So erreicht ihr in Off the Rails 3D den Bahnhof

Off the Rails 3D von Kwalee ist ein neues Spiel, das sich Bahnreisende mal anschauen sollten. Denn wenn man hier nicht geschickt agiert, wird man aus der Bahn geworfen – im wahrsten Sinne des Wortes. Das kostenlose Game ist für iOS und Android in den Stores erhältlich und wie das Game funktioniert, verrate ich euch hier.

Und das erwartet euch in Off the Rails 3D: Es gibt ein kurzes Tutorial, das euch zeigt, dass ihr mit dem Finger auf das Display klicken müsst, um euren Zug, der ziemlich viel Dampf macht, zu bewegen. Komisch, dass auch dieses Spiel keinen Ton hat. Die erste Teststrecke, die ihr meistern sollt, schaffe ich erst im dritten Versuch, weil der Treibstoff nie reicht.

Off the Rails 3D kostenlos spielen

Im Spiel müsst ihr natürlich darauf achten, dass ihr bei Bergabfahrten eine Menge Sprit sparen könnt. Behaltet aber trotzdem immer eure Geschwindigkeit im Auge, denn wenn ist von der Strecke fliegt, ist das Game beendet.

Ich verstehe aber jetzt schon, worauf das alles hier hinausläuft. Nämlich, dass wir uns sehr viel Werbung anschauen müssen, um überhaupt an Treibstoff zu kommen. Android-Gamer können die App hier laden.

Das nervt mich bereits nach fünf Minuten und ich schaue mal, wie weit ich noch komme – und kommen will. Ich habe zwischendurch eine längere Pause gemacht und währenddessen offline 58 Dollar Spielgeld erhalten. Mal sehen, was ich damit kaufen kann.

Aber nicht weit, denn ich investiere 75 Dollar für ein Treibstoff-Upgrade, das mich aber nicht durch das zweite Level bringt. Obwohl es einen langen Berg hinabging. Was dann folgte? Richtig. Werbung. Hier gibt es die iOS-Version des Spiels.

Jetzt dachte ich, sei mal schlau und spiele im Flugmodus, aber weit gefehlt. Offline kann man Off the Rails 3D erst gar nicht spielen. Man wird wirklich nahezu gezwungen, 3,49 Euro zu investieren, um die Werbung zu deaktivieren. So vergrault ihr euch aber viele GamerInnen, liebes Team von Kwalee.

Das sind die Features des Spiels

  • Schöne Pixelgrafik
  • Einfache Steuerung
  • Sehr viel Werbung
  • Kein Ton
  • Keine Social Media-Verknüpfung
  • Nur online spielbar

Fazit: Off the Rails 3D braucht kein Mensch. Vermutlich ist es in der Vollversion ganz witzig, aber ich kann das gar nicht beurteilen, weil ich zu sehr genervt bin von der ganzen Werbung. Aber auch in der Premium-Version kann es vermutlich nur weitere Strecken oder Züge geben – das Gameplay wird sich nicht großartig ändern. Und das ist mir keine 3,49 Euro wert. Mehr als 3500 weiterer Spiele-Apps.