Donuts Drift überzeugt mich nur grafisch

Donuts Drift von Voodoo ist ein neues Highscorespiel, in dem ihr mit eurem Finger ein Auto steuern und im richtigen Moment driften müsst. Denn das Ziel ist, weit voranzukommen und viele Donuts einzusammeln. Das mobile Game ist kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben.

Und das erwartet euch in Donuts Drift: Es gibt ein kurzes Tutorial, das euch das Spielziel näherbringt. Am Ende solltet ihr wissen, dass ihr eine lange Strecke zurücklegen solltet, falls ihr den Highscore knacken wollt.

Donuts Drift kostenlos spielen

Dazu steuert ihr euren Wagen – jeder Spieler beginnt als Rookie, es wird aber schnell ein weiteres Fahrzeug freigeschaltet werden können. Ihr müsst nicht nur versuchen, Donuts einzusammeln, die sich um einen Kreis herum befinden, sondern auch anderen Fahrzeugen ausweichen.

Diese kreuzen die Straße, auf der ihr euch befindet. All das ist aber noch nicht ausreichend, um erfolgreich in diesem Spiel zu sein. Denn auch der Tank spielt eine wichtige Rolle. Ohne Benzin ist das Spiel nämlich schneller beendet als euch lieb sein wird.

Sammelt Donuts ein und spart Sprit

Nach jedem Rennen erhaltet ihr Münzen – je weiter ihr vorangekommen seid, umso mehr Münzen gibt es. Logisch. Und wer dann noch auf den Button Collect x2 klickt, erhält genau das: die doppelte Anzahl von Münzen. Das bedeutet aber auch gleichzeitig, dass ihr euch dann ein Werbevideo ansehen müsst. Android-Spieler erhalten hier das mobile Game.

Ich mag die Zeichnung des Spiels, denn wenn das Auto sich voranbewegt, hinterlässt es schöne Streifen auf dem Asphalt.

Ebenfalls nach jedem Rennen bietet euch das Game Donuts Drift eine Statistik. Hier wird euch mitgeteilt, wie weit ihr gefahren seid (Distance), wie viele perfekte und gute Donuts ihr eingefahren habt und wie viele Boosts ihr benutzt habt. Denn die gibt es in Donuts Drift ebenfalls. Was jedoch gute Donuts sind, hat sich mir nicht erschlossen. Aber vielleicht seid ihr schlauer als ich. iOS-Spieler erhalten hier das Spiel.

Das sind die Features des Spiels 

  • Schöne s/w-Grafik
  • Komplizierte Steuerung (auch wenn es zwei verschiedene gibt)
  • Unterschiedliche Missionen
  • Verschiedene Fahrzeuge (Rookie, Boy, Frosch, Trainee, Fan – bis hin zum Dom)

Wie immer erhält auch dieses Voodoo-Spiel einfach zu viele Werbeeinblendungen.

Fazit: Donuts Drift hätte ein wunderbares Spiel sein können, wenn die Steuerung besser wäre. Ich habe leider nicht das Gefühl, dass ich wirklich Einfluss auf den Weg meiner Wagen nehmen kann. Weitere Voodoo-Spiele wie Blast Valley oder Dune erhaltet ihr hier.