Steves Castle

Die 7 besten Tipps zum Gratisspiel Steves Castle

Steves Castle von Stack Internet lässt euch in ein knallbuntes Abenteuer stürzen, in dem ihr eure Burg beschützen müsst. All das in dem von Minecraft inspirierten “Steve“. Sehr episch! Die kostenlose Spiele-App gibt es für iOS und Android in den jeweiligen Stores. Ob sich der Download lohnt? Hier erfahrt ihr es. Ich kann schon einmal vorwegnehmen, dass es sehr schwierig ist!

Und das erwartet euch in Steves Castle: Erspielt euch eine riesige Auswahl Charaktere, Bauwerke und Fähigkeiten und bezwingt über 150 Gegner in großen Schlachten. Schaltet immer neue Spezialfähigkeiten und Upgrades frei – um noch besser zu werden!

Steves Castle kostenlos spielen

In diesem Spiel trefft ihr auf abgefahrene Charaktere und Typen. Dazu gehören beispielsweise hirnlose Zombies, eisige Wölfe, explosive Creeper, riesige Drachen oder auch auf giftige Kobras und Pharaonen mit scharfen Klingen. Aber immer schön der Reihe nach!

Direkt nach der Installation gibt es ein ausführliches Tutorial, das euch das Gameplay erklärt und die Story erzählt. Ihr erfahrt, dass Steves Schloss belagert wird und ihr sie verteidigen müsst. Aber das wusstet ihr bereits. Wer das Abenteuer mit einem iPhone erleben will, ist hier richtig.

Führt Steve über den Burgpfad, indem ihr rechts auf die virtuelle Taste drückt, die ihn in Bewegung setzt. Klickt ihr links auf das Display, wendet er sich nach links. Sein Schwert schwingt er automatisch. Sobald die Goldmine aktiv ist (das erkennt ihr daran, dass ein grüner Pfeil vor dem Viererkasten am rechten Rand erscheint), solltet ihr den ersten Helfer in Anspruch nehmen. Das ist in diesem Fall ein Bauer. Die iPad-Version des kostenlosen Spiels gibt es an dieser Stelle.

Dieser läuft automatisch von alleine los – mal schauen, wie weit dieser mit seiner Mistgabel kommt. Lauft als Steve aber nicht zu weit vor und lasst nicht zu viele Gegner passieren, denn wenn sie erst einmal geballt vor euer Burg stehen, wird es schwierig, sie zu besiegen. Hier erhaltet ihr die Android-Version des Spiels.

Mein Steve läuft immer nur auf einer Seite des Pfades, der an sich dreispurig ist, sodass fast alle Gegner an ihm vorbeilaufen können. Ich muss immer wieder rückwärts laufen, mich vor den Wölfen, Zombies & Co. positionieren, um sie ggf. mit meinem Schwert zu treffen. Oder um ihnen eine Kugel zu verpassen. Das gelingt mir nicht immer, sodass ich bereits zwei Leben verloren habe.

Steves Castle
Das hat gedauert, aber wenn man den Dreh raus hat, ist es machbar. Auch wenn ich im 5. Level mal wieder festhänge

Bewegt euch am besten zu Beginn nicht besonders viel

Sammelt Diamanten ein, um mit ihnen im Verlauf des Spiels Steves Einheiten upzugraden. Die Sterne, die ihr ebenfalls einsammeln müsst, benötigt ihr, um das Boss-Level freizuschalten. Sterne gibt es, sobald ihr ein Level erfolgreich abgeschlossen habt. Mehr als 3000 weiterer Spiele-Apps könnt ihr hier ausprobieren.

Wenn ihr nicht genügend Diamanten habt und Steve verbessern könnt, werdet ihr euch vielleicht die Zähne ausbeißen, denn bereits im ersten Level scheinen die Gegner übermächtig zu sein. Oder ich bin zu blöd für das Spiel. Denn Steve sticht und schwingt sein Schwert automatisch, wenn er nah genug am Gegner ist.

Steves Castle
In den ersten Levels lauft ihr immer denselben Weg – das ist ein wenig eintönig

Ich bin im ersten Level bereits vier Mal gescheitert und die beste Taktik ist meiner Meinung nach, sich gar nicht zu bewegen und Steve einfach mal machen zu lassen. Das hat drei Mal nicht geklappt, denn einer der anderen hat immer zum finalen Schlag ausgeholt. Ich bin geneigt zu schreiben, dass mich das frustriert, denn ich habe noch nie so lange für das allererste (!) Level in einem Spiel benötigt.

Hier die 7 besten Tipps zum Gratisspiel Steve Castle

  1. Wenn ihr genug Gold habt, könnt ihr verbündete Einheiten in den Kampf schicken
  2. Rennt nicht zu oft hin und her, denn wenn ihr euren Gegner im Rücken habt, ist es schwierig, sich gegen Schwert- oder Speere durchzusetzen
  3. Setzt eure Boosters geschickt ein und überlegt, ob ihr ein Doppelschwert benötigt, um Zombies niederzustrecken
  4. Wenn ihr partout nicht weiterkommt, setzt andere Einheiten beim Spielstart ein
  5. Vor dem Start eines Levels könnt ihr einen Booster für die folgende Runde erhalten (sei es doppelt so viele Diamanten, eine höhere Goldproduktion eurer Mine, alle eure Einheiten machen mehr Schaden usw.)
  6. Booster können nicht gestackt werden. Wenn ihr jedoch mit einem aktuellen Booster nicht zufrieden seid und noch einige in Reserve habt, könnt ihr den Zufall erneut entscheiden lassen
  7. Spielt ggf. auch mal ein bereits geschafftes Level erneut, um eure Diamantenanzahl zu erhöhen
Steves Castle
Es gibt sicherlich noch eine Menge im Spiel zu erleben, aber ich finde es stellenweise zu schwierig

Beim vierten Versuch hat es geklappt und ich konnte einen Schwertkämpfer freischalten (einer der Stufe 1). Wenn man den Dreh raus hat, geht es zügiger vonstatten. Level 2 meisterte ich im ersten Versuch und konnte weitere Skills freischalten (und zwar den Hieb). Damit kann Steve einen mächtigen Nahkampfangriff starten. Und so geht es immer weiter. Ihr schaltet weitere Einheiten frei und Skills. Es erwarten euch Lanzenkämpfer, die euch bei der Verteidigung helfen wollen.

In der kostenlosen Version stehen auch nur drei Welten zur Verfügung. Das Spiel verfügt aber über acht Welten mit insgesamt 75 Levels. Solltet ihr also extrem viel Spaß an Steve Castle haben, müsst ihr rund 4 Euro investieren.

Steves Castle
Steves Castle gibt es kostenlos

Das sind die Features des Spiels Steves Castle

  • Schöne Grafiken
  • Einfache Steuerung
  • Viele Kämpfer mit besonderen Features
  • Steve kämpft automatisch
  • 8 Welten mit 75 Levels
  • Das Spiel ist komplett auf Deutsch
  • Viele Power-Ups und Boosters
  • Die App ist für die ersten drei Welten kostenlos
  • Schaut euch Werbevideos an, um wichtige Boosters zu erhalten, die es nur selten gibt (und spart euch Echtgeldzukäufe)
  • Optionale In-App-Käufe
  • Hier geht es zur offiziellen Seite

Wenn die Community Interesse an einem Multiplayer-Modus hat, werden die Macher diesen nachlegen (so steht es zumindest auf deren Homepage).

Fazit: Steves Castle würde mich begeistern, wenn es nicht so schwierig wäre und die einzelnen Levelwelten schneller wechseln würden. Das Gameplay ist an sich einfach und die Idee ganz nett, aber so richtig umgehauen hat mich das Game nicht. Oder ich bin einfach zu alt für solche Spielchen, wer weiß?!