem Repertoire.

Nutzt die Kamera des Spiels Mekorama

Um euch einen Überblick zu verschaffen, solltet ihr so oft wie möglich die Kamera rotieren. Damit dreht ihr das Level quasi um den Roboter herum und entdeckt auf diese Weise versteckte Wege, die euch in einem anderen Sichtwinkel möglicherweise entgangen wären.

Ihr rotiert, indem ihr den Finger auf eine leere Stelle tippt und haltet, während ihr nach links oder rechts zieht – die Level lassen sich allerdings nur waagerecht drehen (also nicht nach oben und unten).

Es kann euch aber auch mal passieren, dass euer Roboter herunterfällt und einen Teil des Levels erreicht, aus dem es kein Entkommen mehr gibt. Passiert dies, müsst ihr in diesem Fall das Level neu starten – und zwar indem ihr auf den Pause-Button rechts oben tippt und dann das Symbol für Neustarten berührt.

Wenn ihr gar nicht mehr weiter wisst, könnt ihr euch übrigens auch einen Tipp zu jedem Level direkt im Spiel geben lassen. Tippt dazu auf Pause und wählt dann die Option Show Hint – mehr Spaß macht es natürlich selbst auf die Lösung zu kommen.

Scannt den QR-Code falls ihr in Mekorama Hilfe benötigt

Solltet ihr doch mal nicht weiterkommen, hilft euch ein nützliches Feature von Mekorama. Ihr könnt QR-Codes mit eurem Smartphone einscannen und auf diese Weise neue Level freischalten – darunter alle 50 Level, die im Spiel enthalten sind, aber auch gänzlich neue Level (die man praktischerweise mit dem eingebauten Level-Editor selbst erstellen kann).

Das sind die Features des Spiels Mekorama

  • Komplett kostenlos
  • Witzige Grafiken
  • Level-Editor
  • Levelkarten-Scanner
  • 50 Levels & mehr

Das mobile Highlight ist werbefrei und verzichtet auf herkömmliche In-App-Käufe. Stattdessen hat sich Entwickler Martin Magni zur Finanzierung für das „Pay what you want“-Prinzip entschieden. Jeder Nutzer kann selbst entschieden, was er zahlen will (kein Zwang!) Von 99 Cent bis 31,99 Euro kann ich zwischen sechs verschiedenen Summen wählen.

Fazit: Mekorama ist optisch wie auch akustisch ein tolles Spiel.  Mekorama ist Rätsel und Puzzle in einem und wirklich gut. Eindeutige Downloadempfehlung.

Ähnliche Geduldsspiele bekommt ihr hier.