Space Frontier

Schießt in Space Frontier Raketen ab

Space Frontier heißt das neue Highscorespiel aus dem Hause Ketchapp, das ich euch jetzt mal vorstellen will. Ich bin ja bekennender Ketchapp-Fan, mal sehen, was dieses Raketenspiel so alles kann. Die App ist kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben – und vielen scheint das Game besonders gut zu gefallen.

Und das erwartet euch in Space Frontier: Eure Aufgabe in dem Spiel ist an sich ganz einfach, denn ihr müsst versuchen, Raketen so hoch wie möglich ins All zu schießen. Eigentlich war es das auch schon, denn viel mehr passiert nicht in dem Spiel.

Space Frontier kostenlos spielen

Bevor eure Rakete abgeschossen wird, gibt es einen Countdown. Achtet darauf, im richtigen Moment auf das Display zu klicken, um eurer Rakete genügend Schub zu geben.

Space Frontier
Space Frontier ist nicht das beste Ketchapp-Game

Ist sie erst einmal gestartet, müsst ihr erneut den richtigen Moment abwarten, um weitere Triebwerke abzuschalten. Denn dann erhält sie einen weiteren Schub. Es gibt unterschiedliche Raketen, die ihr nach und nach freischalten könnt. Diese bezahlt ihr mit den Münzen, die ihr für das Spielen erhalten habt. Hier gibt es die Android-Version des Spiels.

Wie immer kommen im Spiel zu viele Werbeeinblendungen vor, aber das ist oft bei Freemium-Games so. Denn irgendwie muss das Spiel ja auch refinanziert werden. Da nutzt es auch nichts, dass Ketchapp jetzt zu Ubisoft gehört. Hier gibt es die iOS-Version des Spiels.



Das sind die Features des Spiels

  • Schöne Grafik
  • Einfache Steuerung
  • Verschiedene Raketen, die ihr freischalten könnt
  • Optionale In-App-Käufe
  • Cooler Sound

Fazit: Space Frontier ist nett, aber mehr auch nicht. Ich mag kaum glauben, dass wirklich so viele Spieler auf dieses Game abfahren, denn nach vier Klicks ist jedes Spiel vorüber. Und ob meine Rakete nun 146 m erreicht oder 861 m ist mir eigentlich egal. Ich werde die App wieder löschen.

Weitere und vor allen Dingen bessere Ketchapp-Spiele erhaltet ihr hier.

Wer Lust auf ganz andere Apps hat, ist hier richtig.