Holt euch das kostenlose Labyrinthspiel Klick Klack

Klick Klack von Zut Games ist ein neues Spiel, das auf dem ersten Blick ganz nach meinem Geschmach zu seien scheint. Und auf dem zweiten? Das verrate ich euch hier, denn ich teste gerade das kostenlose Spiel – und fühle mich, das kann ich vorweg sagen, bereits nach wenigen Minuten gut unterhalten.

Und so funktioniert Klick Klack: Es gibt kein wirkliches Tutorial, sodass ihr zu Beginn einfach mal schauen müsst, was der grüne Spielball so treibt. Nämlich nichts anders, als zu versuchen, zum gelben Ball zu gelangen. Das gelingt ihm auch und schon geht es ins nächste Level und ihr werdet merken, dass der Weg zum nächsten Spielball erst erdreht werden muss. Denn Klick Klack ist ein Labyrinthspiel und ihr müsst den besten Weg suchen.

Klick Klack kostenlos spielen

Die Steuerung ist einfach, denn ihr klickt einfach eine Kachel an, die sich in alle Richtungen drehen kann. Versucht, die Linien so miteinander zu verbinden, das nichts den Weg des Hauptspielballs behindert.  Seid dabei aber nicht zu langsam, denn ihr müsst im entscheidenden Moment immer wieder drehen, damit der Ball keine Ehrenrunde dreht.

Das klingt jetzt alles komplizierter als es ist. Ich meine, das Gameplay ist einfach, das Spiel aber äußerst anspruchsvoll, denn ihr müsst schnell um mehrere Ecken denken können. Das können nicht viele, aber hier kann man es wunderbar (und einfach) erlernen. Hier erhalten Android-Spieler das kostenlose Game.

Sobald der Ball aus dem Spielfeld herausfällt oder er gegen ein anderes Ende knallt, ist das Spiel beendet. Und da Klick Klack ein waschechtes Highscorespiel ist, beginnt ihr immer wieder von vorne. Leider wird ein Neustart immer mit einer Werbeeinblendung gestartet. Das kann auf die Dauer nerven, aber das Game will sich auch irgendwie refinanzieren. Die iOS-Version des Games gibt es hier.

Klick Klack
Klick Klack gibt es kostenlos in den Stores

Mein aktueller Highscore beträgt 23 Punkte – ich finde, dass klingt lächerlich wenig, aber ich werde mich weiter bemühen, um vielleicht noch an die 100 zu gelangen. Aber das wird kein Kinderspiel, das kann ich euch verraten. Aber ich merke bereits jetzt, dass ich Klick Klack vermutlich länger auf meinem iPhone installiert lasse. Ähnliche Spiele-Apps erhaltet ihr hier.

Das sind die Features des Spiels

  • Gute Grafik
  • Einfache Steuerung
  • Die Bälle können auch noch rotiert werden, wenn der Spielball sich auf der jeweiligen Fläche befindet
  • Das Game erfordert mindestens iOS 8.0 oder Android 4.0.3
  • Optionale In-App-Käufe (beispielsweise für das Entfernen der Werbung
  • Hier geht es zur offiziellen Seite des Anbieters

Fazit: Klick Klack ist ein kniffliges Spiel – ganz nach meinem Geschmack. Ich brauche es nicht bunter oder heftiger, sondern genau so anspruchsvoll wie in diesem Spielchen. Gut gemacht, Zut Games!