Spiel des Lebens

Leider nicht mehr kostenlos: Spiel des Lebens

Das Spiel wurde aktualisiert und kostet jetzt wieder Geld. Schade eigentlich. Wer kennt dieses Spiel nicht? Der Brettspielklassiker Spiel des Lebens hat sicherlich viele Träume verursacht, in denen es um Reichtum und einem Leben in Saus und Braus ging. Jetzt darf weiter geträumt werden und zwar auf mobilen Endgeräten (Update vom 2. Oktober 2018).

Und darum geht’s in der App Spiel des Lebens: In dem Spiel steuerst du dein schnittiges Auto mit animierten Spielsteinen durch kurvenreiche Straßen und entlang realistischer 3D-Landschaften. Das ist schon mal optisch gut umgesetzt und die einfache innovative Steuerung unterstreicht den Spielspaß.

Spiel des Lebens könnt ihr nicht mehr kostenlos spielen

Ganz cool ist, dass du während des Spielens deine eigene itunes-Musik hören kannst. Jetzt kannst du also selbst entscheiden, ob du bei deiner Hochzeit David Bowie, The National oder Justin Bieber hören willst.

Spiel des Lebens
Ihr könnt auch heiraten, falls ihr wollt

Oder aber du bleibst einfach Single und hast weiterhin alleine Spaß. Das ganze Leben ist ein Spiel – und du bist mittendrin. Das Spiel Des Lebens bietet einen neuen und lang erwarteten Mehrspieler-Modus. Dank Online-Matchmaking erlebst du das Spiel auf ganz neue Art und Weise. Spiele online gegen andere Spieler, drehe das Rad und düse in Richtung des letzten gelben Feldes deines Lebenswegs. Anzeige: Hier gibt es die iOS-Version (diese Version kostet schlappe 3,49 Euro)

Mittlerweile wird das mobile Game von Marmelade vertrieben. Aber auch sie bringen immer wieder neue Updates heraus; aber einige User haben bereits gemeckert, dass nach dem vorletzten Update das Rad nicht mehr richtig funktioniert. Das kann ich nicht bestätigen – und ich möchte gerne erwähnen, dass ich das Spiel auf einem iPhone 4s mit iOS 6.1 getestet habe. Anzeige: Hier gibt es die Android-Version (ihr müsstet 0,99 Euro für das Game zahlen).

Und: Es gibt Anleitungen raffinierter User, wie sich das Glücksrad manipulieren lässt, um möglichst immer auf der Höchstzahl 10 zu landen. Hoffentlich wird dieser Spielverderber-Bug von Electonic Arts bald behoben. Mehr als 2800 weiterer Spiele-Apps gibt es hier.

Spiel des Lebens

Fazit: Allzu liberal sollte man nicht gesinnt sein, denn das ursprünglich schon 1861 entwickelte Spiel setzt auf traditionelle Familienwerte, wie auch im Brettspiel-Vorbild. Leider ist es zwischenzeitlich kostenpflichtig geworden. Beim Verfassen des Artikels gab es das noch kostenlos – jetzt muss man, um „Spiel des Lebens“ zocken zu können, 3,49 Euro blechen. Nicht viel Geld, aber ich wollte es zumindest erwähnt haben! Das Spiel erfordert mindestens iOS 4.3 oder 2.0 bei Android! Weitere Familienspiele gibt es hier!