Erica wird für Albträume sorgen

Erica

Der Thriller von Flavourworks, Erica, hat sich jetzt in die Game-Stores eingeschlichen und liefert grausige Action für iOS-GamerInnen. Der Debüt-Titel des in London ansässigen Studios wurde im August 2019 erstmals für PS4 veröffentlicht und zeigt euch als junge Frau, die versucht, die Wahrheit hinter dem brutalen Mord an ihrem Vater aufzudecken. Erica ist einer dieser Grenzgänge zwischen Film und Spiel.

Erica bietet eine verzweigte Erzählung, in der eure Entscheidungen einen tiefgreifenden Einfluss auf zukünftige Ereignisse haben und es euch ermöglichen, euren eigenen Weg durch die seltsamsten Geschichten zu gehen. Erica ist wie ein linear erzählter Film. Man wird direkt und ohne Umwege mit der Story konfrontiert.

Erica besteht zu großen Teilen aus Filmsequenzen

Diese Sequenzen sind gemischt mit Optionen, die in die laufende Szene eingeblendet werden. Diese lösen sich nach kurzer Zeit auf, wenn man nichts tut, was oft unangenehmes Schweigen zur Folge hat. 

Solltet ihr jemals den Wunsch gehabt haben, tatsächlich einmal aktiv Einfluss auf die Handlung eines Films zu nehmen, könnt ihr euch euren Traum mit Erica verwirklichen.

Denn in dem Flavourworks-Titel erfolgt eine nahezu perfekte Mischung aus Hollywood-Film mit tatsächlich echten Darstellern und stetig involvierendem Gameplay.

Zur Story: Die Waise Erica findet eines Tages ein Päckchen vor ihrer Tür, in dem sich eine abgetrennte Hand befindet, die ein Amulett mit griechischen Zeichen umklammert. Das Mädchen erkennt das Symbol, denn es erscheint ihr seit ihrer Kindheit in ihren Albträumen.

Das Symbol war tief in die Brust ihres sterbenden Vater eingeritzt. Erica erlebt in ihren Träumen die Ermordung immer wieder und wieder und wacht stets immer dann auf, wenn sie kurz davor ist, das Gesicht des Mörders erkennen zu können.

Erica ist weit mehr als nur ein Krimispielchen

Die Polizei schickt sie in das Delphi-Haus. Bei dieser Einrichtung handelt es sich um eine Psychiatrie, die einst von ihrem Vater gegründet wurde. Hier lernte er auch Ericas Mutter kennen, die jedoch aus unbekannten Gründen früh starb.

Erica
Durch ihren Vater hat sie herausgefunden, dass sie vielleicht besondere Kräfte hat

Im Delphi-Haus begibt Erica sich auf die Spuren ihrer Vergangenheit, um das Rätsel um das Zeichen und die Morde zu lösen. Na, wie klingt das?

Trefft interaktiv wichtige Entscheidungen

Gestaltet den Weg der verzweigten Geschichte, indem ihr bedeutsame Entscheidungen trefft, die großen Einfluss auf euren persönlichen Showdown haben. Entscheidet mittels Gesprächen, wie Erica mit anderen Figuren interagiert, und formt so ihre Beziehungen zu ihnen.

Achtet auf den Soundtrack

Die Handlung wird untermalt vom packenden Soundtrack von Austin Wintory, der sich unter anderem für die Musik von The Banner Saga 3, Journey und Assassin’s Creed Syndicate auszeichnet.

Zoo 2 Banner (728 x 90)

Gesteuert wird das Spiel mit dem Finger. Es erscheint an einigen Stellen ein Lichteffekt. Der Effekt wird zu einem kleinen hellen Punkt, wenn er über etwas Integrierbaren schwebt. So könnt ihr euch beispielsweise ein Foto heranziehen und ansehen oder Gegenstände verschieben, Dinge öffnen etc.

Die Dauer des Spiels erstreckt sich dabei lediglich über eine klassische Filmlänge, kann und sollte jedoch durchaus mehrfach gespielt werden, um die vielen möglichen Handlungsverläufe zu erleben. Ob sich dabei etwas Übernatürliches in die Handlung einschleicht, hängt dabei ganz von euch ab (iOS-Link zum Spiel).

Fazit: ERICA ein ganz besonderes, ungewöhnliches und intensives Spiel, dessen Download sich absolut lohnt. Weitere, interaktive Spiele-Apps erhaltet ihr hier.

Weitere Spiele Apps