Super Mario Run erscheint am 15. Dezember

Jetzt ist es raus: Am 15. Dezember erscheint das Spiel! Nintendo bringt den bekanntesten Klempner der Welt auf Smartphones und Tablets. Bei der Apple-Präsentation am Mittwoch in San Francisco wurde ein Mobilspiel namens „Super Mario Run“ enthüllt, in dem der Spieler die Nintendo-Ikone sicher ans Ende typischer Mario-Level bringen muss. Kein Geringerer als Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto hat sich die Ehre gegeben, beim Apple-Event das erste „Super Mario“-Spiel für iOS anzukündigen.

Super Mario Run
Super Mario Run – endlich, endlich, endlich!

Der Nintendo-Klempner wird zum Ende des Jahres in Super Mario Run auf iOS-Geräten hüpfen. Das Spiel folgt dem klassischen Jump’n’Run-Stil der Serie, soll sich aber auf dem iPhone einhändig spielen lassen. In einem Multiplayer-Modus können Spieler gegeneinander antreten und sich in Levels überbieten.

Super Mario Run erscheint später für Android

Super Mario Run
Bald rennt Mario auch auf eurem iPhone

Mario läuft in Run also automatisch nach rechts, der Spieler muss ihn im richtigen Moment springen lassen, indem er das Display antippt. Je länger man tippt, desto höher springt Mario. So kann der Spieler mit dem Klempner Gegner ausschalten, ihnen ausweichen und Münzen einsammeln, was offenbar die Hauptaufgabe ist. In einem Battle-Modus soll man die Highscores von Freunden schlagen können.

Super Mario soll an Pokémon GO-Erfolg anknüpfen

Mit Super Mario Run wagen die Japaner nach Miitomo und Pokémon GO den nächsten großen Vorstoß auf den Mobilmarkt und kündigen erstmals ein Smartphone-Spiel um den pummeligen Klempner an. Der geneigte Handy-Daddler wird allerdings schon dem Titel entnehmen können, dass es sich bei „Super Mario Run“ nicht gerade um eine Revolution handelt. Tatsächlich steckt hinter dem hübsch in Szene gesetzten Hüpfer ein sogenannter Endless-Runner, wie es sie seit Jahren massenweise in den App-Store dieser Welt gibt.

Schaut euch hier den Trailer an

Shigeru Miyamoto sagte, mit der iOS-Variante wolle Nintendo so vielen Spielern wie möglich die Chance geben, Mario zu spielen, unabhängig vom Alter. Die Einstiegshürde sei niedriger denn je. Das Spiel wird übrigens zu einem noch nicht definierten Einmalpreis angeboten. Nachträgliche Kosten, wie sie bei Free-to-Play-Titeln anfallen können, wird es nicht geben. Das Spiel erscheint in der Weihnachts-Saison 2016 für iPhone und iPad. Eine Android-Fassung soll später folgen.

Ab dem 16. September sind das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus erhältlich, der Preis fängt wohl bei circa 760 Euro an.

Wer direkt spielen will: hier gibt es mehr als 2000 Spiele-Apps für iOS und Android.