RoadWorlds ist ein nettes Spielchen

RoadWorlds

RoadWorlds von PolygonVoid aus Frankreich ist ein relativ neues Endless-Roadrunner-Spiel, das irgendwie total Spaß macht. Warum? Das erfahrt ihr hier. Natürlich ist das Spiel in Pixel-Grafik kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben.

Und so funktioniert RoadWorlds: Es gibt ein kurzes Tutorial, damit ihr euch in dem Game zurechtfindet. Ihr habt als erstes ein einfaches Auto, das ihr mit Wischbewegungen nach rechts oder links steuern müsst.

RoadWorlds wird mit dem Finger gesteuert

Die erste Aufgabe lautet, zehn Pinguine zu überfahren, Hindernisse umzufahren, über eine Brücke fahren und den eigenen Highscore zu brechen. In dem Spiel ist es nämlich eure Aufgabe, die weiteste Strecke zurückzulegen.

Das ist der offizielle Trailer zum Spiel

Mein erstes Spielchen war nach 226 Meter beendet, weil mir nicht klar war, ob ich die Bäume umfahren muss – oder ob sie mir das Genick brechen. Letzteres war hier leider der Fall.

Jeder Spieler fängt mit einem einfachen Wagen an. Wem das nicht reicht, kann sich ein Taxi, einen Jeep, einen Krankenwagen oder ein Sphinx-Car zulegen. Das kostet aber.

Ich habe relativ schnell 500 Münzen einkassiert und konnte mir ein erstes, neues Untergestell freischalten. Denn einen Gameboy kann man wirklich nicht als Fahrzeug bezeichnen. Aber mit diesem Nintendo-Klassiker fahre ich jetzt durch den Pixel-Wald.

Wenn ihr gut seid, werdet ihr nach rund 200 Metern eine neue Fahrstrecke erreichen. Ihr müsst nichts weiter tun, denn euer Fahrzeug fährt von alleine durch den Wirbelstrom am Ende eines Levels – und eure Fahrt geht weiter.

Hier einige Tipps zum Spiel RoadWorlds

  1. Nehmt beim Spielen euer Smartphone in die Hand, denn dann lässt sich das Spiel besser steuern
  2. Gebt eure Münzen nicht direkt für ein weiteres Fahrzeug aus, denn ihr könnt auch welche gewinnen
  3. Versucht nicht krampfhaft, jeden Pinguin einzusammeln, denn dann riskiert ihr nur unnötig euer Leben
  4. Auf der Eisbahn ist euer Gefährt etwas langsamer – beachtet dies, wenn ihr dem Sägeblatt ausweichen wollt (denn das wird schneller sein)

Neben Brücken, Bäumen und weiteren Hindernissen wird es ab der dritten Strecke gefährlicher. Denn wenn euch das rotierende Sägeblatt erwischt, das sich auf der Straße befindet, ist euer Spiel beendet. Logisch. Android-SpielerInnen erhalten das Game an dieser Stelle.

Leider hat das Spiel viele Werbeeinblendungen. Und da ein Spielchen nur wenige Sekunden dauert, werdet ihr viele neue Spots sehen können. Oder müssen. iOS-GamerInnen können die App hier laden.

Eine Anmerkung: Schön wäre es, wenn man gegen seine Freunde antreten könnten oder es eine Gamecenter-Anbindung geben würde. Oder einen Highscore. Aber vielleicht implementieren die Franzosen dies noch in einem der nächsten Updates.

Das sind die Features des Spiels RoadWorlds

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Unterschiedliche Fahrzeuge (es sind nicht nur reale Wagen verfügbar)
  • Verschiedene Strecke, die voller Hindernisse bespickt sind
  • Optionale In-App-Käufe
  • Das Game ist nur auf Englisch verfügbar

Fazit: RoadWorlds ist ein schöner Spaß, den ihr ausprobieren könnt. Ähnliche Spiele erhaltet ihr hier.

Weitere Spiele Apps

  • Holt euch hier die 5 besten Tipps zu Rival Stars Horse Racing

  • June’s Journey ist ein absolutes Muss-Spiel!

  • Small Town Murders ist ein cooles Krimi-Match-3-Spiel

  • Gönnt euch eine Runde Scatter Slots

  • Es gibt ein neues Kapitel in Lily’s Garden