Sensei Wars

Von 2K Play gibt es mit „Sensei Wars“ ein neues Aufbau-Strategiespiel für Fans der asiatischen Kampfkunst. Wer Lust auf eine spannende Herausforderung hat, ist bei diesem Spiel, das es kostenlos in den jeweiligen Stores gibt, genau richtig!

0Und darum geht’s: Die Mongolen haben vor vielen Jahren das Dorf eines Zen-Meisters angegriffen und unser Spieleheld musste sich dieses Spektakel mit ansehen. Als starker Mann kehrt er an den Ort des Grauens google_buttozurück und schwört Rache. Dazu benötigt er aber die Hilfe eines Spielers. Zu Beginn des Spiels kann man sich aussuchen, ob man sich über das Game Center, den Facebook-Login und mit einem 2K Play-Konto registrieren Sensei Warsmöchte – und dann kann man auch schon loslegen. Man startet als Grashüpfer und kann bis zum Ende des Spiels zum wahren Meister aufsteigen.Der Krieger zeigt uns die wichtigsten Taktiken, und nachdem man einen kleinen Probekampf absolviert hat, muss man für die Truppenverstärkung sorgen, Gebäude bauen, um so mehr Einwohner zu erhalten. Und um genügend Rohstoffe produzieren zu können, muss man weitere Gebäude errichten. Diese sind eine Mine, ein Bauernhof, eine Schatzkammer, eine Bauhütte und ein Silo. Natürlich dürfen Sensei WarsKrieger-Pavillons, Gästehallen, eine Halle der Ahnen und ein Stelengang nicht fehlen. Die ganzen Gebäude platziert man auf das vorgegebene Spielfeld (einfach mit einem Klick) und wer nicht warten will, bis die Gebäude errichtet sind, kann virtuelles Geld einsetzen, um den Bau zu beschleunigen. Die eigenen Truppen, die man sich hinzukaufen kann, um im Kampf noch besser zu werden, müssen ausgebildet werden. Auch dies kann man mit Spielgeld beschleunigen. Im Kampf warten dann Aufgaben wie „Eine einfache Aufgabe“, „Ein neuer Anfang“, der Angriff auf die „Außenposten“ usw. Es stehen 4unterschiedliche Kampfstile zur Verfügung und  man kann als Einzelspieler aktiv sein, im Mehrspieler-Modus sein Schwert schwingen oder sich einer Dynastie anschließen. Ich habe mich für die Legendary Boys entschieden, aber natürlich könnte man auch eine neue, eigene Dynastie gründen. Die Basen der Freunde kann man jederzeit besuchen und leider ist bei meinem Besuch der Susu-Base das Spiel abgestürzt. Aber nach einem Neustart ging es dann auch rasch munter weiter. Einziges Manko dieses Spiels: Es ist auf einem iPhone eindeutig zu klein. Die Kämpfe, kann man kaum erkennen. Aber dafür gibt es offensichtlich die Wiederholungen, die man sich im 3D-Filmformat ansehen kann. Die kooperativen Spielelemente und die Bestenlisten runden den „Sensei Wars“-Spaß ab. Ein weiteres Highlight des Spiels ist die  360-Grad-Perspektive, mit der man das ganze Spielfeld erkunden kann.

Fazit: Das könnte ein echter Süchtigmacher werden, zumal die Musik total beruhigt. Grafisch ist es schön anzusehen und die Kämpfe dauern nie lange, sodass eigentlich immer etwas bei diesem Spiel zu tun ist. Ich mags’s. „Sensei Wars“ erfordert iOS 6.0 oder die 2.3-Version von Android und belegt zwischen 49 und 66 MB des Speichers.

Diese Strategiespiele sollten euch auch gefallen!